Autor Thema: Beifang bei der Suche nach Gold  (Gelesen 1405 mal)

Offline Old Searcher

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 16
Beifang bei der Suche nach Gold
« am: Juli 26, 2023, 17:28:27 Nachmittag »
Hallo liebe Mitstreiter,

bei meiner Suche nach dem gelben Metall ist mir vor einiger Zeit folgendes "Steinchen" begegnet. Es ist magnetisch und wie ihr auf der Makroaufnahme erkennen könnt, hat silberfarbene, metallisch wirkende Einschlüsse. Was könnte das sein?

Grüße aus dem schwedischen Härjedalen

Peter
Silber im Haar und Gold im Sinn

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 404
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Beifang bei der Suche nach Gold
« Antwort #1 am: Juli 26, 2023, 23:27:44 Nachmittag »
Hallo Peter,
das dürfte ein Gneis mit deutlichem Magnetit-Gehalt sein.

Grüße,
Thomas

Offline Old Searcher

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Beifang bei der Suche nach Gold
« Antwort #2 am: Juli 26, 2023, 23:49:09 Nachmittag »
Hallo Thomas,

und danke für deine Antwort! In der Nähe des Fundortes habe ich auch schon sog. Black Sand gefunden, also feines Magnetit. Man sagt ja, dass eine Chance besteht, an solchen Stellen auch Goldablagerungen zu finden, was mit dem Gewicht des Materials zu tun hat, wenn ich es richtig verstanden habe. Gold habe ich dort bislang zwar noch nicht gefunden, aber ich denke, ich werde diesem Gebiet noch mehr Zeit widmen.

Alles Gute aus dem Norden

Peter
Silber im Haar und Gold im Sinn

Offline Old Searcher

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Beifang bei der Suche nach Gold
« Antwort #3 am: Juli 30, 2023, 11:43:16 Vormittag »
So, ich bleib dann auch mit dem neuen Fundstück mal bei diesem Thema, denn auch dieses hübsche Steinchen ist mir bei der Goldsuche (gestern Nachmittag) begegnet. Es glänzt und glitzert  auf den rosafarbenen Flächen wenn Licht darauf fällt. Trotz vorhandener Bücher über Gesteinsbestimmung und Mineralienführer kann ich dies Fundstück nicht so recht einordnen. Wer von euch hat einen sicheren Blick und kennt sich aus? Was könnte das sein?

Mit freundlichem Gruss aus dem schwedischen Härjedalen

Peter
Silber im Haar und Gold im Sinn

Offline Buchit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1097
Re: Beifang bei der Suche nach Gold
« Antwort #4 am: August 02, 2023, 20:23:06 Nachmittag »
Hallo Peter,

ich wage die Behauptung, dass es sich bei dem rötlich gefärbten Mineral um Kalifeldspat handelt, dessen Spaltflächen das Licht reflektieren, wie Du beschreibst. Dem Gestein selbst möchte ich nur mit großem Vorbehalt einen Namen geben (ich kenne mich mit der Geologie Schwedens zu wenig aus) - es könnte sich um ein Bruchstück eines Pegmatits handeln, da die Feldspatkristalle eine beachtliche Größe zu erreichen scheinen.

Just my guess.

Gruß,
Holger

Offline Old Searcher

  • Assistent
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Beifang bei der Suche nach Gold
« Antwort #5 am: August 02, 2023, 22:15:36 Nachmittag »
Hallo Holger,

und danke für deine Antwort. Ich habe mir zwar ein paar Bücher über Mineralien und Gesteinsarten angeschafft, doch es gehört sicher auch Erfahrung dazu, die dort gezeigten Fotos und Texte den Dingen, die man gefunden hat, sicher zuzuordnen. Diese Erfahrung habe ich definitiv (noch) nicht. Da bist du mir sicher überlegen. Mit der Geologie Schwedens, genauer gesagt in diesem Teil von Schweden,  kenne ich mich auch nicht wirklich aus. So kann ich also nur versuchen mit den Beschreibungen von https://www.sgu.se/ zurecht zu kommen. Manchmal ist es unkomplizierter und geht schneller, in einem Forum wie diesem mal eben in die Runde zu fragen.

Also danke nochmal und einen schönen Abend noch.

Mit besten Grüssen aus Härjedalen

Peter
Silber im Haar und Gold im Sinn

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung