Autor Thema: Meteor mit interstellarem Ursprung?  (Gelesen 5176 mal)

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 783
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #15 am: März 23, 2023, 12:04:55 Nachmittag »
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 783
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #16 am: März 23, 2023, 15:26:55 Nachmittag »
Nun, was natürlich noch immer nicht ausschließt, dass die Besatzung ein klein wenig am WARP Antrieb rumgespielt haben könnte  :smile:

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 783
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #17 am: März 23, 2023, 17:13:58 Nachmittag »
 :laughing: :laughing: :laughing:

Ach, Matthias, als die aus den Fernen des Alls (vermute ex M 31) sich mit WARP 10 unserem Sonnenssystem näherten, da gingen die runter auf ‚Schleichfahrt’, um Terra ins Auge zu fassen und erkunden zu können.
Nachdem sie sich von dem Elend auf unserem Planeten überzeugt hatten (dazu mussten die hier gar nicht mal landen, sie sind uns [nicht nur] technisch Jahrhunderte wenn nicht gar Jahrtausende voraus), drehten sie eine halbe Ehrenrunde um unseren Stern und gingen wieder auf WARP. ‚Nix wie wech und janz schnell heme’ war die Parole an Bord. - Sicher aus gutem Grund.

Gruß in den Süden
 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 783
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #18 am: März 24, 2023, 16:50:53 Nachmittag »
Hallo Forum,

weil alles noch so frisch im Gedächtnis ist, hier noch'n Bericht.  https://www.scinexx.de/news/kosmos/raetsel-um-oumuamua-geloest/

 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Gibeon2010

  • Technischer Supporter
  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1412
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #19 am: September 01, 2023, 17:57:32 Nachmittag »
Viele Grüße
Jens

Offline KarlW

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 565
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #20 am: September 03, 2023, 08:37:43 Vormittag »
Die Einwände von Jiri und Peter (https://arxiv.org/pdf/2306.14267.pdf), die hier harsch weggewischt werden, sind nach wie vor sehr ernst zu nehmen.
Was seltsam ist, ist nicht unbedingt extraterrestrisch, und was extraterrestrisch ist, ist noch lange nicht interstellar.
Karl

Offline hugojun

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 428
Re: Meteor mit interstellarem Ursprung?
« Antwort #21 am: September 04, 2023, 12:34:56 Nachmittag »
Hallo Karl ,
danke für den link.
Dieser Beitrag von Amir Siraj and Abraham Loeb , 2019 (fast Identisch)
http://www.space-news.be/2019/mar-avr/240419a.pdf
ist immerhin um diesen Satz ergänzt worden:
„Either way, the meteor seems to have an unusual
origin. There is also a possibility that the parameters are
erroneously determined
; ( Amir Siraj and Abraham Loeb 2022 ).”

Parallel sind Amir Siraj and Abraham Loeb nun auf der Suche nach passendem interstellarem Material mit entsprechender Widerstandskraft .
https://lweb.cfa.harvard.edu/~loeb/SL_IM2.pdf
LG
Jürgen


 

   Impressum --- Datenschutzerklärung