Autor Thema: Meteorit über Kuba ?  (Gelesen 13844 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #75 am: Februar 19, 2019, 20:09:45 Nachmittag »
Also, Boris Becker zumindest hat ihn betreten. Mehrfach.

Und Bernhard Langer auch.  :einaugeblinzel:

Sogar ich betrete als oller Rentner manchmal so ein heiliges Gelände wie "den Rasen", wenn auch
nicht den Golf- oder Fußballplatz, so doch unseren "Park" nebenan, wenn mich meine Frau dran
erinnert, dass es doch mal wieder Zeit sei, mit dem Hundust Gassi zu gehen. Wobei ich zu meiner
Entlastung gleich anfügen muß: auch ein Hund muß mal müssen! Aaaaber ich habe auch IMMER
ein Tütchen dabey!

Geh, Chrisl, das hast ned ernst gemeint, oder? Bist aus unserem Nachbarland?? Ja geh, da kacken
die Tauben auf die Dächer und die Weana Köppe und werden (lt. Kreisler) "...vergiftet im Park!" So
kommt man vielleicht zu dieser Einstellung, mag wohl sein...

Also nee! Bissi muss man sich schon erkundigen, bevor man das Zeug exportiert, obwohl auch ich der
Meinung bin, dass ein Meteorit keine Grenzen kennt oder wie ein sehr netter Zeitgenosse von mir aus
dem nahen Hamburg auf einen kleinen Zettel hingeschrieben hat: "kein Meteorit ist illegal!" Zu Recht,
wie ich finde.

Aber das sind Meteorite! Wir müssen da schon ein wenig mehr auf dem Boden bleiben. Geh sammel
mal einen Strandstein oder versuche was entfernt antik Anmutendes, wenn auch nur Nachgemachtes
aus (nur z. B.) der Türkei zu exportieren und lass Dich damit am Flughafen erwischen. Spätestens ab
dann gibt´s rein gar nichts mehr zu lachen erstmal und es wird persönlich recht ungemütlich.

(Freilich kennen die Profis natürlich andere Wege ..., aber das soll und darf hier kein Thema sein. Ich
kenn Dich ja nicht, vielleicht bist einer von denen und lachst uns aus? Wer zuletzt lacht, lacht aber
immer am besten! :-)).

:hut: Alex

« Letzte Änderung: Februar 19, 2019, 20:28:59 Nachmittag von gsac »

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2446
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #76 am: Februar 19, 2019, 23:17:10 Nachmittag »
Ihr Deutschen werdet wohl nie den Rasen betreten...! ???  :nixweiss:

Hmmm - was könnte das heißen ?

Gehen Deutsche nicht in eine Wiese ?

Na egal, ich mag die Deutschen - lauter feine Menschen ! :prostbier:

Liebe Grüße,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5926
    • karmaka
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #77 am: Februar 20, 2019, 07:01:19 Vormittag »
Raadiooooaktiiivitääät - für dich und mich im Netz entsteht ...

Wer produziert uns denn die erste strahlende Halskette aus den im Artikel gezeigten mikroskopischen 'Meteoriten-Teilen' des explodierten achondritischen 'Vesta-Gestirns' ?  :einaugeblinzel:

LINK

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1362
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #78 am: Februar 20, 2019, 08:00:15 Vormittag »
Das Foto im Beitrag passt ja nun gar nicht zum Artikel. Wahrscheinlich hat der Autor Meteoritisches gesucht, was Schmuckperlen noch am ähnlichsten sieht.
Viele Grüße
Jens

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #79 am: Februar 20, 2019, 23:58:30 Nachmittag »
Zitat
Ja, und wenn wir schon dabei sind ... was bedeutet: Ihr Deutschen werdet wohl nie den Rasen betreten

Das bedeutet, Bernd, daß wir, wie Lenin erkannt hatte, wenn wir eine Revolution machen*, zuvor eine Bahnsteigkarte** lösen.
Aber mittlerweile sind wir nicht alle mehr so obrigkeitshörig,
ich führe bspw. z.Z. einen ermüdenden Briefwechsel mit der Stadt München, die den Gehweg vorm Haus, den die Stadt 1971 selbst erstmalig erbaut und den meine Ahnen seinerzeit bezahlt haben, nun neu und unnötigerweis gepflastert hat, mit der Begründung er wäre nie fertiggestellt gewesen,
und unter anderem im Rahmen der Erschließungsbeitragssatzung nun
von uns die Kosten für den Grunderwerb für das Gehsteigstück durch die Stadt zu Prinzregentens-&Kaiserszeiten im Jahre 1902 in damaliger Höhe von 250 Goldmark eintreiben will, kein Witz,
was ich verweigere. (Wäre wohl ein bundesweiter Altersrekord in dem Komplex).

Zitat
Meiner Meinung nach eine, der außerirdischen Materie gegenüber, sehr geringschätzende Vorgehensweise!
Ich glaube grundsätzlich nicht, daß einer, der seit Jahrzehnten sein ganzes Leben darauf ausrichtet, neue Meteorite aufzutun, keine Kosten und Strapazen scheut, selbst zu suchen und nahezu jedem neuen Fall sofort hinterherzureisen, allemal erfolgreicher dabei  als jede steuerlich bezahlte Antarktisexpeditie ist und davon noch sein Auskommen bestreiten muß, bei der Enge des Marktes, mit seinen gewaltigen Preisverfällen und den überwiegend gar goldgeizigen Kuratores und/oder ärmlichen Privatsammlern,
meteoritisches Material geringschätzt.

Zitat
Schlichtweg sonderbar finde ich des Deutschen ersten Gedanken, ob diesem sensationellen Naturwunders: Ob denn das Aufsammeln/Exportieren von Meteoriten in Kuba legal sei?!
Also ich finde eher jene Gesellen für sonderbar, die Meteorite archäologischen Kulturgütern gleichsetzen und Aufsammeln, Exportieren und den Privatbesitz mit hohen Geld- oder mit Gefängnisstrafen bewehren,
weil sie, wie die Statistiken zeigen, ihrem eigentl. legitimen nationalen Interesse einen Bärendienst erweisen und ihr Land meteoritisch ruinieren.

 :weissefahne:
Mettmann

(*histor. Sonderlichkeit: den allermeisten Revolten & Revolutionen in Bayern ging eine Erhöhung des Bierpreises voraus.)
(** die Bahnsteigkarte, die nur das Betreten des Bahnsteiges erlaubt, gibt es sogar in München noch: Bei der U-Bahn!
  Meine Anfrage bei den Verkehrsbetrieben, ob man wie bei anderen Tickets auch ein vergünstigtes Jahres-Abonnement für Bahnsteigkarten erwerben könne, blieb unbeantwortet.)
« Letzte Änderung: Februar 21, 2019, 00:28:40 Vormittag von Mettmann »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #80 am: Februar 21, 2019, 00:26:20 Vormittag »
rawapp...

Zitat
Auf ebay sind jedenfalls aktuell ausreichend Angebote zu erschwinglichen Preisen verfügbar (bis 50g Gewicht etwa 15-20$/g - bei größeren Stücken 6-10$/g). Wer bei Farmer oder Garcia um 50$ oder sogar 75$ das Gramm kauft, ist selber schuld!

Ja mei, ich kann auch beim Discounter in der Aufbackstation meine Semmeln (i.e. Brötchen, Rundstücke, Schrippen) für 12 oder 14cent als aufgebackene Tiefkühlteiglinge aus China oder Polen kaufen,
anstatt zu meinem Nocheinzelkämpfenden Handwerksbäcker ums Eck unds Dreifache zu zahlen,
nuuuuuur ist der dann irgendwann auch weg
und dann hab ich ein Problem, denn erstens schmeckts bei erm besser
und zwotens kennt und macht er noch all die Spezialitäten meiner Kindheit, die Rehmischen, die Maurer, die Schusterpfenning, die weder die Backketten machen, weils sich eigentlich nicht lohnt, für die Kleinmengen eigens jeden Tag einen jewiels separaten Teig anzurühren und zu führen,
na und der Chines und der Pole, gar tiefkühlen geht nicht, und überhaupt kann der das nicht.

Wie ungleich schlimmer ists bei den Mets, denn wieviele und welcher Discounter bliebe Dir da und was pflegt der einem oft vorzusetzen.

 :belehr: Bei den Meteoriten verhält es sich angelegentlich so wie in der echten wirklichen Realität.

 :eek:
Mettmann
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 626
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #81 am: Februar 21, 2019, 01:04:11 Vormittag »
Ei ja, und dann kömmt noch hinzu, dass man beim FarmerMike und anderen einschlägig bekannten Providern des Vertrauens halt auf der sicheren Seite ist. Weiß jetzt nicht, wer im Einzelnen alles RabattKubaner offeriert, aber es gilt nach wie vor die eherne Regel von A*KnowyourDealer*lex.

Die andere causa sehe ich naturgemäß anders. Natürlich kann Farmer, der, was ich bewundere, in der Tat keinen Aufwand scheut, so einen Stein, den er füglich hat, zerkrümeln. Justitiabel ist das nicht. Es mag sogar den Ansprüchen des Marktes entgegenkommen. Es bleibt aber eine unschöne und irreversible Geste, einen Himmelsstein, der mit viel Glück ganz gelandet ist, zu verhackstücken.

Schonmal erwogen, der Stadt München ein Gehsteigkartenabo anzubieten?



« Letzte Änderung: Februar 21, 2019, 01:28:30 Vormittag von Wunderkammerad »

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #82 am: Februar 21, 2019, 02:13:40 Vormittag »
Jeh Bootes, ich hatte mich in meiner ehem. berufl. Zeit schon  oft gefragt, wie so ein Stein auf seinen weiten astronomischen Umwälzungen jäh von der Erdenschwere angesogen auf seinem Bremssturz durch den Äther herausgerissen und bis zu seiner Hemmung ganz und gar gerundet und umschmolzen zu seinem End mit Rennwagengeschwindigkeit in den harten Boden schlagend unbeschadet bleiben kann,
um,
wann immer er mir eher Kleingewachsenem aus der Hand rutscht,
auf dem Boden zu zerschellen und zu zerbrechen.

Jetzt ists so spät, daß mir auwei zu Kuba plötzlich die schauerliche Moritat auf die Revolution einfällt, die man im gelebten kirchlichen Antikommunismus noch uns katholischen Ministrantenbuben beigebracht hatte und die man heut sicherlich nimmer singen derf, weil früher nie alles besser war, umba umbarassa.



"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline grobibaer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 391
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #83 am: Februar 21, 2019, 21:17:51 Nachmittag »
und ein schönes Beispiel für Qualitätsjournalismus:  :bid:

https://www.n-tv.de/wissen/Meteorit-auf-Kuba-strahlt-radioaktiv-article20865323.html

Viel Vergnügen !

Offline Andyr

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1177
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #84 am: Februar 22, 2019, 09:04:14 Vormittag »
und ein schönes Beispiel für Qualitätsjournalismus:  :bid:

https://www.n-tv.de/wissen/Meteorit-auf-Kuba-strahlt-radioaktiv-article20865323.html

Viel Vergnügen !

Wohl war :laughing: Und dabei wissen wohl viele nicht, dass Zirkon, der ja gerne als Schmuckstein verwendet und somit am Körper getragen wird, eine deutlich höhere Radioaktivität aufweist als Meteorite. Als Quelle wird lediglich auf die kubanische Parteizeitung "Granma" verwiesen. Aber dass man sich nicht mal die Mühe macht, kritisch zu hinterfragen, ob diese "Warnung" von jener "Zeitung" deshalb ausgegeben wurde, um Angst zu streuen und um zu verhindern, dass die Leute die Meteoriten aufheben und mit nach Hause nehmen, wirkt auf mich schon wie ein journalistischer Anfängerfehler. Für mich klingt die Warnung der "Granma" eher nach einer bewussten Fehlinformation, die der Abschreckung dient. Interessant ist auch die Vermutung, dass der kubanische Met. von Vesta stammen könnte. Demnach müsste es ja ein HED sein. Leider sind mir derzeit keine Indizien gekannt, die darauf hindeuten. Aber zugegeben, viel vom Gefüge habe ich im Netz auch noch nicht sehen können. Jedoch ist die Kruste dieses Meteoriten anders als die Krusten, die man von HED-Meteoriten gewohnt ist (gerade bei frischen Fällen). Bei guter journalistischer Arbeit würde zumindest ein Hinweis erscheinen, welche Institution bzw. welche Wissenschaftler den Meteoriten gerade untersuchen. Somit bleibt bei mir nur ein kopfschüttelndes Schmunzeln. Habe die Ehre  :hut:

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1362
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #85 am: Februar 22, 2019, 09:27:17 Vormittag »
... und das Bild passt auch nicht zum Text.
Viele Grüße
Jens

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1362
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #86 am: Februar 22, 2019, 14:03:37 Nachmittag »
Heute ist mein 1,55-g-Fragment angekommen.
Viele Grüße
Jens

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #87 am: Februar 22, 2019, 15:29:34 Nachmittag »
Die schönste Stelle in dem Artikel, find ich die:

"..weil das Gestirn begleitet von einem Knall und blitzartigem Leuchten über dem Westen des Inselstaats niederging."

Da mecht man dem Autor/der Autorin gleich Georg Rodolf Weckherlin zurufen:

Gering auch deren zahl,
die muhtig unverdrossen
sich durch der götter gunst
und durch der tugent kunst
dem pöfel fern entzogen
zu dem gestirn geflogen.


...
 :einaugeblinzel:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4882
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #88 am: Februar 22, 2019, 15:42:47 Nachmittag »
Zitat
Demnach müsste es ja ein HED sein. Leider sind mir derzeit keine Indizien gekannt, die darauf hindeuten.

Na, guckmer das Stück vom Jens!
So viele Roststellen auf kleiner Fläche und man sieht ja auch viele Eisenkörnlein blitzen.
Das wär ja der allereisenreichste HED der Welt, dann schon von einem seltsam semidifferenziertem Gestirn.
(Ich z.B. war mal mächtig stolz auf einen Bilanga, der tatsächlich ein einzelnes Metallkorn besaß. War ungeschnittenes Fragment, also keine Sägerückstände.))
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4123
Re: Meteorit über Kuba ?
« Antwort #89 am: Februar 22, 2019, 19:23:20 Nachmittag »
und ein schönes Beispiel für Qualitätsjournalismus:  :bid: https://www.n-tv.de/wissen/Meteorit-auf-Kuba-strahlt-radioaktiv-article20865323.html

Hier eine Richtigstellung. In diesem Artikel weist Ludovic Ferrière auch darauf hin, dass Meteorite nicht radioaktiv sind und dass der Meteorit auch nicht von der Vesta stammt - also kein HED(O) ist:

https://www.derstandard.de/story/2000098424697/kubanischer-meteorit-nicht-radioaktiv

Bernd  :winke:
« Letzte Änderung: Februar 22, 2019, 19:39:52 Nachmittag von Thin Section »
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung