Autor Thema: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November  (Gelesen 2151 mal)

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4093
Hallo Forum,

Die Alpha-Monocerotiden sind normalerweise ein unauffälliger Meteorstrom doch dieses Jahr könnte es zu einem Sternschnuppen-Feuerwerk
kommen - möglicherweise bis zu 1000 Sternschnuppen pro Stunde. Das Zeitfenster ist allerdings sehr knapp. Wer beobachten möchte, sollte
früh aufstehen (5 Uhr) um ab 05:50 Uhr die Schnuppen beobachten zu können. Das Maximum soll nur etwa 15 bis 45 Minuten dauern. Ganz
in der Nähe ist sowohl der Orion als auch Canis Minor (Kleiner Hund) und Canis Major (Großer Hund) mit dem hellen Sirius.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1138
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #1 am: November 16, 2019, 20:34:44 Nachmittag »
Hallo Bernd,

hilfericher als großer Hund und kleiner Hund wäre für mich die Himmelsrichtung und der Winkel/ die Höhe des Zentrums.

Grüße
Sigrid

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1375
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #2 am: November 16, 2019, 22:58:56 Nachmittag »
Moin Sigrid,  :hut:
für „Normalo-Sammler“ ist Bernd seine Ansage vielleicht nicht so hilfreich?  :nixweiss:
So stelle ich blitzschnell den Fixsternhimmel für ca. 52° n. B. (Berlin) ein:

(70 Jahre alte Sternkarte!:)
Nach Norden ausrichten und  November 17.11.2019 (morgen Früh) auf ca. 5:50 Uhr drehen/einstellen.
Da die Karte eine Halbkugel darstellt, muss ich sie über mich halten! und nach Osten wegdrehen (Bild1).
Osten=Osten und Westen=Westen!

Damit sind Orion, Kleiner- und Großer Hund um diese Uhrzeit ziemlich weit im Westen! (rote Kreise)

Und falls du wegen zu heller Straßenlaternen das Feuerwerk  :wow: nicht siehst,
stehen die Brüder von meinem Desktop  :wow: vielleicht morgen Früh am Himmel?!

Gut Guck!
Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4093
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #3 am: November 16, 2019, 23:47:45 Nachmittag »
Hallo und späten guten Abend,

Auf Ehrfrieds Sternkarte liegt das Sternbild Einhorn (Monoceros) zwischen Canis Minor und Canis Major. Das sind die beiden linken Kreise auf Ehrfrieds Sternkarte.
Von dort kommen die Sternschnuppen. Wie Ehrfried auch geschrieben hat, findet man das Sternbild Monoceros am 22. November morgens in der Frühe tief am
westlichen Himmel. Der/die Beobachter sollte(n) also einen freien Blick auf den west-südwestlichen Himmel haben.

P.S.: Manche Quellen sprechen von bis zu 1000 Schnuppen pro Stunde, andere Quellen von 100 Sternschnuppen
pro Stunde. Ein weiteres Kriterium ist natürlich die sg. Lichtverschmutzung (light pollution) am Beobachtungsort!

P.S.S.: Aha, Ehrfrieds Desktop-Bild zeigt Echnaton, Nofretete und die Sonnenscheibe, die für Aton steht!

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1375
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #4 am: November 17, 2019, 01:31:43 Vormittag »
Moin Bernd,
die "Sonnenscheibe" = Aton ??? (22. November) hat aber ein eigenartiges Aussehen (Echnaton, Nofretete)  :gruebel:

 :gnacht:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3013
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #5 am: November 17, 2019, 02:41:32 Vormittag »
Moin,
vielleicht einige Punkte dazu:
1. Es ist egal, wohin man schaut, die Meteore können überall am Himmel auftauchen!
2. wenn der Peak 05:50MEZ eintritt, ist wahrscheinlich bis 05:35 oder so nichts zu sehen
3. wenn das erste AMO-Meteor auftaucht, wird es schnell eine dichte Folge geben
4. eine ZHR von 400 für die mittleren 10 min (1/6 Std) bedeutet "nur" rund 70 Meteore, vermindert durch Radiantenhöhe und Grenzgröße.
Wir sind dann schon nahe an der Morgendämmerung - LM~5.5 bedeutet Faktor 1/2,4! Radiant etwas über 30 Grad hoch (Faktor 0.5). Beides zusammen reduziert die Anzahl der tatsächlich sichtbaren AMO in den zentralen 10 min auf etwa 15.

also nicht Zuviel erwarten, dann könnte man enttäuscht sein.

Grüße
speul, der gerade 2 Stunden die Leoniden beobachtete bei einigen Grad im Minus
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1375
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #6 am: November 17, 2019, 08:30:27 Vormittag »
Gegen die Kälte hilft ein Grog!  :fluester:
Heute in der Lausitz nichts zu sehen, es nieselt. Aber bis zum 22.11.!!! ist ja noch ne Weile hin!
Staubsauger Erde:
1925 ca. 1000 pro Stunde
1935 ca. 1000 pro Stunde
1985 ca. 700 pro Stunde
1995 ca. 400 pro Stunde
Jetzt haben wir 2019.
Ein System ist da nicht zu erkennen, nur das es immer weniger werden!  :nixweiss:  :gruebel:

Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3013
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #7 am: November 17, 2019, 10:38:29 Vormittag »
Moin "Meteorfried",
schaust halt mal hier:
https://www.academia.edu/22504908/Meteor_outbursts_from_long-period_comet_dust_trails
da wird das System erkennbar.
Die Vorhersagegenauigkeit ist in den letzten Jahren noch einmal deutlich gestiegen. Der Zeitpunkt des Maximums kommt so auf die Viertelstunde genau hin, die Höhe des Maximums ist unsicherer, durchaus Faktor 4
oder so.
Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4093
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #8 am: November 17, 2019, 11:46:28 Vormittag »
Moin Bernd, die "Sonnenscheibe" = Aton ??? (22. November) hat aber ein eigenartiges Aussehen (Echnaton, Nofretete)  :gruebel:  :gnacht:

Nicht oben sondern Bildmitte (siehe Pfeile)!


Bernd  :winke:
« Letzte Änderung: November 17, 2019, 12:20:51 Nachmittag von Thin Section »
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #9 am: November 17, 2019, 12:50:36 Nachmittag »
Speul sieht das völlig richtig! Im übrigen gab es hier mangels
aufgeklartem Himmel keine Chance und wenn es den gegeben
hätte, so hätte die Lichtglocke über Hamburg gestört (PS: ich
wohne etwas südwestlich des niedersächsischen Elbstrands auf
etwa einem Drittel des Wegs zwischen HH und CUX zwischen
dem "Alten Land" und dem Land Kehdingen).

Alex

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1375
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #10 am: November 17, 2019, 14:00:00 Nachmittag »
Na warten wir mal ab. Bis Freitag in der Frühe (Höhepunkt) ist ja noch ein bisschen Zeit.
Bei uns sind Wolken :wow: und 8° C angesagt.

Und bis dahin gibt es noch ein farblich attraktives Gestein zum Gucken!
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=12553.msg149772#msg149772

Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1138
Re: Die Alpha-Monocerotiden im Sternbild "Einhorn" am frühen Morgen des 22. November
« Antwort #11 am: November 17, 2019, 15:28:48 Nachmittag »
Im Westen über dem Horizont ist schon mal einen gute Ansage. Und wenn sie überall zu sehen sind, vorrausgesetzt der Himmel ist klar, lohnt sich das frühe Aufstehen. Mal abwarten, was der Wetterbericht sagt.

Danke für die Infos.

Grüße
Sigrid

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung