Autor Thema: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland  (Gelesen 325 mal)

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1919
Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« am: Juni 04, 2019, 19:43:13 nachm. »
Hallo!

Wer kennt interessante Rubin, Saphir oder auch Korund-Lagerstätten in Deutschland?

Grüsse  :hut:
Achim

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1919
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #1 am: Juni 04, 2019, 19:45:08 nachm. »
.........oder auch Flußablagerungen mit Rubin, Saphir oder Korund  :j-gold:

Offline Mikey

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 25
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #2 am: Juni 04, 2019, 21:45:30 nachm. »
Hallo,
ich weiß nicht wie ernst Du das Wort "Lagerstätte" meinst. Lagerstätte bezeichnet doch ein "abbauwürdiges Vorkommen"?
Dr. Schade beschreibt in seinen Goldbüchern etliche (nicht abbauwürdige) Seifenvorkommen der Dich interessierenden Minerale in Bächen und stellt teilweise auch Herkunftshypothesen auf. Du solltest Dir die Bücher borgen. Seine Quellenangaben und Querverweise sind ebenfalls recht interessant.
Beste Grüße an alle Mineralien-Hunter aus dem Ost-Osten, Mikey

Offline Muschgard

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 31
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #3 am: Juni 04, 2019, 22:31:58 nachm. »
Hallo,

schau mal hier unter "Bildung und Fundorte" "Europa"...

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Korund

Die für mich  interessantesten Bildungen sind allerdings die Korunde von Graphitbruch Amstall in Österreich.

Grüße,
Michael

Offline Buchit

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 993
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #4 am: Juni 05, 2019, 15:33:13 nachm. »
Wenn wir Schmirgel (also ein metamorphes, hochgradig korundhaltiges Gestein, für das auch am ehesten der Begriff "Lagerstätte" gebraucht werden kann, da es zumindest früher einmal von kommerziellem Interesse war) mit in die Betrachtung einbeziehen, dann gibt es so etwas wie eine Lagerstätte irgendwo in Sachsen (muss die Literatur selbst heraussuchen) und einen interessanten Fundort an der Bergstraße/vorderer Odenwald (muss die Literatur ebenfalls noch heraussuchen, ist aber in jedem Fall in den Erläuterungen zur Geologischen Karte von Hessen, Blatt Zwingenberg, zu finden). Letzterer wurde tatsächlich von der Naxos-Union aus Frankfurt (Hersteller von Schleifmitteln und daher früher Importeur von naxischem Schmirgel) prospektiert und für ncith bauwürdig befunden.

Gruß,
Holger

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2811
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #5 am: Juni 05, 2019, 19:54:09 nachm. »
Moin,
bin da gerade in einem anderen Forum drauf aufmerksam gewurden:

Belgischer Brocken
www.belgischerbrocken.com

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 330
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #6 am: Juni 05, 2019, 20:27:11 nachm. »
Korund (Saphir) aus dem Tagebau Callenberg Nord II, Sachsen, Größe des Exemplars 35 mm, und
Korund (Saphir) von Waldheim, Sachsen, Größe des Kristalls 1,4 mm.

Offline Hungriger Wolf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1919
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #7 am: Juni 08, 2019, 11:58:43 vorm. »
Interessante Fundstücke!

@ Stollentroll: Stammt der Saphirfund/Waldheim/Sachsen aus einem Flußsediment/Ablagerung -> genauer Fundort?

Grüsse  :hut:
Achim

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 330
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #8 am: Juni 08, 2019, 17:24:00 nachm. »
Der Saphir von Waldheim stammt von der bekannte Prismatin-Fundstelle. Ist beim Zerschlagen von einem Stück herausgefallen und fiel durch die Farbe auf.
Grüße,
Thomas

Offline Nordnugget

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 224
Re: Rubin, Saphir und Korund-Lagerstätten in Deutschland
« Antwort #9 am: Juni 14, 2019, 18:12:23 nachm. »
Hi,
in meiner Sammlung habe ich einige Korunde aus Deutschland, die zum großen Teil aus Bächen stammen.
In der Lausitz sind in vielen Bächen Funde nicht all zu selten, auch im Südschwarzwald um die Badenweiler Lenzkirch Zone bin ich schon fündig geworden.
In der Eifel kommen in den Auswürflingen Korund vor, sogar mit schönen Kristallen.
Ich bin mir sicher das man im mikroskopischen Maßstab in gesamten, vom Eifelvulkanismus betroffenen Gebiet mikroskopisch Korund in Seifen nachweisen kann.

Grüße Jens

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung