Autor Thema: Brekzie(?) unbekannter Herkunft  (Gelesen 1536 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #15 am: Juli 09, 2019, 20:34:19 nachm. »
wer errät, wer die 3 Linzer Stubenberger gefunden hat und ewig nie hergibt, bekommt 100 Punkte auf sein Erfahrungskonto gutgeschrieben !!!

Lieber Michael,

also ich weiß das (..in diesem Fall..) und muss es auch nicht verraten, aber die 100 Punkte will ich trotzdem!  :prostbier:

:hut: Alex

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #16 am: Juli 09, 2019, 20:38:54 nachm. »
Lieber Alex,

schon geschehen, die 100 Punkte sind auf Deinem Erfahrungskonte gutgeschrieben !

LG uund danke,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #17 am: Juli 09, 2019, 20:42:57 nachm. »
Ich glaube, lieber Michael, hier muss ich passen, denn ich kenne die Meteoriten-Gemeinde nicht.  :gruebel:
Auf Deine Frage habe ich aber zwei Antworten:

1.   Der Finder warst Du.
2.   Du hast sie nicht gefunden.

So habe ich die Möglichkeit, dass eine der Antworten stimmt. Immerhin 50%. Das ist doch schon ’ne ganze Menge für mich als Greenhorn. :einaugeblinzel:

Das meint Eckard der Unwissende.
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #18 am: Juli 09, 2019, 20:51:40 nachm. »
1.   Der Finder warst Du.
2.   Du hast sie nicht gefunden.

Lieber Eckard,

die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte, bzw. nein,  doch noch völlig Anders: Du müsstest
Deine Liste einfach erweitern, ohne das jetzt näher hier zu erläutern.  Aber ich finde, Du
hast Dir mit einer sehr humorigen Antwort sehr redlich (mindestens!) 50 Punkte verdient...
Michael,  bist Du einverstanden?

Wenn Du nicht einverstanden sein solltest oder keine Punkte mehr vergeben kannst, gebe
ich Eckard sofort 50 meiner 100 Punkte ab! Ich würde mit ihm auch ein Bier trinken gehen
und mit Dir natürlich auch.

:prostbier: Alex

[PS: ich weiß gar nicht, warum mit gerade Schrödingers Katze einfällt..]


Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #19 am: Juli 09, 2019, 20:57:06 nachm. »
meine lieben Rater,

Eckhard bekommt 100 Punkte, wenn er mir noch eine Frage beantworten kann :

wieviel sind eineinhalb Drittel von Hundert ?

Wenn es wer weiß - 100 Punkte winken !

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #20 am: Juli 09, 2019, 21:06:25 nachm. »
wieviel sind eineinhalb Drittel von Hundert ?

Lieber Michael, "eineinhalb Drittel von Hundert?"
Wie soll man denn sowas ausrechnen? Ist auch
eine an sich interessante Formulierung.

Ich mag Euch Österreicher sehr, die Buam um Linz
herum eh, Dich sowieso, aber auch all die Anderen,
auch wenn wir die Piefkes sind. Ist ja nur Spaß!

Weißt Du, was ich erst gaaanz spät verstanden habe,
und zwar als ich vor Jahren mal auf dem Naschmarkt
in Wien stand und was kaufen wollte, ich glaube ein
paar Nüsse oder so? Was ein DEKA ist, ja, ein Deka!
Das kannte ich noch nicht als Einheit, und ich hatte
das Privileg, beruflich Physiker zu werden. Aber man
lernt halt nie aus. Ich hab´s mir gemerkt, ich bin
gern in Eurem schönen Land, und insbesondere sehr
gern in Wien. Tolle Stadt, wunderbares Museum und
andere Dinge, auch ein schöner Zentralfriedhof etwas
ausserhalb, da war ich auch schon mehrfach. Und im
September/Oktober wollen wir wieder hin. Wir wollten
erst über den Brenner nach Italien, aber das habe ich
mir jetzt doch anders überlegt. Nein, nicht wegen der
Maut! Das ist moderat bei Euch und in der Schweiz
schon reichlich teurer...

Gemma ins Beisl, Michael und Eckard, ich bin zwar
ein armer Rentner, aber ich geb schnell noch einen aus!

:prostbier: Alex

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #21 am: Juli 09, 2019, 21:16:32 nachm. »
danke lieber Alex,

alle "Piefkes" sind für mich liebe Leute,und die "Forumspiefkes" sind sowieso allerliebst !

Rechne bitte weiter !

LG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #22 am: Juli 09, 2019, 21:22:51 nachm. »
Rechne bitte weiter !

Nee, Michael, ich bin altersschwach und hab doch schon
100 Punkte, was soll ich mit 200? Ich bin da bescheiden.
Das sollen die Jüngeren richten...

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #23 am: Juli 09, 2019, 21:26:41 nachm. »
lieber Alex,

1. Du bist sicher nicht altersschwach
2. Du bist intelligent
3. klitzekleiner Lösungsansatz : es ist watscheneinfach !
4. stell Dir vor, was Du mit 200 Punkten anfangen könntest !!!

LG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #24 am: Juli 09, 2019, 21:31:37 nachm. »
Hallo,

ich bin wieder da und habe soeben gelesen. Und nun soll ich eine Frage beantworten. In Deutsch bin ich ja nicht ganz schlecht. In Mathe? Da hätte ich wegen einer von mir freundlich gedachten Antwort mal von der Schule fliegen können. Ging aber gut.

Nun zur Aufgabe, die durchaus lösbar ist, wenn man logisch denkt. Also mit einer ganzen Zahl wird es nix, aber man kommt sehr nahe an die 50 ran. Und das genügt mir auch. Dir auch, lieber Michael?

Ein unter freudig Spannung stehender Eckard

Und weil's hier so schön ist, gleich auch an Alex:

Ich habe das Gefühl, hier findet sich eine Rentnerband; oder heißt das Rentnergang?
Wenn Du nun schon Deka kennst, dann kennst Du auch Paradeiser. Na denn :prostbier:
Darf es auch ein Gläschen Rotwein sein? - Ich fürchte, ich muss den wieder alleine genießen.
Wie norddeutsch bist Du? Habe mal im nördlichsten Bundesland gelebt, Du weißt sicher, da gibt es viel Wasser. Wenn man da hinein geht, kann man tief sinken. Ich hab's mal bis nach Hannover geschafft, bin aber glücklich wieder raus gekommen.
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2576
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #25 am: Juli 09, 2019, 21:33:35 nachm. »
Die Qualität des Forums leidet sehr, wenn sich derartige Threads in völlig themenfremde Diskussionen wie diese auswachsen.

Bei einem angeblichem IQ von 130 darf man dem Protagonisten wohl ein gewisses Maß an Eigeninitiative zugestehen (z. B. Buch lesen), bevor er wiederholt offensichtliche Wald- und Wiesensteine als meteoritenverdächtig vorstellt. Anderenfalls steht das im krassen Widerspruch mit seiner eigenen Selbsteinschätzung und raubt - zumindest mir - nur die Zeit.

Nach den Regeln des Forums sind wir unpolitisch. Selbsterklärte Anarchisten sind hier also völlig fehl am Platz und ich habe auch keine Lust, mich mit Weltverbesserern dieser Art ("Fuck the norm" etc.) weiter auseinanderzusetzen. Mir erschließt es sich auch nicht, wie man sich mit einem überdimensionalen IQ nicht mal ein Buch für ~12,50 € leisten kann und hier herum jammert, dass die Mittel für die eigene Fortbildung fehlen. Hallo? Arbeiten gehen! Und wenn das nicht gewünscht ist, recherchierst halt einfach mal im Internet, Anarcho, oder guxxt mal die zahlreichen informativen Forenseiten... :einaugeblinzel:

Ich plädiere stark dafür, dass dem hochbegabten Anarcho mit einer Schreibpause Gelegenheit zu geben, die eigene Intelligenz zielführend einzusetzen (Buch lesen/ Internetrecherche), damit wir uns vielleicht mal wieder auf einer akzeptablen Ebene finden können.

In diesem Sinne:  :troll: :troll: :troll: :troll: :troll: :troll:
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #26 am: Juli 09, 2019, 21:34:27 nachm. »
lieber Eckard,


leider falsch !

Bei noch einer falschen Antwort muß ich Dir schweren Herzens einen Punkt abziehen !!!

LG,
Michael

P.S. : knapp daneben icst auch daneben


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2576
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #27 am: Juli 09, 2019, 21:42:29 nachm. »
P.S.: Mich wundert es nach alldem gar nicht, dass Du bereits in anderen Foren - wie Du selbst schreibst - als Troll geoutet wurdest.
Es ist sehr einfach, prinzipiell gegen jede Norm zu sein. Das wirklich Geniale ist hingegen nicht so einfach, wie manch Einfacher denkt.  :einaugeblinzel: (Bekannt)

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #28 am: Juli 09, 2019, 21:45:17 nachm. »
drüß Dich lieber Andreas,

ärgere Dich doch nicht so - steht ja gar nicht dafür !
Löse lieber Du als Doktor mein Rätsel !!!

LG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #29 am: Juli 09, 2019, 21:46:54 nachm. »
4. stell Dir vor, was Du mit 200 Punkten anfangen könntest !!!

Na, ich würd die sofort verfressen, mit Gulasch und Knödeln
oder einem Wiener Schnitzel, was, damit es ein ECHTES
Wiener Schnitzel ist, vom Kalb und nicht vom Schwein ist!

In den "3 Buchteln", in Wean! Oder beim Schnitzelwirt. Oder
im "Ubl".

Wenn ein paar Punkte übrigbleiben, gemma noch auf 1 Bier.
Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung