Autor Thema: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23  (Gelesen 25592 mal)

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6132
    • karmaka
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #105 am: November 08, 2023, 23:27:23 Nachmittag »
Die Bevölkerung ist auf jeden Fall nochmals sensibilisiert worden.

Danke Dieter!

Ja, danke für die Übernahme dieser wichtigen Aufgabe der Wissensvermittlung direkt vor Ort, Dieter!  :super:

Grüße

Martin

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6132
    • karmaka
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #106 am: Januar 03, 2024, 21:11:38 Nachmittag »
ELMSHORN ist seit jetzt official: ELMSHORN (H3-6, S2)  :si04:

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 166
    • Nördlinger Ries
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #107 am: Januar 04, 2024, 05:46:50 Vormittag »
Meine Gratulation an das Forscherteam  :si06:

Es ist schön, dass da alle so Hand in Hand harmonisch und unaufgeregt zusammen gearbeitet haben und den Elmshorn gesucht, gefunden, untersucht, klassifiziert und eingruppiert haben. Eine phantastische Zusammenarbeit.

Und so wunderschönes, spannendes Material:

H3-6:
"An ordinary chondrite from the H group that is a breccia of components ranging from petrologic type 3 to type 6."

Einfach umwerfend  :si03:

Nochmal meine Gratulation

Oliver
 :hut:
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline Thin Section

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4193
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #108 am: Januar 04, 2024, 18:39:23 Nachmittag »
Und so wunderschönes, spannendes Material:

H3-6: "An ordinary chondrite from the H group that is a breccia of components ranging from petrologic type 3 to type 6."

Hallo Oliver und Forum,

Ein H3-6 dürfte sich bereits in etlichen Sammlungen befinden => ZAG. Habe 3 Exemplare + 1 Dünnschliff davon.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 166
    • Nördlinger Ries
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #109 am: Januar 05, 2024, 07:26:49 Vormittag »
Und so wunderschönes, spannendes Material:

H3-6: "An ordinary chondrite from the H group that is a breccia of components ranging from petrologic type 3 to type 6."

Hallo Oliver und Forum,

Ein H3-6 dürfte sich bereits in etlichen Sammlungen befinden => ZAG. Habe 3 Exemplare + 1 Dünnschliff davon.

Bernd  :winke:


Hm. Das stimmt natürlich, hatte allerdings noch keinen in meiner Deutschlandsammlung.

Oliver
  :einaugeblinzel:
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4165
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #110 am: Januar 05, 2024, 14:16:53 Nachmittag »
Moin!

Das Besondere an Elmshorn ist nicht der Umstand der H3-6 Brekzie selbst. Es ist vielmehr die Chemie dieser. So zeigen die punktuellen Mineralkornanalysen klar H und L Chemismus, auch die Maxima der magnetischen Suszeptibilität sind weit auseinander - allein die Sauerstoff-Isotope sagen klar H-Typ. Der wichtigste zusammenfassende Satz in der Klassi ist daher dieser hier:
Zitat
The coexistence of typical H chondrite clasts and abundant intermediate H/L (or L) clasts, but without L chondrite O isotope signatures, makes Elmshorn an unusual chondrite breccia. The H-group classification is favored based on the clear and unambiguous O-isotope compositions of different pieces.

Elmshorn ist eben kein einfaches Himmelssteinchen.

Gruß

Ingo

Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6132
    • karmaka
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #111 am: Januar 21, 2024, 18:45:17 Nachmittag »
Wie heute in der Presse zu lesen ist, soll die Elmshorn-Hauptmasse in Kürze verkauft werden. Sie soll aber in Deutschland verbleiben. Mal sehen, wo sie wieder auftaucht und ob sie öffentlich zu sehen sein wird. Wäre doch wirklich sehr schön!

LINK

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5049
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #112 am: Januar 22, 2024, 14:01:47 Nachmittag »
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)


Offline karmaka

  • Administrator
  • Foren-Legende
  • *****
  • Beiträge: 6132
    • karmaka
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #114 am: April 25, 2024, 15:10:54 Nachmittag »
Die Hauptmasse wurde vom Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB) für das Museum der Natur in Hamburg gekauft und wird dort ab dem 27.04.24 dauerhaft ausgestellt.

Eine sehr schöne Lösung! Ganz toll!  :super:

Das freut mich sehr!

Einzigartiger Meteorit „Elmshorn“ nun im Museum der Natur Hamburg zu sehen

LINK

Das zweitgrößte Exemplar geht an das Geologische und Mineralogische Museum der Universität Kiel   :super:

Ein Jahr nach Einschlag: Elmshorner Meteorit kommt an Uni Kiel

« Letzte Änderung: April 25, 2024, 15:46:25 Nachmittag von karmaka »

Offline Riesgeologie

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 166
    • Nördlinger Ries
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #115 am: April 25, 2024, 15:57:26 Nachmittag »
Super!
Meine Gratulation.

Oliver
 :hut:
Everything should be made as simple as possible, but not simpler. A. Einstein

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4165
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #116 am: April 25, 2024, 18:55:42 Nachmittag »
Moin!

Ein kleiner Nachtrag zum obigen Posting von mir.

Die Hauptmasse von Elmshorn wurde heute - zum Jahrestag des Falls - unter dem Titel "Meteorit "Elmshorn" Präsentation eines neuen Ausstellungs-Highlights" bereits der Presse und geladenen Gästen präsentiert. Die Veranstaltung begann um 10 Uhr in den Räumlichkeiten des Museums. Zur Begrüßung sprachen zunächst Prof. Dr. Christoph Scherber (Stellvertretender Direktor LIB) und Prof. Dr. Frank Druffner (Stellvertretender Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder), welche die Bedeutung des Stückes herausstellten. Herr Druffner führte aus, dass das Frühjahr für Deutschland im Hinblick auf Meteoritenfälle besonders produktiv zu sein müsse und verwies auf die Fälle von Neuschwanstein und Stubenberg. Im Anschluss hielt Dr. Stefan Peters (Leiter Museum der Natur Hamburg - Mineralogie) einen kurzen Vortrag zum Fall von Elmshorn und seiner wissenschaftlichen Bedeutung. Herr Sahin sprach Worte des Dankes. Im Anschluss folgte, bei Speisen und Getränken, die Möglichkeit zum freien Austausch der Teilnehmenden untereinander. Ab etwa 11 Uhr war dann großer Foto- und Pressetermin und Presse war reichlich vor Ort.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht und jeder Gast erhielt ein Namensschildchen. Ich habe viele wissenschaftliche Mitarbeiter der Mineralogie gesehen - aktive wie auch ehemalige, aber auch Leute aus anderen Fachbereichen (etwa der Paläontologie und Archäologie) waren vor Ort. Auch Wissenschaftler von außerhalb sowie viele weitere Interessierte waren gekommen.
Ich möchte betonen, dass die Anschaffungen der Hauptmasse (3,7 kg) von Herrn Mahmut Sahin für die Mineralogische Sammlung des Museums der Natur in Hamburg und die der Labusch-Masse (233,4 g) für das Geologische und Mineralogische Museum Kiel, ohne die Kulturstiftung der Länder nicht möglich gewesen wären. Danken möchte ich an dieser Stelle aber vor allem Mahmut Sahin und der Familie Labusch, die den (teils ja extrem hohen) Angeboten aus dem privaten Sektor widerstanden haben um die Stücke in Museen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. DANKE! Auch wenn ich selber Sammler bin, muss ich sagen, dass ich finde, dass solche Stücke ins Museum gehören. DENN: Stücke dieser Art sind, wenn sie gut kuratiert werden, auch ein immer wieder zugänglicher Teil der eigenen Familiengeschichte - besonders mit den Besonderheiten und Erlebnissen rund um den Fall. Wo wären solche Stücke besser aufgehoben als im Museum, wo sich noch die Urenkel daran erfreuen oder darüber staunen können?!

Nun noch ein paar Bilder...
« Letzte Änderung: April 25, 2024, 22:34:03 Nachmittag von karmaka »

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4165
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #117 am: April 25, 2024, 18:59:48 Nachmittag »
Die Hauptmasse an ihrem Ausstellungsort:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4165
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #118 am: April 25, 2024, 19:02:44 Nachmittag »
Die Hauptmasse aus der Nähe und von diversen Seiten:

Offline lithoraptor

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4165
  • Der HOBA und ich...
Re: Meteoritenfall in Elmshorn 14:14:24 Uhr, 25.04.23
« Antwort #119 am: April 25, 2024, 19:06:35 Nachmittag »
...

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung