Autor Thema: Farbe des Boliden = Rückschluss auf die Klasse des Meteoriten?  (Gelesen 222 mal)

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2636
Farbe des Boliden = Rückschluss auf die Klasse des Meteoriten?
« am: Mai 27, 2019, 18:18:36 nachm. »
Hallo Forum,

gibt es wissenschaftliche Literatur über die Theorie, dass man aus der Farbe des Boliden (grob) auf die Klasse eines Meteoriten schließen könne?

Gruß
Andi
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline DCOM

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1771
Re: Farbe des Boliden = Rückschluss auf die Klasse des Meteoriten?
« Antwort #1 am: Mai 27, 2019, 18:42:04 nachm. »
Eher nicht, denn die Hauptbestandteile Eisen und Nickel sind sowohl in Stein- als auch in Eisenmeteoriten reichlich vertreten. Ein grün leuchtender Meteor beispielsweise könnte auf hohe Nickel- oder aber auf hohe Magnesiumgehalte hindeuten. Das kommt für vieles infrage. Eisen sorgt eher für gelbliches Licht - was aber nicht heißt, dass es sich um einen Eisenmeteoriten handeln muss.

Zudem hängt die Farbe von der Größe des Meteoroiden und von der Höhe ab, in der die Leuchterscheinung auftritt. So dominiert oft das Plasma der Erdatmosphäre die Farbe. Dann erscheint der Meteor in großen Höhen rötlich. In 100 km Höhe jedoch leuchtet Sauerstoff grün statt rot. Stickstoff hat ein Maximum bei 530 nm, was eine intensive grüne Farbe ergibt. Große Meteoroiden wiederum sorgen oft für die Mischfarbe weiß, usw.

Mit einem Wort: Die Farbe ist nicht besonders aussagekräftig.

Gruß, DCOM  :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung