Autor Thema: Ockergelber Hornstein oder etwas anderes?  (Gelesen 192 mal)

Offline Eckard

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 28
Ockergelber Hornstein oder etwas anderes?
« am: Juni 11, 2019, 19:54:02 nachm. »
Hallo,

den hier abgebildeten Stein fand ich am Strand von Habernis, Flensburger Förde. Er fiel farblich sofort auf zwischen dem übrigen Geschiebe. Ich habe keine Ahnung, um was es sich handelt, darum meine Fragen:

1. Kann man den Stein überhaupt nach den Fotos bestimmen?
2. Kann es sich um einen ‚Ockergelben Hornstein’ handeln?
3. Was könnte es ansonsten evtl. sein?
4. Ist es ggf. notwendig, ihn zu schneiden?

Die Maße: L x B x H: 100 x 80 x 60 mm
Gewicht: 580 Gramm

Jede Antwort ist hier herzlich willkommen.

Besten Gruß
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline karlov

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 195
Re: Ockergelber Hornstein oder etwas anderes?
« Antwort #1 am: Juni 12, 2019, 19:51:47 nachm. »
Hallo Eckard,
eher nicht, da ist doch Glimmer in Deinem Fund?
Ein Hornstein ist ein dichtes, stark SiO2-haltiges Gestein. Da gehören z. B. die Feuersteine dazu. Speziell der ockerfarbene Hornstein ist (hab nicht nachgeguckt) ein verkieselter Bryozoenkalk. Ein Anstehend-Vorkommen ist wohl nicht bekannt. Also: verkieselt (dicht) + Bryozoen.
Neulich habe ich mal einen gefunden:

Offline karlov

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 195
Re: Ockergelber Hornstein oder etwas anderes?
« Antwort #2 am: Juni 12, 2019, 19:53:56 nachm. »
V.a. links unten im Detailbild erkennt man Bryozoen oder Reste davon. Da kommt meine Kamera an ihre Grenzen. Werde das gute Stück mal schneiden und polieren, dann gibt es vielleicht ein besseres Foto.
Grüße,
karlov

Offline Eckard

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 28
Re: Ockergelber Hornstein oder etwas anderes?
« Antwort #3 am: Juni 15, 2019, 20:48:44 nachm. »
Hallo Karlov,

danke für Deine Erläuterung zum Hornstein. Ich habe mich wohl zu sehr von der Farbe täuschen lassen und von einer Bemerkung, die ich vor kurzer Zeit so nebenbei aufgefangen hatte. Bin mir noch immer nicht sicher, was ich da gefunden habe. Auf jeden Fall wäre ich an dem Fundort gerne noch eine Weile länger geblieben um Steine zu sammeln und mich mit H. zu unterhalten. Eine Woche ist einfach zu kurz. - Aber das würde ich vielleicht auch nach vier Wochen sagen.  :laughing:

Besten Gruß
Eckard



Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung