Autor Thema: Meteorit über Kuba ?  (Gelesen 4275 mal)

Offline rheinstein

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 30
Meteorit über Kuba ?
« am: Februar 01, 2019, 22:13:18 nachm. »
Hi, habe gerade diese Eilmelddung bei Focus online entdeckt:

https://www.focus.de/wissen/weltraum/bewohner-hoerten-lauten-knall-berichte-ueber-meteoriten-explosion-ueber-kuba-keine-verletzten_id_10266653.html

Mehrere Bilder im Artikel sind ja vielversprechend...

VG
Uwe

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Direktor
  • *
  • Beiträge: 780
Viele Grüße
Jens

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #2 am: Februar 02, 2019, 10:17:32 vorm. »
Da sind eine ganze Menge vor allem kleinere Massen gefallen, unter anderem ein 7-Zentimeter-Exemplar in der unmittelbaren Nähe der 'Mural de la Prehistoria'. Viele habe Dächer oder Vordächer von Einwohnern durchlöchert.

Das Video hier ist interessant, man höre bei 0:47 Laufzeit.

VIDEO
« Letzte Änderung: Februar 02, 2019, 10:33:21 vorm. von karmaka »

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Direktor
  • *
  • Beiträge: 780
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #3 am: Februar 02, 2019, 10:56:29 vorm. »
Wie sind denn eigentlich die gesetzlichen Regelungen in Kuba? Besteht Aussicht Material zu bekommen?
Viele Grüße
Jens

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6054
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #4 am: Februar 02, 2019, 11:18:55 vorm. »
Wie sind denn eigentlich die gesetzlichen Regelungen in Kuba? Besteht Aussicht Material zu bekommen?

Wird vermutlich schwierig. Und Gepäck wird genau kontrolliert. Mich haben sie mal vor rund 15+ Jahren
fast verhaftet, weil ich ein GPS dabei hatte. Das haben sie mir bei der Einreise gleich abgenommen und
ich habe es am Ausreisetag erst wiederbekommen, nachdem ich mich vorher mit einer Kommission an
einen Tisch setzen musste. Das Gespräch war streng, aber letztlich auch freundlich, weil sie wohl gemerkt
haben, dass ich nix "Ungesetzliches" im Schilde führte. Ich war da einfach etwas naiv, so ein Ding mit auf
die Insel zu nehmen. Dann haben sie mich gehen lassen, unter Androhung eines hohen Strafbetrages, sollte
ich sowas noch mal mit auf die Insel nehmen, und ich habe als letzter Gast soeben noch den Flieger gekriegt
und neben meiner jetzigen Frau, damals noch Freundin, Platz nehmen können, die schon etwas mit den
Nerven runter war ob der Ungdwißheit, ob ich noch auftauche.

Will sagen: nicht leichtfertig handeln, auch wenn es sich geändert haben mag inzwischen! Die genaue
Gesetzeslage zu Bodenschätzen oder Meteorititen auf Cuba kenne ich nicht...

:hut: Alex

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Direktor
  • *
  • Beiträge: 780
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #5 am: Februar 02, 2019, 12:22:08 nachm. »
Oh je. Mit sowas hätte ich auch nicht gerechnet. Da kann man nur hoffen, das sich in den letzten 15 Jahren was geändert hat.
Viele Grüße
Jens

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6054
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #6 am: Februar 02, 2019, 13:25:44 nachm. »
Das war wie im Kino! Und auch wenn sich im Nachhinein die (..nicht mehr vorhandenen..) Nackenhaare
sträuben, so war es immerhin ein interessantes Erlebnis...

Sie haben mich aus der queue rausgeholt und ich musste in eine Baracke, in der nach meiner Erinnerung
sechs Grünuniformierte mit roten Sternen auf der Schulter um mich herum sassen. Man war, wie gesagt,
sehr freundlich zu mir, aber durchaus auch förmlich. Eröffnet wurde das Gespräch auf Englisch mit: "wie hat
es Ihnen bei uns denn gefallen?" Das ganze Ding hat vielleicht eine Viertelstunde gedauert, und dann haben
sie mich zurück zum Gate gebracht, wo ich als letzter Passagier in die Maschine kam. Ich glaube, wenn ich
denen irgendwie komisch gekommen wäre, hätte meine Freundin erst mal alleine zurückfliegen müssen.
Sie haben mir übrigens auch das GPS noch zurückgegeben am Schluß, weil sie zu der Überzeugung gelangt
sein müssen, dass ich kein Fluchthelfer o. ä. nach Florida bin, und auch kein kapitalistischer Spion...

Das waren allerdings noch die alten kubanischen Zeiten, und ich habe nochmal nachgedacht, es ist eher
20 als 15 Jahre her. Da mag sich vieles geändert haben. Das Land ist übrigens auf jeden Fall einen Besuch
wert, wir überlegen schon, das vielleicht noch mal zu machen - diesmal mit smartphone und GPS drauf! :-)

Aber was Meteoritenexporte von dort angeht??? Mmmmh, da wäre ich wohl erst mal sehr vorsichtig...

:hut: Alex

Offline Pauzi

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #7 am: Februar 02, 2019, 14:33:38 nachm. »
Hi Karmaka
jetzt hat es mich fast vom Hocker gehauen bei  47 sec.
Boa was für ein Knall.
Gruß Pauzi

Offline Nordnugget

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 223
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #8 am: Februar 02, 2019, 14:35:42 nachm. »
Hi,
Ich werde am Montag mal meinen Prof hier an der Uni fragen, der hat sehr gute Verbindungen zu kubanischen Forschungseinrichtungen und Universitäten. Der wird mir das vielleicht beantworten können. Normale geowissenschaftliche Proben sind kein Problem.
Grüße Jens

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #9 am: Februar 02, 2019, 16:50:41 nachm. »
In der Umgebung der 'Mural de la Prehistoria', westlich von Viñales, wurden von der örtlichen Polizei zwei größere und zwei kleinere Fragmente 'sichergestellt'.

Diese hier!

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #10 am: Februar 02, 2019, 18:49:53 nachm. »
Ein aktueller Bericht: VIDEO

Offline RiccardoSalento

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #11 am: Februar 03, 2019, 22:30:30 nachm. »
Wie Mr Farmer berichtet, werden im Moment ganze Häuser vom Militär/Polizei auf den Kopf gestellt, wenn man die Steine nicht herausrückt... die Kubaner sollen Angst haben...und das soll wohl schon was heißen.  :nixweiss:

Offline RiccardoSalento

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #12 am: Februar 04, 2019, 20:46:45 nachm. »
... kann aber auch unnötige Panikmache sein  :ehefrau:

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #13 am: Februar 04, 2019, 21:50:05 nachm. »
Die NASA hat einige Daten zum Boliden veröffentlicht:

Die größte Helligkeit erreichte der Bolide mit einer Geschwindigkeit von 16,3 km/s um 18:17:10 UT in einer Höhe von 23,7 Kilometern über der Position 22.5 N, 83.8 W.
Die abgestrahlte Energie wird mit 57,9e10 J angegeben.
Die berechnete Impaktenergie wird mit 1,4 Kilotonnen angegeben.

Das sind höhere Energiewerte als beim Botswana-Fall im letzten Jahr und ca. die Hälfte der Impaktenergie des Ozerki-Falls.
« Letzte Änderung: Februar 04, 2019, 22:24:18 nachm. von karmaka »

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #14 am: Februar 05, 2019, 14:53:40 nachm. »
Zitat
Wie sind denn eigentlich die gesetzlichen Regelungen in Kuba? Besteht Aussicht Material zu bekommen?

Noja, Staatseigentum an und/oder Export von Meteoriten wird/werden eigentlich immer in den jeweiligen nationalen Umsetzungen der UNESCO-1970er-Konvention und ff. geregelt. (Mit gelegentlichen Ausnahmen wie das meteoritenkränkelnde Australien, wos zusätzliche Regeln auf Bundesstaatsebene gibt).
Kuba ist in UNESCO-Hinsicht sehr gut entwickelt. Alle Gesetze sind hier unten gelistet.
(Interessieren tadern uns da vor allem die Gesetzte zu beweglichem Kultur-/Naturerbe).

http://www.cnpc.cult.cu/legislaciones

Nuja beim schnellen Überfliegen - "Meteorite" werden da, anders als bei den bekannten Metprotektionistenländern, nicht explizit erwähnt, nur der allübliche unspezifische und schwammige Begriff der "Gegenstände von wissenschaftlichem Interesse".

Unberührt bleibt davon natürlich der Bereich der möglichen Regelungen zu Privateigentum von Mets. (Finder, Landeigner, sozialistischs Volkseigentum ect. - wobei lustigerweis die kapitalistisch/freiheitlichen Länder die ehedem kommunistischen an Meteoritengesetzen weit überwiegen,hihi).

Und letztens noch, wenn ein Land kein gefestigter Rechtsstaat ist, bleiben schriftliche Gesetze letztlich nur Papier und man schaut schlimmsten Falles in die Röhre, insofern mag es auch sinnlos sein, direkt bei diesem CNPC nachzufragen.

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung