Autor Thema: Stones von Nadine Redlich  (Gelesen 624 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5953
    • karmaka
Stones von Nadine Redlich
« am: Dezember 01, 2021, 20:11:43 Nachmittag »
Grafisches für Minimalisten  :einaugeblinzel:

Stones
von Nadine Redlich

Rotopol
‎ISBN 978-3-96451-006-8

LINK

VIDEO Kulturzeit (3Sat, 1.12.21, ab 32:38 Laufzeit)

"Das Dasein als Stein stellt man sich doch ziemlich kalt und hart vor. Hat ein Stein Gefühle? Never! Doch weit gefehlt. Nadine Redlich zeigt uns in ihrem neuen Buch, was vielleicht niemand für möglich hält: Steine haben Gefühle. Sie sind sensible und weiche Zeitgenossen, die sich gerne berühren lassen oder mal aus der Haut fahren. Eigentlich sind Sie wie wir. Sie liegen meistens nur dumm rum, sind häufig Launen (der Natur und den eigenen) ausgesetzt und obwohl sie schon sehr alt sind und meinen, alles bereits gesehen zu haben, werden sie doch immer wieder überrascht. Am meisten von sich selbst. Nadine Redlichs Steine erweichen und bewegen, wer hätte das gedacht?"

"Nach diesem Buch werden sie Steine mit anderen Augen sehen." Kulturzeit, 3Sat (1.12.21)

Mal sehen...
« Letzte Änderung: Dezember 01, 2021, 20:49:59 Nachmittag von karmaka »

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 726
Re: Stones von Nadine Redlich
« Antwort #1 am: Dezember 01, 2021, 23:03:07 Nachmittag »
Hej Martin,

danke für den Link und das Video.  :super:

Ich habe es doch schon immer gesagt: Ein Stein der kann erzählen. (s. unten)

Dieser Satz ist übrigens manifestiert in einem Gedicht eines unbekannten Schreibers oft unmöglicher Zeilen, die aber in der Regel im privaten Umfeld bleiben. Er hatte sicherlich mal ein wirklich interessantes Erlebnis mit einem Stein, dass ihn dazu brachte, dieses in Versen niederzuschreiben. Tja, Sachen gibt es. -

Besten Gruß
 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1587
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Stones von Nadine Redlich
« Antwort #2 am: Dezember 02, 2021, 10:05:08 Vormittag »
Moin Martin, :super:

Sag ich doch:
Eigentlich sind Sie wie wir.

Und der Hit danach ist auch der Hammer! :wow:

Gruß Ehrfried :hut:
« Letzte Änderung: Dezember 02, 2021, 10:38:09 Vormittag von Met1998 »
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Eckard

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 726
Re: Stones von Nadine Redlich
« Antwort #3 am: Dezember 02, 2021, 11:57:30 Vormittag »
Hej Ehrfried,

Stimmt schon, Steine sind auch nur Menschen. :gruebel: -  Auf jeden Fall besser als anders herum.

Zitat: Und der Hit danach ist auch der Hammer!

Hm, Musik ist Geschmackssache. Mir fiel bei dem Stück nur ein: If I had a hammer, - - -   -  Da wäre dann nix mit ''Mente et Malleo''. Letzterer könnte genügen. :wehe: 

Tja, ich bin schon ein Banause. :unfassbar:     

Besten Gruß
 :winke:
Eckard
Wenn man aufhört, sich zu interessieren, wenn man aufhört, zu lernen,
wenn man aufhört, sich zu begeistern: dann altert man.
(Heinz Bennent am 17.10.2002 in 3sat)

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1587
  • Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Stones von Nadine Redlich
« Antwort #4 am: Dezember 03, 2021, 09:22:15 Vormittag »
Grauer Stein = Graue Maus

Da hier niemand mehr seinen Senf dazu gibt, mache ich als alter Senftenberger
eine philosophische :wow: Nachbetrachtung zu einem Grauen Stein.

Wenn eine junge Frau (siehe oben) die keine Ahnung von Steinen hat und sich bisher nicht mit Steinen beschäftigt hat,
plötzlich ein Buch über einen grauen Stein schreibt und malt, ist das schon eine Betrachtung wert.

Denn wenn man an Ihrem Stein, hinten einen Schwanz ran malt und vorn Ohren, Auge, Mund und Barthaare,
wird aus einem Grauen Stein plötzlich eine Graue Maus.

Somit ist meine Bezeichnung zu trockenen Strandsteinen = Graue Mäuse, gar nicht mal so verkehrt.

Wenn aber dann Wasser ins Spiel kommt,
werden aus Grauen Mäusen plötzlich Bunte Schönheiten.
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=13031.msg156957#msg156957

Vielleicht sollte ich Ihr das mal sagen? :gruebel: Dann schreibt Sie vielleicht noch ein Buch? :nixweiss:

Der „Steinfried“ :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung