Autor Thema: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien  (Gelesen 853 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5976
    • karmaka
Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« am: Oktober 12, 2022, 18:13:01 Nachmittag »
Schenkung des NWA 12323 (Shergottite) an das NHM Wien

Nun, am 21.10.22, auch ganz offiziell, Ben Hoefnagels' sehr großzügige Schenkung der Hauptmasse des 447-Gramm Shergottiten NWA 12323 an das NHM Wien.   :wow: :super:

LINK

Chapeau, Ben ! :hut:
« Letzte Änderung: Oktober 12, 2022, 18:46:44 Nachmittag von karmaka »

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1179
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #1 am: Oktober 13, 2022, 10:17:03 Vormittag »
Und  der Kindberg Meteorit wird  dann auch präsentiert.

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/mehr-kultur/2164696-NHM-stellt-Kindberg-Meteorit-aus-und-erhaelt-neuen-Mars-Meteorit.html

Da hoffen wir doch auf ein paar Bilder von unseren Freunden  im Nachbarland.

 :winke:

Sigrid

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Gott
  • *****
  • Beiträge: 5976
    • karmaka
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #2 am: Oktober 22, 2022, 10:22:58 Vormittag »
Hier ruht das 377-Gramm-Exemplar des NWA 12323 nun im Glaspalast und mit ganz königlicher Nachbarschaft.  :super:

FOTO 1
FOTO 2
FOTO 3
FOTO 4
« Letzte Änderung: Oktober 22, 2022, 10:55:02 Vormittag von karmaka »

Offline Wunderkammerad

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 663
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #3 am: Oktober 22, 2022, 15:58:44 Nachmittag »
Sehr schön und dieser Weltklassesammlung überaus würdig.

Offline locastan

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 501
    • Allsky Bornheim
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #4 am: Oktober 25, 2022, 12:51:57 Nachmittag »
Warum wurde denn die Schnittfläche nicht etwas sauberer gestaltet? Sieht aus wie mit der Handflex hingehuntzt...  :ehefrau:

Gruß Mario.

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1179
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #5 am: Oktober 25, 2022, 18:42:14 Nachmittag »
So wie ich es erkenne ist das Endstück nicht vollständig abgeschnitten worden, sonder nur bis etwa zur Hälfte. Dann wurde es abgebrochen, damit man eine Bruchfläche bekommt. Somit hat das Individual sowohl Außenflächen, eine Schnittfläche und eine Bruchfläche. Genauso etwas habe ich bei Meteoritenproben sehr gerne.

 :winke:
Sigrid

Offline Sikhote

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1179
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #6 am: Oktober 25, 2022, 18:53:56 Nachmittag »
Jetzt sehe ich im ersten Bild im ersten Beitrag von Martin, dass es doch eine durchgehende Schnittfläche sein könnte, die von einer Schockader durchzogen ist. Vielleicht kann jemand (z.B. Martin) etwas dazu sagen, der das Stück in der Ausstellung oder bereits in Ensisheim genauer betrachtet hat.

Grüße
Sigrid

Offline dellenit

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 163
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #7 am: Oktober 25, 2022, 20:17:14 Nachmittag »
Das Stück weist eine Schnittfläche auf (mit schöner Schockader). Die Fläche ist eben, nur wenige Riefen der Drahtsäge mit der geschnitten wurde sind zu sehen.
lg
dellenit

Offline locastan

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 501
    • Allsky Bornheim
Re: Schenkung des NWA 12323 an das NHM Wien
« Antwort #8 am: Oktober 27, 2022, 11:01:45 Vormittag »
Danke, die Schockvene täuscht in dem Bild dann eine Bruchkante vor.  :dizzy:

Gruß Mario.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung