Autor Thema: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste  (Gelesen 6721 mal)

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 542
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #90 am: Mai 14, 2021, 17:42:13 Nachmittag »
Hallo Steinfried,

danke für das schöne Frühstück. Da wusste ich ja gar nicht, womit ich die Mahlzeit beginnen sollte. Hab' zuerst den o.r. und dann den u. l. vertilgt, weil ich wusste, wie die schmecken. (Dieses Backwerk hat immer den gleichen Geschmack: porphyrig.)  Den o. l. habe ich als Leckerlie für eine genussreiche Stunde eingefrohren. Aber der u. r.? - Sieht der nicht irgendwie vergammelt aus? Da trau ich mich nicht ran, weil ich schlimme körperliche Probleme befürchte. - Aber vielleicht sieht das alles nur schlimm aus und schmeckt trotzdem gut, ähnlich wie der fürchterlich stinkende Surströmming; ein be- und pi-kannter Schwede.

So, Kinderstunde ist vorbei, nun mal ernsthaft. Habe nur zwei Fragen zu u. l.: Kannst Du sagen, wie tief die rote Farbe in den Flint eingedrungen ist? Ist sie vielleicht nur hauchdünn auf der Außenhaut? - Habe solches noch nicht gesehen. Im Kliff-Thread fand ich außer einem Zahlendreher (53/35) keinen Hinweis auf 'weinrote Verfärbungen'.

Nun noch einen wirklich wohlgemeinten Rat. :einaugeblinzel: Als Angler bist Du ja ein Tierfreund. Stimmt doch, oder? Wie wäre es, wenn Du Dir für den Transport der 'etwas' größeren Klamotten einen vierbeinigen Esel zulegst? Zu empfehlen ist die Rasse 'Katalanischer Esel'. Die ist lieb, stark und gar nicht arbeitsscheu. Ein Problem sehe ich nur: Wie bekommst Du den auf den Rücksitz Deines Vierkreisers? :gruebel: Diese Rasse ist die größte Eselsart. - Hinten ans Auto binden geht nicht. Denk an die 'Schwäbsche Eisebahne', die 5. Strophe genügt.  :wehe:

Und, ja, ich will nicht vergessen zu fragen: Wie könnte Deine Frau darüber denken? :nixweiss: - Bekäme ich :ehefrau: ? - Fragen über Fragen.

Wenn ein Esel zu groß ist, dann könntest Du für die Suche nach einem schönen Uthammargranit einen mittelgroßen Hund abrichten, mit guter Nase und - hier auch wichtig - mit guten Augen, speziell für diese Gesteinsart. Das wäre doch der Hammer. :unfassbar: Natürlich bedarf es da zwei Voraussetzungen: :belehr: Du braucht einen mindestens fausgroßen Stein (Lehrmittel) der begehrten Art, und dann - sehr viel Geduld. Aber die hast Du ja als Angler. Stimmt's? -  So, und nun mach das Beste daraus. Das Ergebnis Deiner Überlegungen kann ich mir jedoch schon jetzt vorstellen. Vielleicht ordnest Du mich nun ein in die große Klasse 'Arachnida'. Macht nix. Das wird lustig. Da treffe ich ganz sicher viele Bekannte. :weissefahne:

Viel Glück!
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #91 am: Mai 15, 2021, 09:01:49 Vormittag »
Moin Eckard,
Zitat von: Eckard
Habe nur zwei Fragen zu u. l.: Kannst Du sagen, wie tief die rote Farbe in den Flint eingedrungen ist? Ist sie vielleicht nur hauchdünn auf der Außenhaut?
Du meinst sicherlich u. r., den Feuerstein? :gruebel:
Die weinrote Farbe ist nicht in den Flint eingedrungen, nur hauchdünn auf der Kalkoberfläche.
Theo hat sie mit dem Taschenmesser abgekratzt/geschabt. (der war übrigens mein Esel! :unfassbar:)
Zur Sicherheit habe ich noch ein Stück ab gekloppt. Innen war nur das typische grau eines Feuersteins zu sehen.
Guck mal im Vinx auf Seite 256, unten, da hat er auch so einen Blasentang mit weinroter Farbe an einem Kalkstein abgelichtet!  :wow:

Zu Arachnida sage ich mal nichts! :einaugeblinzel:

Gruß Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 542
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #92 am: Mai 15, 2021, 14:03:28 Nachmittag »
Danke, Ehrfried.

So war auch meine Vermutung, nun habe ich die Bestätigung. :danke:

Auf etwas jedoch muss ich hier aufmerksam machen: Kinderarbeit (und Steine schleppen ist Schwerarbeit) ist in Deutschland verboten.  :einaugeblinzel:
Selbst § 1619 BGB greift hier nicht, weil Du kein Elternteil bist. - Aber ich weiß eins: Theo hat das absolut freiwillig getan, weil er wohl die gleiche
Freude an den Steinen hat wie einer seiner 'steinreichen' Vorfahren. :super: - Ein Mitglied der Gattung Equus ist er ganz sicher nicht.  :neenee:

Gruß nach SFB
 :winke:
Eckard

PS: Bei uns wirft der alte Ase Thor gerade seine Speere aus den Wolken zur Erde. Hatten wir schon lange nicht mehr. Es dürfte gerne dabei etwas mehr regnen.
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #93 am: Mai 21, 2021, 07:58:43 Vormittag »
4er-Block 15:

Links oben: 27cm Pegmatit.

Rechts oben:
10 cm dunkelroter Uthammar Granit. Bei diesem Stück sieht man deutlich den Farbunterschied zu dem Hellroten in Block 14.
Den hier habe ich nicht privatisiert, weil er in der Farbe dunkelrot schon vorliegt:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=9689.msg144756#msg144756
Ein Hingucker sind auch hier die milchig-weißen Quarze. Wo seit ihr Handschmeichler in lebendigem hellrot?  :nixweiss:

Links unten: 12cm Dalarne Porphyr, ESP.

Rechts unten: 10cm schwarz-grauer Porphyr mit vielen zertrümmerten, rechteckigen Feldspäten.
Quarz und Schlieren (ignimbritische Entstehung) sind nicht zu sehen.

Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #94 am: Mai 28, 2021, 08:04:32 Vormittag »
4er-Block 16: Halbzeit = Ende Teil 1
(jetzt kommen nur noch mal 16 4er-Blöcke) :wehe:

Links oben: 6cm Basaltoid und daneben ein dunkler, 11cm magmatischer Gneis mit rosa-weißer, spiralförmig verformter Feldspat-„Galaxie“.  :wow: Solche kreis- und spiralförmige Anordnung findet man öfters mal:

https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=9689.msg145939#msg145939

Rechts oben: Ein schöner, orange-rosa, 15cm Rapakiwi Granit (Wyborgit), Aland

Links unten: 20cm Smaland Granit Bocken, der war mit seinen großen, roten Feldspäten schon von weitem ein Hingucker.

Rechts unten: Ein variantenreicher 11cm Filipstad Granit aus dem TIB. Die punktgenaue Herkunft dieses grobkörnig,
porphyrischen Augen-Granits muss nach bisherigem Kenntnisstand, offen bleiben! (lt. skan-kristallin.de)

Bei solch schönen Stücken weiß man, warum man nordische Geschiebe sammelt.

Ehrfried  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 542
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #95 am: Mai 28, 2021, 09:27:43 Vormittag »
Bei solch schönen Stücken weiß man, warum man nordische Geschiebe sammelt.

Ehrfried  :winke:
:pro:

......, und was die alles erzählen können (dem, der deren Sprache versteht)!  :unfassbar:

 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #96 am: Mai 29, 2021, 12:49:03 Nachmittag »
Hi Eckard,
der rechts unten (Block16) erzählte mir gerade,  :einaugeblinzel:  ich soll noch seine Verschönerung zeigen:
Ein „Findling“ aus Johannistal –  in die Suche eingegeben und man erfährt wessen Anglers Ingrediens das ist!  :danke:
Jetzt poliert und schräg angeschnitten, steht diese „Parabelschablone“ :wow: auch ohne Schiebeständer.
Ein schönes Stück! :super:

Gruß aus der verregneten Lausitz,
Ehrfried :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 542
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #97 am: Mai 29, 2021, 13:34:23 Nachmittag »
Hej, Auserwählter,

willkommen im Club der Steinsprachenversteher. :einaugeblinzel:

Dein 3c_9 ähnelt einem Blumenstrauß, gemalt von einem Impressionisten. Für mich einfach schön. :super:
Und er braucht keine Gehhilfe, pardon: Stehhilfe? Hmm?-  :unfassbar:

Verregnete Lausitz? - Freu Dich über jeden Tropfen, der noch kommt. Das könnte in Kürze vorbei sein, und dann?  :isagnix:
Bei uns stark bewölkt, schwacher Wind, trocken bei 12/13°C; aber Plus!! - Also ganz gesundes Wetter :laughing:

Gruß nach SFB
 :winke:
Eckard

Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #98 am: Juni 04, 2021, 10:25:44 Vormittag »
Anfang Teil 2:
4er-Block 17:

Links oben: 9cm Basalt mit „Feuer-Ring“. :gruebel:

Rechts oben: 14cm Sandstein – Pegmatit.

Links unten:  12cm Smaland Granit mit großem Xenolith (Fremdgestein).

Rechts unten: Schöner bunter :super:, 12cm porphyrischer Granit, mit schwarzem Amphibol.

Der "Steinfried"  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #99 am: Juni 04, 2021, 15:23:38 Nachmittag »
Hallöchen Ehrfried :hut:

Ich hätte da mal ne Frage, was ist denn ein Sandstein-Pegmatit ?

Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #100 am: Juni 04, 2021, 16:41:47 Nachmittag »
Hallo Alex,
die Frage ist berechtigt :wow:, Brekzie wäre wohl besser?  :gruebel:

Gruß Ehrfried
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Jedensteinaufheber

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 246
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #101 am: Juni 04, 2021, 21:01:14 Nachmittag »
Hallo Ehrfried, :hut:

ja einfach Brekzie und gut ist es.
Zum Thema Basalt mit "Feuering" hätte ich noch ein schönes Exemplar aus Island. Leider zu groß für einen Transport mit dem Flieger nach Deutschland.
Der Ring müsste aus Eisenoxid bestehen. Der Fundort liegt in Ost Island an dem Wasserfall Barkináfoss.
 
Viele Grüße
Alexander
Möge das Eis mit Euch sein.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #102 am: Juni 11, 2021, 09:22:20 Vormittag »
4er-Block 18:

Links oben: 9cm schwarzer Feuerstein mit tiefer Kerbe.

Rechts oben: 9cm Granitporphyr.

Links unten:  9cm Dala Porphyr (ESP).

Rechts unten: 7cm Rügener Kreide.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1311
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #103 am: Juli 02, 2021, 08:19:11 Vormittag »
Heute ist wieder Freutag,  :einaugeblinzel:
da ich mit Hecke schneiden, Rasen mähen und Pool sauber machen erst mal genug Wichtigeres nach dem Ostsee-Trip zu tun habe, muss der 4er-er Block 19 noch warten!  :wow:

Als „Entschädigung“ für die Gucker aber schon mal ein 14 cm großes Steinchen aus der neuen „Kollektion“.
Zuerst dachte ich wieder an eine Markasitknolle :unfassbar:, aber er entpuppte sich nach dem umdrehen als ausgesprochen schöner Feuerstein.

Der „Materialranschafffried“  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Sprotte

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 198
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #104 am: Juli 02, 2021, 16:03:58 Nachmittag »
Der Feuerstein sieht meines Erachtens so aus, als dass er einen Schwamm umschließt bzw. Teil eines Schwamms ist.

Viele Grüße
Sprotte

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung