Autor Thema: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)  (Gelesen 391 mal)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 837
Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« am: Januar 09, 2021, 22:20:16 Nachmittag »
Hallo Forum  :winke:

Etwas spät, aber ich wünsche Euch allen ein tolles neues Jahr 2021.

Damit ihr auf andere Gedanken kommt und nicht ständig an Corona und Lockdaun und andere Einschränkungen oder „der-Müller“ denken müsst, möchte ich Euch ein wunderschönes, äusserlich und innen drin top erhaltenes Chondriten Individual mit Anschnitt aus den ehemaligen Sammlungsbeständen von Alex Seidel anbieten.

Lahmada 007, H5, S3, W1/2, Fayalite (mol%) 19.2, Ferrosilite (mol%) 16.6, Fund: 1999, Gesamtgewicht: Einzelmasse 620.6 g (Einzelmasse). Hauptmasse 603.4g mit flachen Regmaglypten. Abmessungen: 95 x 82 x 32 mm, Ein echtes, wahres Hingucker-Stück. Publikation siehe im MB 84 (2000).

Lahmada 007 wurde in der Vor-NWA-Zeit als einer der letzten Funde vor der NWA-Nummerierung gefunden und ist damit fast schon „historisch“. Ich vermute mal, dass die meisten foralen Sammlerkollegen die Vor-NWA-Zeit gar nicht aktiv als Sammler erlebt hatten und wohl erst später zu dieser Sammelleidenschaft gekommen sind. Die Klassifikation wurde dazumal von Addi Bischoff/Uni-Münster durchgeführt. Addi schrieb mir neulich in der Weihnachtszeit 2020, dass er jetzt im Januar 2021 in Pension geht. Eine grosse Ära eines hervorragenden Fachspezialisten und Top-Wissenschaftlers geht damit leider zu Ende.

Vielleicht kurios aus heutiger Sicht: für die Klassifikationsarbeit wurden keine 20 g als Klassifikationsprobe abgeschnitten/eingereicht. Damals mussten es „mindestens 10 g“ sein, heute eine kleine Unmöglichkeit. Die Hauptmasse ist also grösser, als sie – wenn das Stück heute klassifizierte werden würde – sein könnte/dürfte.

Ich hatte das frisch klassifizierte Stück im Oktober 1999 bei einem persönlichen Treffen mit Alex an ihm weitergereicht und jetzt ist das frische Fundstück mit meinem alten Sammlungsetikett und zwei (!) verschiedenartigen Sammlungsetiketten von Alex Seidel wieder da. Ich möchte das Hauptmassenstück gerne für 300 Euro plus Porto (Paket mit Tracking Nummer) erneut weiterreichen. Ein Kleinschneiden und Verteilen in Portionen kommt für mich nicht in Frage.

300 Euro plus Porto.

Auf ein besseres 2021.
Allende  :hut:

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 837
Re: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« Antwort #1 am: Januar 09, 2021, 22:32:24 Nachmittag »
Achso, bei Interesse bitte eine E-Mail an jnmczurich@bluemail.ch senden.

Grüsse, Allende

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2810
Re: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« Antwort #2 am: Januar 10, 2021, 02:21:18 Vormittag »
Forum!

der schwarzbraune Lederkruster ist doch fantastisch. Hätt ich nicht schon zu viele braune oder schwarzbraune OC in der Sammlung (die doch eigentlich nur auf Eisen ausgerichtet ist) würde ich sofort zuschlagen, denn knapp über 50 €Cent/g für eine Mainmass (!) eines recht frischen W1/2 ist schlicht und einfach konkurrenzlos. :unfassbar:

Und bedenket die fast schon historischen Labels. Mich wundert es sehr, dass dieser Schnapp nicht schon längst weg ist.
Ja, der Goldpreis fällt oder man befindet sich in Schockstarre wegen dem der Müller oder auch Jacob Chansley... Das geht vorbei! :einaugeblinzel:

Gruß
Andi

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4018
Re: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« Antwort #3 am: Januar 10, 2021, 16:33:46 Nachmittag »
Forum! der schwarzbraune Lederkruster ist doch fantastisch.

Dazu schrieb mir Alex am 28. September 1999 dies:

BTW: ich bin seit heute "Hauptmassenbesitzer". Das heißt: meine eigentliche und allerliebste Hauptmasse ist zwar immer noch ein Fall aus 1957,
den Du bildlich auch schon kennengelernt hast, aber die aktuelle steinige Variante stammt aus der Wüste, heißt "Lahmada 007" und wiegt stolze
603.4 g. Die restlichen 16 g sind in der Uni Münster gelandet, zu Klassifikationszwecken (H5, S3). Ein schöner, komplett mit schwarzer (!) Schmelz-
kruste und vielen Regmaglypten überzogener Stein, den ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt habe, als Zentralstück meiner Sammlung, vom
Display her. War kein billiges Geschenk, aber für mich ein sehr schönes!


Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4711
Re: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« Antwort #4 am: Januar 10, 2021, 19:10:50 Nachmittag »
Zitat
War kein billiges Geschenk, aber für mich ein sehr schönes!

Vielleicht ergänzend, da ich zu der Zeit gerade meine Weltgesamtpreisschau erarbeitet hatte;
es war die Vorsahararauschzeit und die Lahmadas aus der 1999er Fundserie wurden zwischen 1.60 und 3.00$ im Gramm verkauft.

Insofern, neben dem hohen ideellen Wert der besonderen Provenienz, eine in jeder Hinsicht treffliche Offerte.

Martin
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Allende

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 837
Re: Lahmada 007 - ex-Sammlung Alex Seidel (GSAC)
« Antwort #5 am: Januar 12, 2021, 08:46:25 Vormittag »
Hallo Forum

Das Lahmada 007-Sammlungsstück ist jetzt vergeben. Vielen Dank an den Interessenten.  :smile:

Gleichfalls vielen Dank an Bernd, Andi und Martin für Euren Trommelwirbel  :super:

Freundliche Grüsse
Allende  :hut:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung