Autor Thema: Pedersen - Cape York  (Gelesen 252 mal)

Offline speul

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2977
Pedersen - Cape York
« am: Januar 05, 2021, 12:41:02 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich wollte Euch auf dieses Buch aufmerksam machen. Die meisten von Euch haben ja sicherlich ein Stück Cape York in der Sammlung. Hier ist das Buch dazu. Der Autor ist ja schon durch zwei andere Werke bekannt. Wieder mit fast 200 Abbildungen die zum Teil noch nicht zu sehen waren, illustriert. Vieles zur Geschichte.

https://www.amazon.de/Cape-York-meteorite-neglected-photographs/dp/1671009827/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Cape+York&qid=1609846527&s=books&sr=1-1

Sicherlich nicht die Buchbinderische Offenbarung, eben BoD, dennoch empfehlenswert.

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1024
Re: Pedersen - Cape York
« Antwort #1 am: Januar 05, 2021, 13:56:53 Nachmittag »
Gutes Buch, finde ich auch, Speul.

Grüße
Sigrid

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2810
Re: Pedersen - Cape York
« Antwort #2 am: Januar 05, 2021, 19:08:25 Nachmittag »
Hallo speul,

danke für den Tipp. Nachdem ich Holger Pedersen´s "Road-map to the Indian's Treasure" 10 von 10 Punkten geben würde, sicherlich ein neues Highlight.  :wow:

Gruß
Andi :prostbier:

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4018
Re: Pedersen - Cape York
« Antwort #3 am: Januar 05, 2021, 20:07:06 Nachmittag »
... ich Holger Pedersen´s "Road-map to the Indian's Treasure" 10 von 10 Punkten geben würde, sicherlich ein neues Highlight.

REIPURTH B. (2014) Book Review: Road-map to the Indian’s treasure - on the Chilean meteorite Vaca Muerta and its early mistake for silver, by Holger Pedersen (MAPS 49-02, 2014, pp. 292-293, excerpt):

The results of these investigations are described in this new book “Road-map to the Indian’s treasure,”which gives a riveting account of the trial of Rafael Aracena, set against the rough frontier life in the Atacama Desert, and the subsequent scientific studies of the meteorites. The book is richly illustrated with color photographs of the numerous individual fall sites in their beautiful desert surroundings, as well as engravings and early photographs of life in the small desert communities. Half of the book is taken up by detailed notes and transcriptions (in Spanish) of many of the key documents pertaining to the history of the site. An unusual and valuable addition are red-cyan anaglyphs that allow a three-dimensional view of many of the fall sites.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2810
Re: Pedersen - Cape York
« Antwort #4 am: Januar 05, 2021, 21:08:13 Nachmittag »
Danke, Bernd,

für die kurze Review der "Road-map to the Indian's Treasure". Wenn dieses Buch von Pedersen noch nicht in der in der Bibliothek steht, sollte man sich vielleicht gleich beide Bücher bestellen. :si04:

Was ich so an "Road-map" so schätze, sind die vielfältigen Facetten, mit welchen der Autor die gesamte Materie um den Meteoriten von Vaca Muerta beleuchtet: Das beschränkt sich nicht nur auf einen Expeditionsbericht. Es geht vielmehr um die gesamte Historie, um Mord & Totschlag, Gier, enttäuschte Erwartungen der ersten indigenen Finder, überraschende Funde der Neuzeit in Form historischer Depots und sonstigen tollen historischen Beifunden. Das Werk ist illustriert mit zahlreichen Fotos und Karten. Auch die wissenschaftliche Betrachtung des Meteoriten selbst kommt nicht zu kurz und alles ist gewürzt mit den Erfahrungen und sehr kurzweiligen Schilderung einer relativ frühen Expedition ins Fundgebiet.

Einfach geil!

Auch wenn man des Spanischen nicht mächtig ist, ist der Hauptteil dieses Buches in englischer Sprache verfasst. Allein die zahlreichen Bilder vermitteln einen fantastischen Eindruck von der Geschichte und der Fundgegend. Ich war selbst 2x vor Ort und bin begeistert von der Art, wie Pedersen es versteht, die Atmosphäre vor Ort dem Leser nahe zu bringen. Es ist ein Mix Stille der Wüste, der Geschichte dieses Ortes, Artefakten, Spuren vorangegangener Besucher, der Hitze, und natürlich des emotionalen Kicks, wenn man etwas findet... Und ein bischen Imilac gibts gratis obendrein. :fluester:

Das Cape York Buch ist jedenfalls bestellt. :super:

Gruß
Andi :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung