Autor Thema: Brekzie(?) unbekannter Herkunft  (Gelesen 1538 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6223
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #30 am: Juli 09, 2019, 21:56:27 nachm. »
"Wenn Du nun schon Deka kennst, dann kennst Du auch Paradeiser." (Zit. Eckard)

Na klar kenn ich Paradeiser! Ich kenn sogar Pariser, aber Paradeiser sprechen
mich mehr an.

Zu Deiner Frage: ich bin gebürtiger Ostwestfale, habe längere Zeit im Rheinland
gelebt, wo es mir letztlich zu heiss bzw im Sommer zu schwül war, bin dann nach
Studienabschluss (Uni Bonn) dorthin gezogen, wo ich jetzt (wieder) lebe ganz
knapp unterhalb der Elbe in Niedersachsen, und war mittenmang 15 Jahre lang
beruflich in Berlin, wo ich eigentlich gar nicht hinwollte, aber sich eine Chefstelle
auftat und ich hier auch beruflich nicht nur total superglücklich war... Das erklärts.

So, und jetzt müssen wir hier aufhören, sonst kriegt ironsforever, den ich sehr
schätze, noch eine stärkere Verwässerungskrise. Alles ist auch erstmal gesagt.

Alex

Offline Steinpilz

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #31 am: Juli 09, 2019, 22:03:40 nachm. »
Hallo Anarchist,
wie Du sicher an den Reaktionen schon gemerkt hast, ist Dein Stein kein Met und es ist auch kein Met eingeschlossen.
Er wäre deshalb im Unterforum „Geschiebe“ besser verortet. Was er sein könnte ist schwer zu sagen, da Deine Bilder zu klein sind. Es wäre besser ein Bild in max. Größe einzustellen, da sieht man einfach mehr. Am besten wäre ein frischer Bruch.

Brekzie passt nicht, ich sehe eher viele kleinere und größere Gesteinsbruchstücke einer einzigen dunklen Gesteinsart, die in eine braune Matrix (eventuell eine Sedimentart) eingelagert sind. Kann mich aber auch täuschen.

Da es nichts wertvolles ist, nimm einen Hammer und hau drauf. Der Bruch wird den Fachleuten hier sagen, woraus Dein Stein besteht.

 :hut:

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
    • Meteoritenland
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #32 am: Juli 09, 2019, 22:15:05 nachm. »
Ach Leute, Leute... Ich muss mich wirklich wundern.

Ich bin erst verhältnismäßig kurz in diesem Forum, habe aber schon erlebt, wie Neulinge hier in den Boden gestampft wurden, bloß weil die sich nicht "ordentlich" vorgestellt haben. Besonders gnadenlos fand ich hier "Murchison´s friend". Sorry für meine Ehrlichkeit.

Und jetzt kommt hier so ein selbsternannter "Anarchist", der absichtlich oder pathologisch das Forum aufmischt (was beides aufs Gleiche hinausläuft). Ob belanglose Privatkonversation die richtige Antwort ist? Vielleicht. Sachbezogene Antworten bringen sicherlich nichts. Auf jeden Fall hat der Troll sein Ziel erreicht.

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #33 am: Juli 09, 2019, 22:23:02 nachm. »
@ Alex
danke für die ausführliche Info. OW liegt ja hier quasi vor der Haustür, also näher als Dein Domizil unterhalb der Öw.

Mehr will ich hier nicht schreiben. Wir haben diesen Thread, dessen Ausgangspunk eine Anfrage von ganz oben aus D war, ziemlich stark mit OT-Beiträgen gefüllt. Wir sollten es dabei belassen. - Aber Dein Bier würde ich nicht ausschlagen. :laughing:

@ Michael (München)
Wenn es nicht (fast) 50 ist, dann können es nur noch 2 Bier sein. Falls auch falsch, akzeptiere ich auch Abzug von 2 Punkten. :confused:

LG an alle
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #34 am: Juli 09, 2019, 22:24:18 nachm. »
hallo metnet,

da Du mich ja persönlich ein bißchen angreifst, möchte ich Dir was entgegnen :

ok, Du findest meine Einstellung gnadenlos - sogar besonders gnadenlos - soll Dein Recht sein.
Trotzdem werde ich meine gute Erziehung wegen Deiner Anschuldigung beibehalten und des öfteren schlechte Benimmregeln anprangern.

Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #35 am: Juli 09, 2019, 22:26:35 nachm. »
Lieber Echard,

ich löse !
Jedes Ganzes hat 3 Drittel.
Die Hälfte von 3 Drittel sind eineinhalb Drittel.
Eineinhalb Drittel von Hundert sind 50.

Liebe Grüße,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
    • Meteoritenland
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #36 am: Juli 09, 2019, 22:36:32 nachm. »
Trotzdem werde ich meine gute Erziehung wegen Deiner Anschuldigung beibehalten und des öfteren schlechte Benimmregeln anprangern.

Schlechtes Benehmen ist sicherlich Auslegungssache (und nichts Absolutes).
Der Anarchist hält sich an einige formale Regeln - aber bricht den Konsens der Vernunft. Vermutlich mit Absicht. Weil er Langeweile hat oder möglicherweise ernsthaft verrückt ist. Anyway.
Eigentlich habe ich sogar etwas übrig für die Idee der Anarchie.

Ich will mich bestimmt nicht mit dir streiten.

Jürgen

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #37 am: Juli 09, 2019, 22:41:09 nachm. »
ich mich auch nicht mit Dir, lieber Jürgen,

Noch was : der Anarchist ist so wie er ist, ich akzeptiere ihn.

"Gnadenlose Grüße",
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #38 am: Juli 09, 2019, 22:52:43 nachm. »
Hallo „Ironsforever“,

Du hast sicher ein umfangreiches Fachwissen auf Lager. Damit könnte ich nicht dienen. Wie wäre es aber, wenn Du Deine Beiträge mal mit einer freundlichen Anrede und am Ende des Beitrags einen freundlichen Gruß schreiben und dazu auch Deinen Namen nennen würdest? – Namenlose Schreiber sind mir immer ein wenig suspekt.

In diesen beiden Punkten bist Du nicht besser als der ‚Anarcho’. Das betrifft auch das, was unterhalb Deines Avatars steht.  – Denk mal drüber nach.

Besten Gruß

Eckard

Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Steinpilz

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 78
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #39 am: Juli 09, 2019, 23:00:58 nachm. »
Trotzdem werde ich meine gute Erziehung wegen Deiner Anschuldigung beibehalten und des öfteren schlechte Benimmregeln anprangern.

Michael

 :lacher: … na da hast Du hier ja reichlich zu tun, vor allem bei Deinen alten "Kollegen", oder . . .?

 :hut:

Offline Eckard

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 111
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #40 am: Juli 09, 2019, 23:03:32 nachm. »
Lieber Michael,

so schlecht war ich doch gar nicht. Immerhin war ich doch gaaaanz nahe an 50. Hätte ich mir die Frage mal grafisch (als Kreis) vorgestellt, dann hätte ich vielleich sogar 50 gesagt. Aber es ist spät, und dann Mathe? - Aber früh morgens wär's auch nicht anders gelaufen. :laughing:

Hoffentlich fällt mir auch mal eine so schöne Frage ein.

Nun aber gute Nacht. Will morgen früh raus. Fällt einem alten Knacker nicht besonders schwer. War immer ein Frühaufsteher.

LG/Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #41 am: Juli 09, 2019, 23:05:07 nachm. »
gern geschehen, lieber Eckard !

Gute N8 und schlaf gut,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline metnet

  • Inspektor
  • ***
  • Beiträge: 60
    • Meteoritenland
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #42 am: Juli 09, 2019, 23:07:48 nachm. »
Kinners, Kinners!
Es geht doch nur um Steine. Besondere Steine zwar, aber letztlich nur Materie.
Gute Nacht!

Jürgen

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2092
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #43 am: Juli 09, 2019, 23:09:10 nachm. »
Werter Steinpilz,

Du irrst Dich.
Meine "allten Kollegen" sind keine Kollegen, auch nicht alt, sondern alle in den letzten Jahren liebe Freunde geworden.

Mir geht es um neue Mitglieder - manche werfen eine Frage als ersten Beitrag ins Forum unter dem Motto "Friß oder srirb".

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4531
Re: Brekzie(?) unbekannter Herkunft
« Antwort #44 am: Juli 10, 2019, 00:39:16 vorm. »
Lieber danarchist,

das wäre ein ausgezeichneter Meteorit...









                                          ....auf einem anderen Planeten.


 :prostbier:
Ma
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung