Autor Thema: Einheitliche zweigliedrige Meteoriten-Taxonomie  (Gelesen 1275 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5976
    • karmaka
Einheitliche zweigliedrige Meteoriten-Taxonomie
« am: August 13, 2022, 10:35:41 Vormittag »
Ein Vorschlag für eine neue binomische Meteoriten-Taxonomie aus Klassen und Gruppen wurde soeben veröffentlicht.

Meteorite petrology versus genetics: Toward a unified binominal classification
Emmanuel Jacquet


PDF (OPEN ACCESS)

Was haltet ihr davon?

Grüße

Martin

Offline hugojun

  • PremiumSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 343
Re: Einheitliche zweigliedrige Meteoriten-Taxonomie
« Antwort #1 am: August 13, 2022, 12:07:02 Nachmittag »
Hallo Martin ,


Tabelle 1

spiegelt in gewisser Weise den Schalenaufbau eines differenzierten Körpers wider.

Beginnend von oben bis zu den Eisen , analog zu „von „außen nach innen“ ,die Schmelzprodukte.

Dann ein Schnitt: Die Pallasite.

Dann folgen die Mantelgesteine von innen nach außen, analog der kontinuierlichen und diskontinuierlichen Ausscheidungs-Reihen nach Bowen.

Meiner Meinung nach sollten die Mantelgestein unterhalb der Metachondrite beginnen, die Pallasite über den Eisen liegen.

Dann würde eine kontinuierliche Schalenbauweise eingehalten.

Ansonsten kann ich mich der „Neuordnung „ , die eigentlich keine ist , gut anfreunden.

LG
Jürgen

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung