Autor Thema: Mal was neues von der Küste  (Gelesen 10191 mal)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1608
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #45 am: Januar 22, 2021, 22:31:08 Nachmittag »
 :unfassbar:
das ist ja so gemein!  :wehe:

Der "Nichtsfänger"  :prostbier:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #46 am: August 22, 2021, 18:08:37 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

so nach einer Woche sammeln auf Fehmarn bin ich wieder zurück in heimischen Gefilden. Es war wie immer sehr erfolgreich.
Deshalb möchte ich gleich schon mal die ersten Bilder zeigen.
Als erste hätte ich einen Eklogit den ich bei Klausdorf/Fehmarn gefunden habe zeigen. Die Größe mit 10cm x 7cm x 4cm nicht besonders groß aber immerhin.
Die Dichte liegt bei ca.3,23 die Minerale sind Omphazit, Granat, Amphibole und Quarz was mit der Lupe so zu erkennen ist.
So dann mal die Bilder (Vor- und Rückseite plus Nahaufnahme.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #47 am: August 23, 2021, 17:17:54 Nachmittag »
Hallöchen :hut:,

so dann hab ich noch einen  einsprenglingarmen Särna-Tinguait. Gefunden habe ich ihn bei Flügge am Strand.
Die Einsprenglinge bestehen fast nur aus Ägirin, wobei ein Teil der anderen Einsprenglinge herausgewittert sind.
So ein paar Bilder.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #48 am: August 23, 2021, 18:23:07 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

wo wir schon bei Särna sind, da hätte ich noch einen vermutlichen Särnait den ich in Klausdorf/Fehmarn gefunden habe.
Als Mineral das zu erkennen ist würde ich Albit annehmen, Ägirin ist Makroskopisch nicht zu erkennen (aber die Farbe würde passen).
Wenn natürlich jemand eine andere Idee hat, immer her damit.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #49 am: August 25, 2021, 21:00:59 Nachmittag »
So Hallöchen,:hut:

ich habe für heute mal etwas spannendes das man nicht so häufig im Geschiebe findet. Nämlich meiner Meinung nach einen Hornblendit.
Gefunden habe ich ihn auf Fehmarn bei Katharinenhof, dort war er wohl vor nicht allzu langer Zeit aus dem Geschiebelehm gefallen denn er war noch total verschmiert. Die Größe ist 13 x10 x 6,5 cm, das Gestein wiegt 1167 g und hat eine Dichte von 3,07.
Neben etwa 95 % an Hornblende scheint noch etwas Feldspat und Quarz enthalten zu sein.
Wenn jemand ein paar interessante Informationen zu dem Gestein hat, würde ich mich darüber freuen.
Und nun ein paar Bilder.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #50 am: August 25, 2021, 21:02:53 Nachmittag »
und das Bild noch....
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline karlov

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #51 am: August 28, 2021, 08:26:24 Vormittag »
Moin Alex,

schöne Funde! Ich habe Zweifel, dass es sich um einen Hornblendit im eigentlichen Sinne handelt (ultramafisches Gestein). So selten sind die von Dir gezeigten Bildungen gar nicht. Für ein magmatisches Gestein fehlt das magmatische Gefüge, eher ist eine ausgesprochene Ungleichkörnigkeit der Amphibole zu beobachten; außerdem eine ungleichmäßige Verteilung des hellen Minerale (Plagioklas). Ich vermute eher, dass es sich um einen Restit aus einem amphibolhaltigem Gneis handelt, bei dem der Plagioklas weitgehend ausgeschmolzen wurde (Migmatit). So etwas ähnliches habe ich innerhalb von Gängen im svekofennischen Grundgebirge gesehen. Das folgende Bild zeigt so etwas (anstehender Fels an der Küste von Kolmarden/NE Östergötland, Bildbreite 23cm):

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #52 am: August 28, 2021, 23:54:26 Nachmittag »
Hallo Marc,

also müsste man das Geschiebe nur Amphibol-Restit nennen? Hatte ich auch wenn es öfters vorkommt so noch nicht im Geschiebe.
Aber danke schön für deine Ausführung, man lernt halt nie aus. So was änliches hatte ich in Norwegen mit Biotit das waren Bänder mit 1m stärke hatte so etwas nur noch nicht mit Amphibol gesehen.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #53 am: August 29, 2021, 00:07:18 Vormittag »
Hallo Marc, :hut:

da hab ich noch was für dich und zwar ein recht hübschen Fleckenquarzit den ich in Flügge/Fehmarn gefunden habe.
Die Grundmasse ist etwas grobkörniger als bei den meisten. Das Geschiebe ist so verwittert das die Flecken deutlich hervortreten.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #54 am: August 29, 2021, 16:35:44 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

und dann hab ich noch einen schönen Fleckenquarzit am Strand westlich vom Parkplatz bei Staberdorf  (Leuchtturm).
Die Größe ist ca. 55x40 cm, und keine Angst der war auch mir zu groß, obwohl er richtig schön ist.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 211
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #55 am: August 30, 2021, 17:22:16 Nachmittag »
Hallo,

wirklich schöne Geschiebe. Besonders der Eklogit und der Särna-Tinguait gefallen mir sehr. Beim mutmaßlichen Särnait bin ich mir auch nicht sicher. Möglich wäre auch, dass die Grünfärbung durch Alteration entstanden ist.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #56 am: August 30, 2021, 20:17:21 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

für Heute hab ich mal ein Sedimentgestein. Nämlich ein Spurenfossil Sandstein, ich kann ihn zwar nicht einer Herkunft zuordnen aber ich fand ihn ganz nett .
Der Fundort ist bei Katharinenhof.
Ich kenne mich mit Sandsteinen nicht ganz so aus, aber vielleicht kennt jemand das Gestein und kann etwas dazu Schreiben.


@ Ralf (Sprotte) vielleicht lege ich das Reststück von dem mutmaßlichen Särnait mal eine Weile in Salzsäure, um Nephelin nachzuweisen.


Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 211
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #57 am: September 01, 2021, 09:59:09 Vormittag »
Hallo,

ein schönes unterkambrisches Sandstein-Geschiebe voller Spreitenbauten, wahrscheinlich Diplocraterion. Zur Lebensweise der ehemaligen Bewohner verweise ich auf die Lebensweise des heutigen Wattwurms.

Viele Grüße
Sprotte

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #58 am: September 02, 2021, 19:15:35 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

so mal was, was nicht bestimmt werden muss. Aber seht selbst..........

......und noch ein bisschen Strandleben, ein schöner Admiral.

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Jedensteinaufheber

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 289
Re: Mal was neues von der Küste
« Antwort #59 am: September 03, 2021, 19:42:16 Nachmittag »
Hallöchen, :hut:

so dann mal wieder etwas ernsthafter. Da es auf Fehmarn relativ viele braune Ostsee-Quarzporphre gibt, hab ich gleich auch mal ein Auge auf Ostsee-Syenitporphyre geworfen die ja aus der selben Richtung stammen.
Da gibt es ja einen schönen Artikel auf kristallin.de, darauf hin wollte ich auch noch ein paar neue Spielarten meiner Sammlung hinzufügen 2 braune hab ich ja schon.
Diesmal sind es 2 Stück geworden, ein grünlich-brauner und ein grüner.
So dann erstmal der grünlich-braune.
Möge das Eis mit Euch sein.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung