Autor Thema: Wer kennt das ?  (Gelesen 1971 mal)

Offline metnet

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
    • Meteoritenland
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #30 am: Januar 18, 2022, 12:35:17 Nachmittag »
Wenn ich hier in diesem Forum etwas zu sagen hätte (habe ich ja glücklicherweise nicht), würde ich diesen Johann, falls er wirklich so heißt, rauswerfen. Ich fand diesen Disput ja lange ganz amüsant, aber so langsam ist hier Schluss mit lustig, denke ich. Aber das ist natürlich nur ein Vorschlag...

Gruß, Jürgen

PS: Ich wundere mich, wie wenig Gegenwind Joh3 bisher bekommen hat. Hier im Forum sind andere Leute mit deutlich weniger "Verfehlungen" einen Kopf kürzer gemacht worden. Ich fand das manchmal ganz schön harrsch. Aber diese aktuelle Milde ist schon erstaunlich.

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #31 am: Januar 18, 2022, 12:52:46 Nachmittag »
Geh metnet, das wär stark übertrieben.
Unkenntnis der Materie verstößt nicht gegen die Forumsregeln.
Und das Forum ist älter und weiser als die rasende Ungeduld&Ungestüm der sog. "sozialen" Medien.
Hemdsärmelig schreibt der Joh, aber nicht unhöflich.
Daß man immer wieder bei Nahenull anfangen muß und sich dabei natürlich gezwungermaßen wiederholt
und die andern Forumsmitglieder langweilt, liegt daran, daß die Meteoriterei ein doch sehr exotisches Spezialgebiet ist.
(Und ich bin doch  sooo nah an der Mohntorte, sollt nun alles vergebens gewesen sein?)

@Joh
Wie wahr...

Nach Flucht und Vertreibung war es das zweite große Trauma der Schlesier und Sudeten,
als sie in der kulinarischen Wüstenei angekommen feststellen mußten,
daß der Mohnanbau verboten ist.
(Besser gesagt genehmigungspflichtig, aber auch die Ältesten können sich nicht erinnern, daß je eine Genehmigung erteilt worden sei.)
Dabei gehört der Mohn schon allein wegen seiner zauberischen Blüten in jeden Garten.

Und wenn jetzt alle schreien: Gebt den Hanf frei, kräh ich: den Mohn zuerst!

Ist weniger Covideremitentum als altes Berufsleiden:
Echte Meteoritenbegeisterte sind immer noch derart rar gesäte Gewächse,
das jedes noch so schwache Pflänzlein gepflegt sein will. Wird hier im Forum zunehmend vergessen.
Huh, erinnere mich an einen besonders pappert-triefenden Wahlslogan in NRW:
Wir lassen kein Kind zurück, schluchz!

In diesem Sinne..
   :prostbier:
Mettmann
(Neuer wahrer Revolutionsführer des Guerilla Gardenings,
der jetzt ein bisserl Mohn ausstreuen geht auf den Grünstreifen der Stadtautobahn,
wir sehn uns dann im Zellentrakt, wo sogar Mohnsemmeln verboten sind)
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline metnet

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 191
    • Meteoritenland
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #32 am: Januar 18, 2022, 13:12:50 Nachmittag »
Geh metnet, das wär stark übertrieben.
Unkenntnis der Materie verstößt nicht gegen die Forumsregeln.

Aber bewusste Provokation vielleicht schon? Der Mann ist eben doch ein Troll (ich habe mich getäuscht). Aber da Trolle ja gerne die Community aufmischen wollen, und dabei auch Streit säen, halte ich mich fortan raus. Denn mich mit dir zu streiten, lieber Mettmann, würde bedeuten, dass der Troll gewinnt, und das ist das Letzte, das ich will.

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #33 am: Januar 18, 2022, 13:22:06 Nachmittag »
Naja Streit, ernst ist das Leben, heiter das Forum, so sollts doch sein, oder?
Und oft kann man ja doch noch einen kleinen Gewinn aus den aberwitzigsten Threads ziehen, oder?

Vielleicht mag jetzt der ein oder andere sich den Heide 1934 in seine Bibliothek holen;
den gibts ja günstig.
Freese war für mich kein Begriff, dank speul muß ich mich danach umtun.

Den ersten Clip aus Bristol fand ich ausgesprochen gut gemacht,
hat auf jeden Fall mehr clicks verdient als seine 18.000 oder die üblichen 10hochfünf, wenn Nachbarskatze in die Rabatten reihert.

(Onkel Heinz - ist auf seine Weise, wenn ich an den alten Dittsche-Verehrer jenseits des Kuipergürtels denk, ein kleines Meisterwerk).

Hmmm Idee,

vielleicht könnte man ja ein Babyschwimmbecken aufmachen als Board?

Wo man die ewig wiederkehrenden Anfängerfragen in so primitiven Worten, wie ich sie benutz,
ein für allemal hinschreibt und ggfs. dort dann die didaktischen Sachen an den praktischen Fällen, die die Anfänger anzotteln, wegdiskutiert,
aufdaß die Altfexxe nicht mehr so genervt und gelangweilt sind
und ungestörter in ihren dickeren, nahrhafteren Säften schmoren können.

Andererseits, lohnt der Aufwand überhaupt?
Durch die Konkurrenz der anderen Kanäle hat der Verkehr im Forum im Vgl. zu den Anfangsjahren
doch sehr abgenommen.
(und ich wär aus Gründen nicht in der Lage, die Langmut aufzubringen, so eine Kinderstube der Tiere zu betreuen).

« Letzte Änderung: Januar 18, 2022, 13:38:28 Nachmittag von Mettmann »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline speul

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3036
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #34 am: Januar 18, 2022, 16:41:02 Nachmittag »
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 647
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #35 am: Januar 18, 2022, 17:11:07 Nachmittag »
(...) Dittsche-Verehrer jenseits des Kuipergürtels ...

... das perlt jetzt aber wirklich hier (aber hier fehlt er, o mann)

Offline Joh03

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 26
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #36 am: Januar 18, 2022, 20:21:27 Nachmittag »
Grad etwas Zeit nach der Arbeit....

Lese die Kommentare und wundere mich. Scheinbar hat hier PISA(Studie des Lernens für Unterstufe und Oberstufe der Schulen)hier wieder mal gewaltig zugeschlagen. Wie man aus dem Betreff ganz deutlich herauslesen kann, steht hier die Frage:" Wer kennt das ?"  Bisher ist KEINE einzige Antwort, die halbwegs reell und begründet ist, hier in diesem Thread eingegangen. Dafür jede Menge Sachen bis zum Weltkrieg, alte Bücher, Beschreibungen über Wohlbefinden und anderes mehr, aber keine fundamentierte Antwort. Nicht böse sein, ich erwartete einige gute Hinweise, um dann diese Dinger weiter zu untersuchen. Nur: Quarz ist da nicht vorhanden(Probe gemacht), auch wenn in der einen Höhle vom Kristallcharakter dies so aussieht. Da gibt es hunderte ähnliche Mineralien, und nur vom Aussehen kann man es nicht schließen. Mich wundert die runde Form der eingeschlossenen Metallpartikel, umgeben von einer Art Keliphytrinde. Und wenn einer hier schon soooooo auf wichtig und supergescheit tut, dann bitte zeigt mir ein Äquivalent mit Beschreibung, damit ich es einordnen kann.
Danke !

LG   Joh03

(P.S.:Mettmann- die Mohntorte wartet !)

Offline Murchison´s friend

  • PremiumSponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2455
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #37 am: Januar 18, 2022, 20:28:43 Nachmittag »
Sehr verehrter Herr Joh.,

wenn Sie weiter so reagiern (Pisa...) wird bald eine Sperre für Sie folgen.
Schnippisch sein kommt in unserem Forum nicht gut an.

MfG,
Michael


Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 120
    • Nördlinger Ries
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #38 am: Januar 18, 2022, 21:18:54 Nachmittag »
Tssss… Pisa. Eintopf. Fehlt noch Sauerkraut.
Bislang war ich nur gelegentlicher, stiller Leser. Allerdings stimme ich Michael zu. Hier im Forum gibt es wirklich Leute mit großem Fachwissen, unendlicher Geduld und Hilfsbereitschaft. Die gegebenen Antworten waren begründet und qualifiziert. Dieses unbelehrbare Buchstabengewitter von Laien, die meinen Schätze gefunden zu haben (wo keine sind), sollte durchaus beendet werden. Das füllt nur sinnlos die Seiten und ist weder hilfreich oder lesenswert.
Danke liebe Forumsmitglieder für Eure Engelsgeduld

Oliver
 :hut:
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 387
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #39 am: Januar 18, 2022, 22:21:00 Nachmittag »
@Joh03:
Für eine Gesteinsansprache wäre ein Foto von dem kompletten Stück und von frischen Bruchfläche sinnvoll. Ledinglich ein paar Bilder ohne Maßstab von einer USB-Kamera posten bringt da nicht viel.
Zitat
Nur: Quarz ist da nicht vorhanden(Probe gemacht), auch wenn in der einen Höhle vom Kristallcharakter dies so aussieht. Da gibt es hunderte ähnliche Mineralien, und nur vom Aussehen kann man es nicht schließen.

Doch, es ist Quarz. Die Kristalle, speziell bei dem Bild vom 16. Januar, 11:47:29 Uhr, sind da ganz typisch. Das hat palaeomet gleich danach aber auch schon gepostet. Dass es hunderte ähnliche Minerale gibt, die so typisch aussehen wie Quarzkristalle, ist völliger Quatsch. Mir würde es ja schon reichen, wenn du auch nur 10 Minerale aufzählen könntest, die man mit Quarzkristallen verwechseln kann.
Quarzkristalle sind außerordentlich charakteristisch und praktisch kaum zu verwechseln, wenn man weiß, worauf man achten muss.
Dass da eine qualifizierte "Probe" gemacht wurde, halte ich für unwahrscheinlich. Vielleicht war sie ja von ähnlicher Qualität wie die "Analyse" von dem angeblichen "Pallasit".

Thomas



Offline lithoraptor

  • Foren-Veteran
  • *
  • Beiträge: 3979
  • Der HOBA und ich...
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #40 am: Januar 19, 2022, 00:04:32 Vormittag »
 :troll:

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #41 am: Januar 19, 2022, 00:33:50 Vormittag »
...aber sonst hätten wir nie dieses zutiefst wahre und ergreifende Lied hören können!!

Und jetzt haben wir sogar noch ein Ratespiel!
Zitat
wenn du auch nur 10 Minerale aufzählen könntest, die man mit Quarzkristallen verwechseln kann
Wer quizzelt mit?
Ich fang mal an, schwierig, u.U. wenn ich nicht draufbeißen derf, vielleicht Calcit?

Auch steht meine fachmännische Diagnose zu dem Bild noch aus:

Chondre, chondros (hab kein altgr. gehabt) ist das Korn, die Graupe - zur Sicherheit zitiere ich unten Dioskurides, wo Chondros zwischen Reis und Hirse steht.

Ein rundes Korn.

 :belehr: Diagnose: Es handelt sich um ein rundes Loch, ergo unzweifelhaft um das exakte Gegenteil einer Chondre.


Dioskurides:

Speltzengrieß. Chondros. Halica.

Ayn Gemüß Griechisch Chondros, zu Latein Halica gnent,
Wirt auß der zweykörnnigen Speltzen, welche man Dicrocon Griechisch nennet, gemacht,
und gibt merer füterung denn der Reiß, und stopfft den Bauch und Stuolgang mehr,
unnd ist dem Magen bequemer.
In Essig gesotten und übergelegt, heylet die reude,
Die rauhen negel der finger vertreibt es, und heylt die anfangende geschwer und fistel
zwischen der nasen unnd dem grossen augecke, welche man Aegilopos Griechisch nennet.
Die brü da Halica, Speltz, gantz in gsotten ist, wird nützlich mit eynem Clistierlin
Ingegossenn wider die rote rhuor, so mit eynem wethumb und schmertzen ankompt.


Oh Wethumb!!
 :weissefahne:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #42 am: Januar 19, 2022, 08:01:00 Vormittag »
Allerletzte Worte, fest versprochen, lithoraptor!

Beim nächtlichen Vor-mich-hin-bröseln für meinen allerersten Chondrenklistier
habe ich mir den Kopf zerbrochen, ob es nicht doch irgendeine sinnvolle Verwendung
für sein so mühsam über die Jahre zusammengetragenes Schlackengebirge geben könne,
denn irgendwo dauert er mich ja schon noch..

..Joh, Du hast ja jetzt gesehen, daß Du Dir den Traum von den Meteoriten abschminken mußt.

Erst bin ich auf übermeerische Hobbyschmiede gestoßen, die experimentieren, mit möglichst urtümlichen Mitteln
aus Erz Eisen zu gewinnen und die hernach daraus Klingen schmieden.
Allein klopfen die lieber auf gescheite Luppen, als daß sie einen sonderlichen Faible für Schlacken hätten.

Doch dann hab ich gefunden, daß es in Österreich tatsächlich ein kleines universitäres Grüppchen von Archäometallurgen gibt!

Interessieren sich hptsl. für die Allerältesten, die Kupferschlacken. Erste Kupfergewinnung ist in Europa in Rumänien bezeugt,
sie haben nun, d.h. vor ein paar Jahren veröffentlicht, solche vorbronzezeitlichen?..kupferzeitlichen, neolithischen, prähistorischen Schlacken– ich kenn mich mit den Begrifflichkeiten nicht aus – auch in Niederösterreich, allerdings im südlichen, gefunden und analysiert. 
Mei, vielleicht wollens des Johens Früchte des Wahns mal durchschauen, ob etwan für sie etwas Brauchbares darunter?
Vorausgesetzt, er hat die Fundstellen zu jedem Knorzen aufgeschrieben.

Allerdings hab ich Bedenken, groß Wethumb, den Joh auf dieses neue Gleis zu setzen.

Wenn er ihnen ebenfalls so, wie wir in BY sagen, mit dem nackerten…äh Mors ins Gesicht springt, wie uns hier im Forum
oder am End bei denen mit seinen metallurgischen Hilfssheriffs als Dreigestirn aufkreuzt, das dann sowieso alles besser weiß,
wäre es ein Danaergeschenk.

Auf der anderen Seite, glaub ich nicht, daß es sonst jemand in AU gäbe, der derart wunderlich ist, Jahre seiner Freizeit zu opfern, um tonnenweis („Viel mehr“ als NHM an Meteoriten besitzt) Schlacken einzusammeln und daheim anzuhäufen. Insofern Arbeitsersparnis....

Aus is! Mantel des Schweigens umfange mich!

Mettmann

Fiep… Korund? Meine armen Zähne….  :wehe:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5951
    • karmaka
Re: Wer kennt das ?
« Antwort #43 am: Januar 19, 2022, 08:19:05 Vormittag »
Doch, es ist Quarz.  [...] Das hat palaeomet gleich danach aber auch schon gepostet.

Wahre Worte!

Die Tatsache, dass dieser Thread ursprünglich wieder im Meteoritenboard gepostet wurde, bevor er von mir hierher verschoben werden musste, sagt alles über die eigentlichen Intentionen aus!

Wo ein Wille ist, ist noch lange kein Met!  :belehr:

"When you discover that you are riding a dead horse, the best strategy is to dismount."

"Der Fisch stirbt, wenn ihn der Fluss verschmäht."

"ELVIS HAS LEFT THE BUILDING !"

 :zu:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung