Autor Thema: Absage Basler Mineralientage im Dezember 2020  (Gelesen 440 mal)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 823
Absage Basler Mineralientage im Dezember 2020
« am: September 16, 2020, 20:24:32 nachm. »
Hallo Forum

2020 ist kein wirklich gutes Jahr. Heute kam auch die Absage zur Basler Mineralienbörse 2020 per E-Mail an.
Die Messeleitung schreibt:

Sehr geehrte Ausstellerinnen und Aussteller

Liebe Freunde,

Nach gründlicher Prüfung der derzeitigen Lage rund um COVIT-19 und die damit verbundene Planungsunsicherheit, sowie den verbundenen Schutzmaßnahmen hat sicher der Vorstand der Sektion Basel SVSMF entschieden, die diesjährigen Mineralientage Basel abzusagen.

Der Entscheid ist uns nicht leicht gefallen, jedoch sind zu viele Faktoren unklar wie sich das Ganze bis in den Dezember entwickelt.

Da auch von vielen Seiten der Aussteller sehr zurückhaltende Bereitschaft zur Teilnahme vorliegt, möchten wir das Risiko einer verfehlten Planung nicht eingehen.

Wir wollen positiv ins 2021 schauen und haben nun auch genügend Zeit, eine wiederum attraktive Ausstellung zu planen.

Das Datum für 2021 wäre 4./ 5. Dez. 2021. Die Anmeldungen folgen im Frühsommer automatisch.

Wir wünschen Ihnen allen weitere schöne Spätsommertage und bleiben Sie gesund

Die Börsenleitung

Marcus Stauffer



Das ist sehr vernünftig  :super:. Auch wenn mich die Absage als langjähriger Aussteller dort selber betrifft, meine ich, dass Gesundheit unser höchstes Gut ist und das müssen wir und uns selber so gut wie möglich schützen.

München Ende Oktober als Besucher? Soll ja stattfinden... :bid: Ich sicher nicht, bin doch nicht wahnsinnig!

"Zürcher Mineralientage" (im aargauischen Spreitenbach!) Ende November? Hatte die Messeleitung im August um Zusendung des Corona-Schutzkonzeptes gebeten. Es kam eine kurze Rückantwort: "es gibt kein Schutzkonzept, die Börse wird trotzdem durchgeführt, denn es haben sich schon über 50% der Aussteller angemeldet...". Na denn viel Spass, aber ohne mich, auch zukünftig ohne mich.

Maskierte Grüsse und bleibt alle gesund
Allende  :hut:

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1138
Re: Absage Basler Mineralientage im Dezember 2020
« Antwort #1 am: September 17, 2020, 22:28:51 nachm. »
Guten Abend, liebe Forumsmitglieder,

die Absage der Basler Börse stimmt mich schon ein wenig traurig, da ich dieses Jahr tatsächlich mal wieder hinfahren wollte. Nun ja, für kleinere Börsenveranstalter dürfte es immer schwieriger sein, die strengen Hygienevorschriften in ein entsprechendes Hygienekonzept umzusetzen. Auch weiß man in der Tat nicht, wie die Situation im Dezember aussehen wird (weder vom Infektionsgeschehen her, noch aus regulatorischer Sicht).

München hat es geschafft, ein entsprechendes Konzept auszuarbeiten, welches auch genehmigt wurde. Unabhängig davon, ob man das gut oder weniger gut findet, kann man vor dieser planerischen Leistung nur den Hut ziehen. Freilich bleibt es spannend, wie das Ganze dann Ende Oktober/Anfang November aussehen wird. München lebt von der Internationalität. Und viele Länder, aus denen ein Großteil der Aussteller kommt, zählen momentan als Risikogebiete. Schwer vorstellbar, dass sich in den kommenden 1,5 Monaten daran viel ändern wird. Und ob es viele Aussteller gibt, die die Quarantänezeit auf sich nehmen wollen, kann bezweifelt werden. Ich werde höchstwahrscheinlich auch nicht nach München kommen, zumal es auch nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig ist, die ganze Zeit mit einem Mund-Nasen-Schutz rumzulaufen.

Was Zürich betrifft: Ich habe mir auch die entsprechende Internetseite angeschaut. Dort heißt es, dass die an diesem Wochenende geltenden Regeln/Vorschriften des Kantons Aargau (bezüglich COVID-19) eingehalten werden. Also ich interpretiere die Zeilen des Schreibens an Allende nicht dahingehend, dass man kein Interesse hat, ein Schutzkonzept zu erarbeiten, sondern dass man einfach noch nicht weiß, was der Kanton vorgibt. Ich denke, dass der Veranstalter entsprechendes ausarbeiten und umsetzten wird, sobald die Vorgaben des Kantons vorliegen. Die Regulierungen von der Regierungsseite (hier des Kantons) steht hier nun mal über allem.

Viele Grüße und Euch allen einen schönen Abend

AndyR

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 823
Re: Absage Basler Mineralientage im Dezember 2020
« Antwort #2 am: September 18, 2020, 12:15:30 nachm. »
Hallo Forum

Danke AndyR für Deine Ausführungen  :super:.

Wenn man eine Mineralienbörse mal nicht aus der Perspektive eines Sammlers, sondern aus der Sicht eines Ausstellers (Händlers) betrachtet, ist das Bild vielleicht ein wenig anders. Der Aussteller stellt aus, was er gerne verkaufen möchte. Stücke, Qualität und Preise bleiben dabei in dieser Betrachtung unberücksichtigt. Wenn ich als Aussteller auf einer Schweizer Börse, die mindestens Faktor 10 kleiner ist als die in München, auf den Corona-bedingten Wegfall von – sagen wir mal – der Hälfte der Laufkundschaft verzichten muss, wird auch der statistisch erzielbare Umsatz entsprechend kleiner. Alleine aus diesem Grund ist es schon für viele Aussteller (manche müssen sogar davon leben, ich zum Glück nicht, bin im Inschenjörswesen/Quality im Öl- und Gas-Anlagenbau zu 100% tätig) sehr schwierig, die Mineralienbörse mit zumindest einer schwarzen Null abzuschliessen. Grund ist, dass die Unkosten für Standgebühr, der Arbeitsaufwand für Standauf- und Abbau, die Anreise, teils mehrtägige Hotelübernachtungen, Nebenkosten für Verpflegung, Parkhaus etc. ja gleich bleiben, egal ob 1000 oder 3000 Besucher auf der Börse eintreffen. Solche geringen Besucherzahlen sind in München undenkbar, aber auf Schweizer Mineralienbörsen sind das ungefähr die maximalen Besucherzahlen. Kleinere Schweizer Mineralienbörsen hatten teils in der vor-Corona-Zeit sogar noch weniger Besucherzahlen zu verzeichnen, leider.

So gesehen bin ich sogar dankbar für die offizielle Absage der Basler Mineralientage (schnief..), aber was nützt es wenn sich nur wenige Aussteller anmelden und kaum Besucher kommen, die etwas einkaufen möchten? Die "Zürcher Mineralienbörse" in Spreitenbach/Aargau wird ohne Corona-Schutzkonzept (ich habe es schriftlich und wer möchte, dem schicke ich es gerne zu) bis auf einzelne Händler, wohl ziemlich menschenleer bleiben. Vorgestern 514 nachgewiesene Corona-Neuinfektionen, gestern 530, so steht es in der Presse. Das ist viel für so ein kleines Land Schweiz mit Corona-Hotspots im Wallis, Genf, Tessin und Zürich. Das verfolgen hier viele Leute mit Bedacht und Vorsicht.

Ich wünsche Euch allen nur das Beste.

Beste und Corona-freie Grüsse
Allende  :hut:

Offline Andyr

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1138
Re: Absage Basler Mineralientage im Dezember 2020
« Antwort #3 am: Oktober 25, 2020, 15:22:50 nachm. »

"Zürcher Mineralientage" (im aargauischen Spreitenbach!) Ende November? Hatte die Messeleitung im August um Zusendung des Corona-Schutzkonzeptes gebeten. Es kam eine kurze Rückantwort: "es gibt kein Schutzkonzept, die Börse wird trotzdem durchgeführt, denn es haben sich schon über 50% der Aussteller angemeldet...".

Ein kurzes Update zu den Zürcher Mineralientagen: Diese wurden jetzt auf den 20.-21. Februar 2021 verschoben.
Hier der Link dazu: http://www.mineralienmessen.ch/

Viele Grüße und allen noch einen schönen Sonntag

AndyR

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung