Autor Thema: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste  (Gelesen 2461 mal)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #60 am: April 02, 2021, 09:02:01 Vormittag »
4er-Block 8:

Heute noch 4 "Ostereier"  :einaugeblinzel:
Links oben: 22cm großer Dala Porphyr, ESP.
Rechts oben: 7cm Larvikit, Magnet haftet. Der wurde inzwischen geschnitten und poliert.
Links unten:  7cm, Nymala Porphyr, :gruebel: oder einfach nur deformierter Smaland-Gangporphyr.?
Rechts unten: 54cm Kalmarsund Sandstein (Chiasma)

Frohes Osterfest  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 488
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #61 am: April 02, 2021, 12:02:52 Nachmittag »
Moin Ehrfried,

schöne Ostereier hast Du uns ins Nest gelegt. Danke. Wir werden sie genießen.

Zu links unten:
Ich weiß nicht, was er wirklich ist.
Auf den ersten Blick dachte ich auch an Nymåla. Der zweite Blick sagte: Nee. - Warum? 
Zwar sehe ich viele Einsprenglinge, jedoch kaum rechteckige in größerer Zahl, die ein Nymåla haben soll. Dazu sollten diese Einsprenglinge etwas rötlich erscheinen; das tun sie hier nicht.
Zandstra spricht zusätzlich von "grünlichen, trüben" Plagioklasen, deren Anteil hoch sein soll. Siehst Du welche? Auf dem Foto erkenne ich solche nicht.

Warten wir mal ab, was jemand sagt, der dieses Gestein kennt.

Besten Gruß
 :winke:
Eckard

PS: Ist der Larvikit oben rechts der, den Du mal irgendwo als Larvikit2_Magnet gezeigt hast?
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #62 am: April 02, 2021, 16:35:48 Nachmittag »
Hallo Eckard,
1. Ich habe hier den Nymåla Porphyr noch mal bei Sonnenschein etwas größer abgelichtet.
Da sieht man die rötlich-braunen Flecken und Schlieren recht gut.
Und wenn du mal etwas hinein zoomst, sind auch die verwaschenen, "grünlich-trüben" Plagioklas-Nester zu sehen.

2.  Ja, das ist der grobkörnige Larvikit , hier noch mal mit Magnet und Perlmutt-blau schimmernden Glanz der submikroskopischen Entmischungslamellen. Je nach Lichteinfall (Drehung) schillert es an einer anderen Stelle (unten)
Zitat
Eckard: Warten wir mal ab,…
Genau, denn der Nymala ist/wird dereinst geschnitten und läuft dann in der „Trommel“ eines Forumlers mit.   :os01:
Auch ein sehr schöner, dunkelblauer Larvikit dreht dort noch seine Runden im Flachspirator.  :wow:
Demnächst zeige ich mal die Ergebnisse.

Der "Steinfried"  :winke:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 488
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #63 am: April 03, 2021, 22:45:32 Nachmittag »
Hej Ehrfried,

wegen des Nymåla-Porphyrs (?) habe ich mich durch's Internet gewuselt. Tja, und nu? Da steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor. (Vor allem: 'als wie'- Ischa nich von mich!! Steht so gleich zu Anfang in meinem Lieblingsschmöker.)

Die Nymålas, die ich fand, ähnelten Deinem nicht unbedingt, und wo ich hoffte, etwas zu finden, da stand nüscht. - Nenn ihn doch einfach Osterpraline mit Mandelschnitzeln. (Von der Schnitzelbank. :wehe: - Ich habe heute soviel Blödsinn gelesen, und wie Du merkst, das färbt ab. :peinlich:)

Schöne Feiertage im Kreise Deiner Lieben.
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #64 am: April 09, 2021, 08:49:08 Vormittag »
4er-Block 9:   

Links oben: 12cm Grobkörniger Granit,
Rechts oben: 9cm Brekzie, tektonisch
Links unten: 13cm Småland Gangporphyr, Typ Påskallavik
Rechts unten: 9cm Ostsee-Rapakiwi Granit.

Gruß Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #65 am: April 10, 2021, 08:49:47 Vormittag »
Zu rechts unten:
Da ich solch schönes Stück eines Ostsee-Rapakiwis geschnitten und poliert schon besitze,
liegt diese „Blasentang-Klamotte“ noch am Strand. Aber ich weiß wo sie liegt!  :fluester:

Hier mal mein Vitrinen-Stück.
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #66 am: April 10, 2021, 09:01:15 Vormittag »
Zu 4er-Block 9: (Nachschlag)
Na ja, wenn alle Steine in diesem Block so  :super: sind und hier nicht viel los ist, kann ich sie ja noch mal größer,
mit kleinem Kommentar zeigen?!:

Zu links oben: Diesen Granit, mit den schönen rosa-roten Feldspäten,
hatte ich wegen des unteren „Fußschadens“ tiefe Kerbe/Einbuchtung, nicht privatisiert!
Ansonsten gefällt er mir auch gut.

Zu rechts oben: Diese Brekzie ist inzwischen in zwei Hälften zerfallen :einaugeblinzel:, sie dient als Muster für die Suche in der Lausitz. Solche Stücke sind hier selten.
Geschnitten sieht man aber auch nicht mehr als auf der Oberfläche.
Die mit gelb-grünem Epidot gefüllten Risse gehen durch das ganze Gestein. Es hält gewissermaßen das Stück zusammen.

Zu links unten: Dieses Påskallavik Geschiebe zeigt gerundete, teilweise gesprungene Kalifeldspäte mit Zonierungen (Anwachssäumen) und schöne blaue Quarze in dichter, grau-brauner Grundmasse.
Diesen Gangporphyr gibt es lt. skan-kristallin in Ostsmåland an verschiedenen Orten und in verschiedenen Varianten.
Aber dieses Stück ist besonders hübsch! (Auch schon vorhanden)

Schönes WE aus der verregneten Lausitz
wünscht Ehrfried  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 488
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #67 am: April 10, 2021, 19:19:31 Nachmittag »
Hej Ehrfried,

danke für die größeren Bilder. War 'ne gute Idee.

Rechts unten: 9cm Ostsee-Rapakiwi Granit.
Du weißt also noch, wo dieser Stein liegt: Hmm?  :gruebel: Du meinst sicher, wo er mal lag. :laughing:
And'rer Leute Augen auch zum Suchen taugen. Und für schöne Dinger gibt es reichlich Finger. :wow:

Was ist das eigentlich, was da unter Deinem 2a_13 liegt? Der liegt doch sicher bei Dir im Steinbeet.

Schönen Abend noch.
 :winke:
Eckard
Ein Stein ist nicht allein nur Stein, ein Stein der kann erzählen.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1227
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: 2020er Strandsteine von der deutschen Ostseeküste
« Antwort #68 am: Gestern um 09:58:05 »
Moin Eckard,
zu 2a_13 unten drunter, passt hier besser her:

https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10741.msg155449#msg155449

Ehrfried :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung