Autor Thema: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden  (Gelesen 2244 mal)

Offline Noova

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« am: Februar 08, 2023, 18:56:56 Nachmittag »
Guten Abend zusammen,



Ich bin hier auf das Forum gestoßen weil ich mal etwas Hilfe bräuchte.

Ich bin Christian 38 Jahre alt und komme aus NRW.

Bei Baggerarbeiten habe ich einen größeren magnetischen stein in einer tiefe von 2.2m gefunden.

Die Erdschicht war eine ein sandkiesgemisch gewachseber Boden. Der Stein war beim herausholen in mehrere Teile gebrochen.

Die säSteine sind leicht magnetisch und haben eine leichte Rostschicht und wiegen ca. das 3 bis 3,5 fache ihres Volumens.

Jetzt würde ich gerne wissen um was es sich hier handelt.

Die Bilder sind leider zu groß für hier.
Hier ein Google Link:

https://photos.app.goo.gl/YVatVKstirrHxGqVA

VIELEN DANK FÜR EUERE MÜHE.

Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #1 am: Februar 08, 2023, 21:22:01 Nachmittag »
 :wc:  Noova!

1. Bildbearbeitung:
guck mal hier:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=12525.msg149347#msg149347
und hier Punkt 3. Fotos hochladen
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10417.msg127678#msg127678
(800 x 600 Pix, max. 255 kB)
mit
- IrfanView
- Image Resizer
- XnView
- Photoshop
usw. :super:
Dann können sich die Experten deine eckigen „Klamotten“ hier im Forum mal angucken, vermutlich Schlacke.  :gruebel:
Bei deinem Link muss man sich ja wieder anmelden! :wehe:

2. Gewicht:
Zitat
Noova ...Die Steine … wiegen ca. das 3 bis 3,5 fache ihres Volumens.
Könntest du mal einen Stein wiegen und das Volumen bestimmen, wegen des meteoritischen.
https://studyflix.de/chemie/dichte-berechnen-2619
Gruß der „Steinfried“  :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline metnet

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 201
    • Meteoritenland
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #2 am: Februar 08, 2023, 23:53:27 Nachmittag »
Na ja, Steinfrieds erstem Verdacht "Schlacke" würde ich mich erst einmal nicht anschließen, auch wenn wir dergleichen ganz häufig hier im Forum sehen. Ich finde, dass es erstens nicht danach aussieht und zweitens spricht natürlich die Fundschicht eher dagegen. Es könnte sicherlich sein, dass der Stein eigentlich von der heutigen Oberfläche stammt und ungesehen runtergerollt ist. Aber in zwei Meter Tiefe würde ich keine Schlacke erwarten.

Ich finde das Objekt durchaus einen zweiten Blick wert, aber sicherlich braucht es bessere Fotos von dessen Oberfläche.

Viele Grüße, Jürgen

Offline locastan

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 537
    • Allsky Bornheim
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #3 am: Februar 09, 2023, 10:57:46 Vormittag »
Hi,

wie Jürgen schon sagte sieht es interessant aus, die Handykamera macht aufgrund der Kompression allerdings wenig aussagekräftige Bilder. Zoomt man bei den Bildern etwas hinein um Details anzuschauen, sieht man diesen digitalen "Impressionismus". Ganze Flächen sind wie bei "Malen nach Zahlen" zu Klecksen zusammengefasst. Mach uns vielleicht mal ein Video, wo du den Stein drehst und wendest.

Ist die dunklere Aussenschicht vom Aussehenirgendwie glasartig verschmolzen?

Gruß Mario.

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1097
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #4 am: Februar 09, 2023, 19:42:31 Nachmittag »
Hallo Christian,

und zunächst :wc:

Bei den derzeitig verfügbaren Bilder würde ich - mit aller Vorsicht - auf etwas Basaltisches (also durchaus ein natürliches Gestein, keine Schlacke, aber eben ein irdisches Gestein) tippen wollen.

Gruß,
Holger

Offline hugojun

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 428
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #5 am: Februar 10, 2023, 11:16:28 Vormittag »
Hallo Christian,

das Bild der Baugrube zeigt mir nicht genau, wo der Stein gelegen hat( unterer Bildrand ?).
Im linken Bildrand sind dunkle Erdschichten sichtbar.
Wie weit davon lag dein Fund und in wie fern ähneln sich die Bestandteile?
Diese dunklen Ablagerungen halte ich nicht für natürliche Schichten.

LG
Jürgen


Offline Met1998

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1800
  • Ehrfried der Steinfried
    • Angler, Ufologen und andere Aufschneider,  Herzlich Willkommen bei Ehrfried Hentschel !
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #6 am: Februar 11, 2023, 16:15:41 Nachmittag »
Moin „Jungspunde“,
ich (und andere) sahen/sehen hier im Forum Noovas Steine nicht! Deshalb schrieb ich -  vermutlich Schlacke.
 :imsorry: Erst jetzt kann ich im Link gezeigte, zerbrochenen Steine-Bilder über ein erstelltes Google-Mail Konto sehen.

Da bin ich ja fast sprachlos,
- denn so einen ähnlich, grauen „magnetischen“ Stein,
- genau in solch Tiefe im Erdboden,
- der von der Baggerschaufel zerteilt wurde,
- an dem der Magnet haftet,
hatte ich hier im Forum schon 2020 vorgestellt. :unfassbar:
https://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=10741.msg152081#msg152081

Da es kein Meteorit (Zitat Buchit: natürliches Gestein… irdisches Gestein!) war und sich mit dem Vorhammer von dem sehr hartem Gestein nichts abschlagen ließ,
schmiss ich ihn wieder in die Tiefe (Aushubloch) zurück.
Nicht mein Sammelgebiet, ich weiß aber noch wo der „Meteorit“ liegt. :einaugeblinzel:
Gruß der „Steinfried“ :hut:
Der Mensch hat die Fähigkeit zur Vorahnung und er reift mit Geduld, wie Whisky, Käse und Wein!

Offline Noova

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #7 am: Februar 17, 2023, 08:24:51 Vormittag »
OK, leicht überfordert.

Also auf dem Bild wo ich die stelle weiß eingekreist habe lagen die Steine wie ein großer Brocken zusammen ( So sah es vom Bagger aus) als ich dann mit dem Bagger weiter geschachtet habe viel mir in dem Sand Kies gemisch die Dunkle und Roströtliche Farbe auf und hab mit meinen Jungs alle Steine eingesammelt.

Habe einen Steinen mit der Steinscheibe versucht glatt zu trennen und zu schleifen.
An dem anderen Stein einfach ein Stück rein geschnitten.


Offline Noova

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #8 am: Februar 17, 2023, 08:29:37 Vormittag »
hier weitere Bilder diesmal Dateigröße verkleinert ohne googledrive

Offline Noova

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #9 am: Februar 17, 2023, 08:32:04 Vormittag »
weiter..

Offline Noova

  • Gehilfe
  • Beiträge: 5
Re: Magnetischer Stein bei Baggerarbeiten gefunden
« Antwort #10 am: Februar 17, 2023, 08:36:53 Vormittag »
Rohdichte hatte ich letztens mal geschaut, aber ist schon ne weile her und der Zettel ist weg. war etwas von 2,5-3,5.
Werd ich aber nochmal neu schauen

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung