Autor Thema: Meteorit über Kuba ?  (Gelesen 4277 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6054
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #15 am: Februar 05, 2019, 16:00:25 nachm. »
Und letztens noch, wenn ein Land kein gefestigter Rechtsstaat ist, bleiben schriftliche Gesetze letztlich nur Papier...

...und genau hier werden wohl die "Profihändler" ansetzen, die einerseits kein Risiko eingehen wollen, andererseits aber vielleicht "gewisse Möglichkeiten" sehen, "Probleme" anders und "auf kurzem Wege" aus der Welt zu schaffen. Ich würde das nicht tun wollen, aber ich brauche auch nicht unbedingt einen kubanischen Met in der Sammlung und möchte das Land ggf auf meine alten Tage noch mal bereisen...

:hut: Alex

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Direktor
  • *
  • Beiträge: 780
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #16 am: Februar 05, 2019, 17:21:38 nachm. »
... aber ich brauche auch nicht unbedingt einen kubanischen Met in der Sammlung ...

Na ja, was braucht man schon wirklich?  :einaugeblinzel:
Viele Grüße
Jens

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6054
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #17 am: Februar 05, 2019, 17:42:46 nachm. »
Na ja, was braucht man schon wirklich?  :einaugeblinzel:

Zu meiner noch "aktiven" Sammler- bzw genauer den Ankaufzeiten: ...das, was man glaubt, unbedingt BRAUCHEN/HABEN ZU MÜSSEN!   :prostbier:

:hut: Alex  :einaugeblinzel:
« Letzte Änderung: Februar 05, 2019, 17:58:26 nachm. von gsac »

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1916
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #18 am: Februar 05, 2019, 20:46:56 nachm. »
Um welche Meteoritenklasse könnte es sich hierbei handeln?

Gewöhnlicher Steinmeteorit/Chondrit LL6?

Was meint Ihr?

Grüße  :hut:
Achim

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #19 am: Februar 05, 2019, 20:51:18 nachm. »
anders und "auf kurzem Wege" aus der Welt zu schaffen.
Ja Ohormy, aber auch andersherum - ich erinnere an Brasilien, wo einst ein Metsammler vorab sich bei wirklich allen Institutionibus der Legalität seines Vorhabens, einen Stein eines neuen Falles zu erwerben und zu exportieren, versichert hatte
und kaum tat er so, wie ihm geheißen, wurd er auf Betreiben einer bösen, wirklich bösen Frau in den Kerker geworfen, wohlgemerkt nach wie vor völlig ohne gesetzl. Grundlag, wo er etlich Monate zubringen mußt und gut 5stellige Summen unserer Währung an Anwaltskosten zu gewärtigen hatte.

 :prostbier:
Mettnephew
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1916
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #20 am: Februar 05, 2019, 21:02:44 nachm. »
Hallo Mettmann!

Gegen Hexen und böse Geister, soll Myrrhe und Weihrauch helfen!

Grüße  :hut:
Achim

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #21 am: Februar 05, 2019, 21:40:05 nachm. »
Wobei niemand einen gesicherten kubanischen Met hat, da es noch keinen gab.
Der "Cuba" aus dem MetBull ist nämlich 1871 im Museum in Madrid gefunden worden, ein solcherhand beschriftetes Eisen, von dem Buchwald vermutete, es könne sich auch um einen transportierten Toluca handeln.
Insofern gibt's also weder vor- noch nach- noch konterrevolutionäre Präzedenzen.

Es ist ein historischer Plumsdych!

 :wow:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 251
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #22 am: Februar 05, 2019, 23:14:26 nachm. »
Es scheint die Zeit der erstmals getroffenen Inseln zu sein. Benenitra, Madagaskar (27. Juli 2018) und nun Kuba. Nur mal ein kleiner Hinweis: "Helgoland" jibbet auch noch net.

(Und dass jetzt keiner von euch Bayern auf die Idee kommt, zuerst "Frauenchiemsee" einzufordern.)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #23 am: Februar 06, 2019, 00:12:30 vorm. »
Nuja, Kuba kömmt einem ob seiner Schmalheit und der übl. Weltkartenprojektion kleiner vor, als es ist;
dabei hats auch nur ein Viertel weniger Fläche als England.

(iwo, mir täts schon glangen, fönde sich auf irgendeinem Prämonstratenserdachboden oder im vergessenen Teil des Freisinger Domschatzes einer der drei Viertelpfünder meines Heimatmets Schäftlarn, gefallen direkt an der Isar Gestade...
(Frauenchiemsee braucht keinen Stein, dort beten sie schon den unter einem Gazeschleier verborgenen Schädel der seligen, aber nicht heiligen Irmgard an)

Ogott, nun wollt ich eigentlich feixen, der Alemanne solle sich nach Neuschwabenland expedieren, doch anscheinend schwirren dort Reichsglocken und Repulsinen herum, befindet sich die Antarktisfestung wie auch der Zugang zur Hohlwelt und unappetitliche Googletreffer en masse. Sagermal, ist das ein Wahrnehmungsfehler oder muß man sich wirklich langsam Sorgen um unsere Republik machen? Das ist ja noch kränker als der sonstige Esoteriksch...!!)

Wobei Kuba seit kurzem einen anbetungswürdigen und wohl auch bald wundertätigen Stein besitzt:
https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/kuba-253~_v-videowebl.jpg

Mettmann


"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5066
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #24 am: Februar 06, 2019, 06:12:35 vorm. »
Inzwischen wird die Anzahl der offiziell bekannten Exemplare mit 40 bis 50 angegeben.
Als größtes bekanntes Exemplar gilt weiterhin ein Meteorit mit einem Gewicht von ca. einem Kilogramm
und einer Länge von 10,8 Zentimetern.
Er wurde nördlich von Dos Hermanas gefunden.
« Letzte Änderung: Februar 06, 2019, 06:36:03 vorm. von karmaka »

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4323
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #25 am: Februar 06, 2019, 15:23:20 nachm. »
Zitat
Um welche Meteoritenklasse könnte es sich hierbei handeln?

Achso ja, nuja die Bilder sind so klein - wenn das auf dem zerbrochenen bei 1:00 kein Schmutz ist, sondern schon Rost, dann ists ein Chondrit. Großartige Chondren sieht man keine, also ists ein äquilibrierter, ein paar hübsche schwarze Schockäderchen sieht man, und bei dem Stein in der rechten Hand des Mannes bei 0:56 dunklere Partien in der krustenlosen Seite, also womöglich brekziiert.

Also aus der Lamäng geschossen: Gewöhnlicher Chondrit, mindestens S3, brekziiert:
Rat ich H oder L5,S3,W0(-1 wenn die sie noch länger in den Schweißhänden kneten und wenns bei dem karibischen Klima noch 3 Monate dauert, bis er klassifizt wird).

 Kann man ein Exemplar gewinnen, wenn man richtig liegt?
:aua:

Jetzt ihr!
Meppmann

(Und wer warn überhaupt die Zwei Schwestern? Vielleicht auch Elvira und Estefanía Nazareno? "Elvira, einen Himbeergeist!"; G.Polt)
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3674
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #26 am: Februar 07, 2019, 21:55:53 nachm. »
Hallo Leute, Mike Farmer postete gerade dies auf Meteorite Central:

I have it. In my room 183 at city center hotel. Just arrived from Havana. Sales starting up in two hours. Very limited material.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1696
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #27 am: Februar 07, 2019, 23:10:07 nachm. »
Um welche Meteoritenklasse könnte es sich hierbei handeln?

Gewöhnlicher Steinmeteorit/Chondrit LL6?

Was meint Ihr?

Grüße  :hut:
Achim

H5 oder L6 - damit liegt man in 95% der Fälle richtig.

Grüße, DCOM  :prostbier:

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1696
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #28 am: Februar 07, 2019, 23:11:41 nachm. »
Hallo Leute, Mike Farmer postete gerade dies auf Meteorite Central:

I have it. In my room 183 at city center hotel. Just arrived from Havana. Sales starting up in two hours. Very limited material.

Bernd  :winke:

Die Marokkaner haben auch schon was  :auslachl:

Wundert mich, dass die den Farmer am Zoll nicht aufgegriffen und direkt eingeknastet haben. Steine im Koffer müssten auf dem Röntgenschirm doch auffallen. Der Deal war für alle Beteiligten garantiert nicht ohne Risiko. Guantanamo ist nicht weit. :laughing:

Grüße, DCOM

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1696
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #29 am: Februar 07, 2019, 23:26:04 nachm. »
50$. Holy moly...  :platt:

Für einen OC ist das echt hart.

 


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung