Autor Thema: Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember  (Gelesen 983 mal)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 788
Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember
« am: Dezember 01, 2019, 22:29:38 nachm. »
Hallo Forum

Am 7.+8. Dezember ist es wieder soweit, die diesjährigen Basler Mineralientage finden statt.  :super:

https://www.mineralientage-basel.ch/  :smile:

Ich werde wieder mit einem 3m-Stand dort als Aussteller teilnehmen.
Breites Angebotsspektrum, viele Fälle, C-, R-, E-Chondrite, haufenweise ACHs, mein Schwerpunkt liegt dieses Jahr aber auf den Mondmeteoriten: Lahmada 020, NWA 6950, NWA 7611, NWA 11266, NWA 11273, NWA 11303, NWA 12604. Stückgrössen von 0.40g bis 21.43g. Faire Preise.

Es ist meine einzige grössere Schweizer Mineralienbörse, an der ich dieses Jahr als Aussteller teilnehme, kann mich also richtig für meine Kundschaft ins Zeug legen  :wow:

Bin gespannt, wer von Euch kommt...  :gruebel:

Beste Grüsse
Allende  :hut:

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 788
Re: Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember
« Antwort #1 am: Dezember 06, 2019, 19:57:40 nachm. »
Hallo Forum

Jetzt, dieses Wochenende: C2.11 ist mein Stand auf der Basler Mineralienbörse. Ich würde mich sehr über einen Besuch von Euch freuen  :wc:.

Beste Grüsse
Allende :hut:

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 788
Re: Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember
« Antwort #2 am: Dezember 13, 2019, 21:14:56 nachm. »
Hallo Forum   :winke:
 
Hab mit Interesse die detaillierten Infos von Lithoraptor und anderen foralen Stimmen zur Hamburg-Börse gelesen. Etwas verspätet wegen Zeitmangel, aber trotzdem möchte ich hier einen Feedback zu den Basler Mineralientagen im Vergleich zu der Hamburger Mineralienbörse ziehen, sofern das überhaupt möglich ist.
 
Ja, ich darf als Aussteller auf den Basler Mineralientagen, also aus einer Distanz von 814 km zwischen der Hamburg-Messe und der Basel-Messe (gleiches Wochenende) ähnliche Tendenzen bestätigen. Die Basler Mineralientage sind aber vergleichsweise zur Hamburger Börse viel kleiner. Nur eine statt mehrere Hallen, nur eine Ebene, statt zweistöckig, aber es gibt auf den Basler Mineralientagen sehr viel hochklassiges Material aus der Alpenregion, feine Meteoritenproben und vergleichsweise wenig Stände mit Ketten und anderen Alltagsprodukten zu sehen. Holzschnitzereien oder Tücher und ähnliche Gegenstände wie auf der Hamburger Messe sind in Basel gar nicht erlaubt. Hier wird das auch streng kontrolliert!
 
Als einer von nur 3 Ausstellern in Basel mit Metproben (ohne marokkanische Händler, der CH-Zoll…), zwei davon mit einen sehr beschränktem Angebot (mehrheitlich Eisen-Rohstücke), war bei mir das Metangebot deutlich differenzierter und grösser. Leider werden die Basler Mineralientage trotz günstiger geografischer Lage im 3-Ländereck (CH, F und D) nur von relativ wenigen Meteoriten-affinen Sammlern/Kunden besucht. Was sich gut oder besser verkaufte und was weniger gut, muss/möchte ich jetzt nicht benennen, der Trend sich zu informieren und dann im Internet etwas zu bestellen ist aber eindeutig auch in Basel angekommen. In früheren Jahren, als das Internet weniger wichtig war, waren die Verkäufe vom Umsatz und von der Stückzahl her, eindeutig grösser als die letzten 2 bis 3 Jahre. Was ich nicht bestätigen möchte, ist, dass vorzugsweise nur noch ältere Leute als Sammler auf den Börsen auftreten. In Basel war es bunt gemischtes, eher ein recht junges Publikum, aber sicher viele mit dem Gedanken, im Internet noch etwas günstiger zu fahren. Schade eigentlich, denn Börsen eignen sich nicht nur zum Informieren, sondern auch zum Anfassen der Stücke, zum allseitigen Betrachten und zum Handeln, zum Händeschütteln, zum Knüpfen von Kontakten mit Gleichgesinnten und zwischen Aussteller und Interessent. Das Internet bietet diese Vorteile eindeutig nicht. Vielleicht motivieren diese für einen Börsenbesuch sprechenden Gründe ja den Einen oder Anderen von Euch, nächstes Jahr auch mal in Basel vorbei zu kommen?! Wäre toll. Auch ein Besuch bei mir in Niederhasli (nahe Zürich) mit noch mehr Angebotsmaterial als auf der Basler Börse ist nach vorheriger Terminabsprache durchaus möglich.
 
Anbei ein Bild von meinem 3m Stand in Basel (2m Mets, 0.5m Tektite und Impakt-Gläser und 0.5m Mineralien aus Marokko als Versuch).
 
Beste Grüsse
Allende

Offline Wunderkammerad

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 425
Re: Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember
« Antwort #3 am: Dezember 17, 2019, 14:33:45 nachm. »
Besten Dank für Info & Bericht, @Allende.

Schön zu hören, dass auch jüngeres Publikum anwesend war. Und was die Causa Internet/Börse anbelangt - könnte mir vorstellen, dass sich das angleichen wird in dem Sinne, dass sich auf Dauer keine Einbahnstraße etabliert, sondern ein Austausch. Ging mir selber weiland auch so: auf den ersten Meteoriten im Internet gestoßen durch blanken Zufall; fasziniert dabei geblieben, dann die ersten Kontakte zu Verkäufern, dann der Run auf deren Websites, dann die Verabredung nach Ensisheim, München. Aus alldem habe ich mehr gelernt als auch Büchern, und es haben sich Freundschaften daraus ergeben.

Dank auch für die Einladung zu Basel 2020 und erst recht nach Niederhasli, das in der MetSzene ungeachtet seines beschaulichen Namens einen Ruf wie Donnerhall hat. (Nicht weit von Baden, nicht wahr?)

Grüezi dorthin - Wk

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 788
Re: Mineralienbörse in Basel, 7.+8. Dezember
« Antwort #4 am: Dezember 17, 2019, 19:15:21 nachm. »
(Nicht weit von Baden, nicht wahr?)

Grüezi dorthin - Wk

Richtig, nicht weit von Baden.

Ein Grüezi von hier -  Allende  x-02

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung