Autor Thema: FOR A FISTFUL OF ROCKS  (Gelesen 1285 mal)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2530
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #15 am: Juni 12, 2019, 21:36:25 nachm. »
Hallo Forum,

das Buch kam heute bei mir an. Erster Eindruck: Zahlreiche fantastische Fotos und qualitativ ein sehr wertiger, gebundener (nicht geklebter) Druck.

Seit dem frühen Abend befinde mich in den Tiefen der Ténéré.

100% fesselnd und es wird heute wohl etwas später werden. Sorry, erst mal keine Zeit mehr für weitere Rezension... :einaugeblinzel:

Gruß,
Andi :prostbier:
Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1468
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #16 am: Juni 15, 2019, 13:04:09 nachm. »
Liebe Gemeinde,

Ich kann mich den Vorrednern nur vollumfänglich anschließen. Ich habe es bisher nur durchgeblättert, aber mir viel schon beim Auspacken die kinnlade runter. Ich habe wirklich viele meteorites Bücher. Aber dieses ist allein von der Aufmachung her, ein Schwergewicht. Und das meine ich im warsten Sinne des Wortes. Hammer!

Das erste Buch seit langem, dass ich nicht nur als Möbelstück in die Bibliothek einreihen werde, sondern es beabsichtigte zu lesen. Da wird alleine vom Durchblättern so viel Abenteuer versprüht, dass man beim Anblick der phantastischen Bilder meint dabei gewesen zu sein.

Vol. 2 ist hiermit vorbestellt.

Vielen Dank, Svend!

Cu in ensisheim.  :hut:
Dsds

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 300
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #17 am: Juni 18, 2019, 01:17:11 vorm. »
Ein neues MetBuch? Von Haschr? Das kann eigentlich nur ... großartig sein. Ist es auch. Die metropolregionhamburgische Antwort auf Antoine de Saint-Exupéry und Al-ed Din. Allein schon vor flüchtigem Durchblättern sei allerdings gewarnt. Bei Zuwiderhandlung findet sich das komplette Forum binnen kurzem in der Wüste versammelt. Ob's beliebt oder nicht. Und das Forum wäre wüst und leer.
« Letzte Änderung: Juni 18, 2019, 01:52:12 vorm. von Wunderkammerad »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2530
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #18 am: Juli 15, 2019, 17:40:52 nachm. »
Hallo Forum,

da ich nun "durch" bin hier ein kleines Resumée:

Dieses Buch ist ganz klar Pflichtlektüre für jeden ambitionierten Sucher, der sich mit dem Gedanken trägt, mal selbst in die Wüste zu fahren, zumal es auf diesem Gebiet nichts vergleichbares gibt. Für alle anderen aber ist es die Gelegenheit, einfach mal gemütlich von der Couch aus „mit dabei“ zu sein.

Ich kenne Svend nicht nur als brillanten Planer von Exkursionen, sondern auch als scharfen Beobachter, der auf den Touren konsequent und regelmäßig Tagebuch führt, um die täglichen Ereignisse, Erfahrungen und Stimmungen in Wort und Bild festzuhalten. Dabei weiß ich aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, vor Ort die nötige Konzentration und Ruhe zu finden und sich hierfür die Zeit zu nehmen, denn es gibt in der Wüste immer irgendetwas (vermeintlich) Wichtigeres zu tun, als zu schreiben. Meine bislang geführten „Tagebücher“ bestehen deshalb ab dem 2. oder 3. Tag nur noch aus Koordinaten und Wegmarken. :crying:

Svend geht es aber auch um viel mehr, als „nur“ Meteoriten und deren Koordinaten zu dokumentieren, wie es üblicherweise auch jedes andere Teammitglied macht. Es geht ihm tagtäglich um das Ganze, die Geologie, Flora und Fauna, das Klima, das Team mit allen Highlights und Pannen. Svend schafft es aber darüber hinaus, auch die Gefühlswelten, individuellen Eindrücke und Stimmungen einzufangen und auch zu vermitteln, was m.E. weitaus schwieriger ist, als bloße Tatsachen zu dokumentieren. Ich finde das äußerst spannend. Teilnehmer lernen sich auf einer solchen Tour – mehr oder weniger freiwillig –  sehr gut kennen, mit all ihren Eigenheiten und Facetten. Einfach köstlich die Geschichte mit dem tanzenden Derwisch, um nur eine zu nennen :lacher:

Die Umsetzung dieses Materials in Buchform mit zahlreichen Bildern ist beispiellos. Svend versteht es, den Leser in die entlegensten Regionen zu entführen, ganz nach dem Motto von Meteorite Recon „AD EUNDUM QUO NEMO ANTE IIT“.

Danke für dieses Highlight! Ich freue mich schon sehr auf den Band 2, in dem ich dann auch eine kleine Rolle spielen darf. :einaugeblinzel:

Gruß
Andi :prostbier:
Metaphysik ist der Versuch, in einem verdunkelten Zimmer eine schwarze Katze zu fangen, die sich gar nicht darin befindet (Karl Valentin)

Offline Haschr Aswad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 714
    • Meteorite Recon
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #19 am: Juli 15, 2019, 20:17:48 nachm. »
Vielen Dank für diese schöne Buchbesprechung Andi!

Bin mir nicht sicher, ob es hier einen Zusammenhang gibt, aber gerade erreicht mich eine Bestellung aus Festland-China  :laughing:

Eine andere gute Nachricht gab es vor kurzem im Meteoritical Bulletin: Unsere Aktivitäten in Chile haben eine neue Dense Concentration Area hervorgebracht: Cerro Quimal. Unten im Bild die Vorschau auf Band 2, die unseren ersten Fund dort zeigt: Cerro Quimal 001, einen H5 Chondriten (455g) mit recht geringem Verwitterungsgrad (W1). 





Beste Grüße

Svend

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 300
Re: FOR A FISTFUL OF ROCKS
« Antwort #20 am: Juli 16, 2019, 01:02:17 vorm. »
Chinesen übernehmen alles. Auch Deine Auflage, Haschr. Gut so.

Gut gebrüllt, Andi. Was auch noch fasziniert, ist die Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Drohnenprospektion - und der Blaue Dschinn, der bereits die Mütter aller Himmelssteine direkt hier auf dem Berggipfel vor uns versammelt hat, uns zum Gefallen.

Sehr viele Qualitäten hat dieses Buch, und ja, es ist meines Wissens nach unparalleled.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung