Autor Thema: stein mit heller Kruste  (Gelesen 3346 mal)

Offline Steinpilz

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #60 am: Juni 05, 2019, 19:31:08 nachm. »
Na dann ……. :platt:

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4531
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #61 am: Juni 05, 2019, 21:08:32 nachm. »
...& jeh nun...

Zitat
Es gibt für mich nur eine Möglichkeit..

Das ist das vom Internet befeuerte und durch das Internet sich selbst verstärkende Phänomen der letzten zehn Jahre der sog. gefühlten Wahrheit.

In meiner Parallelwelt gibt es z.B. das Radieserl.
Das Radieserl
hat eine rötliche Kruste.   
Man findet es stets in den Boden eingedrungen wie aus großer Höhe gefallen.
Fast immer weist seine Morphologie einen Nosecone auf.
Es enthält ca. 15µg/g Eisen, dazu Kupfer, Zink und Phosphor.
Und das wichtigste: Das Radieschen hat eine spezifische Dichte!
Jeder Meteorit verfügt über eine spezifische Dichte.

Daher Metspass, reiche doch zusammen mit Deinem ersten Sedimentmeteorit der Welt (welcher ja dann wohl vom Mars, vom Titan oder aus einem anderen Sonnensystem kommen muß, mithin jedenfalls immer eine Weltsensation sein wird) bitte unbedingt auch ein
Radieschen bei der Prüfstelle ein.
Für mich steht außer frage, daß Radieserl aus dem Weltall stammen.


Zitat
Ich weiß nicht, wie Mettmann das sieht,..

Der speul derf des, weil er schon lange weiß, daß ich in Wahrheit die Elfenkönigin bin..und schon reite ich durch die Steppe dahin...
https://www.youtube.com/watch?v=kD4T-rNklsY&feature=youtu.be&t=489


 :fluester:
Mettmann

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline BlackLabel

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #62 am: Juni 05, 2019, 21:44:38 nachm. »
Ich möchte das Gleiche, das Mettmann hatte!

Radieschen - Großartig!

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #63 am: Juni 05, 2019, 22:23:07 nachm. »
Lieber Martin,

warum sagst Du das nicht früher ?
Ich habe heute Abend einige der Radieserlmeteorite verschlungen - mit Kruste !

Ich will diese Met`s wieder haben !
Hast Du einen Rat für mich arme Seele ?

LG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4531
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #64 am: Juni 05, 2019, 22:59:45 nachm. »
Auwei Michael,

da hilft nur Streufeldsuche oder....
wir warten, bis die Japaner die Hayabusa-V zum vermuteten Mutterkörper der Radieserl senden,
der ja der Ursprung der Erdbahnkreuzerfamilie der Radicoiden ist

und von dem Takahashi Hiroaki, wenn der geschichtl. Ausflug gestattet ist, einst ja angenommen hatte,
er wäre bewohnt,
wie seine berühmte Darstellung von 1926 zeigt:

https://kuerzer.de/biniradikenich

 :prostbier:
Mettmann
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #65 am: Juni 05, 2019, 23:04:18 nachm. »
danke lieber Martin,

ich warte auf die Japsn !

LG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2576
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #66 am: Juni 06, 2019, 06:58:17 vorm. »
Zitat
In meiner Parallelwelt gibt es z.B. das Radieserl...

 :lacher: Danke, Mettmann, mir treibt Deine "Radieserltheorie" gerade Tränen in die Augen! :lacher:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 579
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #67 am: Juni 06, 2019, 12:39:42 nachm. »
Freud mich, dass der Fortgang der Diskussion noch mal Spaß macht.  :lacher:

Jetzt passt der Thread prima in die Kleine Blödel-Ecke.    :talk:

Sigrid

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2825
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #68 am: Juni 06, 2019, 15:58:33 nachm. »

Ich habe heute Abend einige der Radieserlmeteorite verschlungen - mit Kruste !

Ich will diese Met`s wieder haben !


sei guten Mutes Michael,
die werden doch, wenn auch durch und durch braun verwittert, auf jeden fall alteriert, wieder ans Tageslicht befördert.

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #69 am: Juni 06, 2019, 21:05:41 nachm. »
danke lieber speul,

ob`s da die passenden, luftdichten Doserl dafür gibt ?
Ich warte lieber auf den nächsten Radieserlfall !!!

LG,
Michael

P.S. : wo bleibt der spassige Initiator von diesem Tread ?




Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #70 am: Juni 23, 2019, 14:21:19 nachm. »
Hallo Holger,

Nein Steinmetzen machen solche Test`s nicht  :)
Wir wissen vom guten Herrn Mohs und seiner Härteskala - und uns dient das
dann um zu wissen wie lang der Takt sein wird,
um ihn in Form zu bringen..
Oder, ob mans besser sein lassen sollte ;)

Ansonsten arbeiten wir mit viel Gefühl - liegt in der Natur der Sache
und mit der Klangprobe z.Bleistift.

Eben, eine grobe Orientierung - und so wars hier gemeint...

Wenn, die geballte Fachwelt der Republiken, wie Mettmann schreibt,
antworten,
und keine weitere Aussicht auf Echtheit anklingeln lassen,
muss es entweder der heilige Gral der Meteoriten sein, oder ...
eben keiner.

Wahrscheinlicher ist - es ist keiner...

Was nun tun, wenn man den Stein noch nicht weglegen kann?

Denn, in solch einem Moment, muss man wissen
selbst wenn es der heilige Gral wäre,
würde kein Institut der Welt, wertvolle Ressourcen verschwenden
um diese Brocken, aus dem Niemandsland, weiter zu untersuchen...

Was bleibt zu tun, den erneuten Tiefschlag zu überwinden
und sich mit einem selbst zu befriedigen?

Ein Professor aus Übersee riet mir zum "Kratztest".

Das ist, aber nix wissenschaftlich, untermauertes und gängiges Verfahren..
Nur ein Mittel, zur Linderung des Schmerzes  :)


Es könnten ja auch presolare Mikrodiamanten sein...

Danke, das Ihr Euch diesen Stress gebt - immer wieder.

Ja, es gibt sie - auch bei uns - Aber keine Sicherheit das sie jemals willentlich, gefunden werden können.


schönen Sonntag
[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:13:49 nachm. von karmaka »

Offline Muschgard

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 47
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #71 am: Juni 23, 2019, 16:52:09 nachm. »
 :gruebel: kann es sein dass die User Metspass und [gelöschter Benutzer] identisch sind  :confused:

Grüße,
Michael
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:13:25 nachm. von karmaka »

[gelöschter Benutzer]

  • Gast
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #72 am: Juni 24, 2019, 11:39:00 vorm. »
Hallo Michael,

das verbitte ich mir - ich bin ich und es gibt mich nur einmal - !!

Habe mich hier ordentlich angemeldet und zu erkennen gegeben.

Schade das Du mich nicht selbst fragst.


Das ist schon ziemlich arg.



Und zum mitmeiseln - bin weder der hier noch einer von den anderen über die sich hier gerade mokiert wird...
Wow

[gelöschter Benutzer]
« Letzte Änderung: Juni 25, 2019, 16:13:14 nachm. von karmaka »

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2576
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #73 am: Juni 24, 2019, 12:06:42 nachm. »
Zitat
Wenn, die geballte Fachwelt der Republiken, wie Mettmann schreibt,
antworten,
und keine weitere Aussicht auf Echtheit anklingeln lassen,
muss es entweder der heilige Gral der Meteoriten sein, oder ...
eben keiner.

Wahrscheinlicher ist - es ist keiner...

Was nun tun, wenn man den Stein noch nicht weglegen kann?

Denn, in solch einem Moment, muss man wissen
selbst wenn es der heilige Gral wäre,
würde kein Institut der Welt, wertvolle Ressourcen verschwenden
um diese Brocken, aus dem Niemandsland, weiter zu untersuchen...

Was bleibt zu tun, den erneuten Tiefschlag zu überwinden
und sich mit einem selbst zu befriedigen?

Du kannst das Ganze Procedere ja nochmal in einem Esoterikforum durchziehen.
Da unterhält man sich gerne auch über Steine und heilige Gräle.

DAS IST KEIN METEORIT UND AUCH NICHT DER HEILIGE GRAL, UND ES WIRD NIE EINER WERDEN.

Was ist hier eigentlich los im Forum?  :bid:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: stein mit heller Kruste
« Antwort #74 am: Juni 24, 2019, 12:53:58 nachm. »
Was ist hier eigentlich los im Forum?  :bid:

Morbus Loriot! Dem grossartigen Mann gewidmet, der die Petrophaga Lorioti erfand.
https://www.youtube.com/watch?v=6ehcytFUV38

:prostbier: Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung