Autor Thema: Roster-Level  (Gelesen 56605 mal)

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8470
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Roster-Level
« am: November 22, 2007, 23:20:01 nachm. »
Hallo,

es müßte doch machbar sein, wenn auch teilweise etwas subjektiv, die Meteorite einem   "Roster-Level"   zuzuordnen, ähnlich dem Verwitterungsgrad.

Ich denke da an   1 = sehr stabil    bis    5 = sehr instabil, starker Roster

Zu allen aufgeführten gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Meist ist die Vorgeschichte des einzelnen Stückes stark ausschlaggebend. Man kann also im Ausnahmefall ein Stück von einer normalerweise stabilen Lokalität haben, was trotzdem rostet und auch umgekehrt.

Hier werden eure gelieferten Daten aus den nachfolgenden Beiträgen immer einfließen:

gut erhältliche/beschaffbare Mets = fett


RL-1: Meteoriten bleiben ohne Vorkehrungen wie Trockenmittel, Öl usw. über eine sehr lange Zeit stabil, ein Roster wäre schon eine Sensation.
Bartlett, Boguslavka, Boxhole, Braunau, Bur Abor, Butler, Cerro del Inca, Chinga, Cuenca del Tiburon, Eagle Station, Esquel, Gibeon, Glen Rose, Guadalupe y Calvo, Guanaco, Guanghua, Hardesty, Hoba, Imilac, Marjalahti, Mundrabilla, North Chile, NWA 859(=Taza), Orange River, Santa Catharina, Santiago Papasquiero, Sargiin-Gobi, Seymchan(ohne Olivine), Sikhote-Alin, St.Genevieve County, Tinnie, Udei Station, Veevers, Warburton Range, Waingaromia, Watson, Zaragoza, Ziz,

RL-2: Meteoriten sind sehr gutmütig, ein Roster wäre schon die Ausnahme 
Aliskerovo, Bear Creek, Bristol, Canyon Diablo, Cape York, Carbo, Coahuila, Cranbourne, Dolores, Elbogen, El Sampal, Emsland, Fairfield, Franconia(iron), Foum Zguid, Gan Gan, Glorieta Mountain, Gundaring, Henbury, Ivanovka, Kenton County, Klamath Falls, Lake Murray, Lenarto, Lueders, Milly Milly, N'Goureyma, NEA 002, Niederfinow, NWA 2678, NWA 2680, NWA 4233, NWA 860-Tafrawet, Obernkirchen, Ocotillo, Page City, Plymouth, Saint Aubin, San Angelo, Santa Apolonia, Sardis, Smithville, Soledade, Tambo Quemado, Tata, Tazewell, Tishomingo, Tucson, Uruachic, Verkhnyi Saltov, Weekeroo Station, Willamette, Wimberly, Wolf Creek, Youndegin, Ysleta, Zacatecas(1969), Zagora, Zapaliname,

RL-3: meist mindestens ein paar Jahre problemlos, aber man kann schon ab und zu einen Roster erwischen.
Carbo, Carthage, Deport, Gerogetown, Kendall County, Lamont, Landes, Miles, Odessa, Piedade do Bagre, Sacramento Mountains, Steinbach, Teplá, Toluca, Wabar,

RL-4: die Problematischen, die bekanntermaßen schwer zu halten sind und wo es mehr Roster als stabile gibt.  
Brahin, Brenham, Campo del Cielo, Mont Dieu, Fredericksburg, Morasko, Muonionalusta, ,Nantan, Seeläsgen, Uruacu

RL-5: die Übelsten der Üblen, die ohne Maßnahmen innerhalb von  Wochen und Monaten rosten, der Rostbefall immens ist, bishin zum völligen Zerfall und wo man schon Riesenglück haben muß, etwas zu erwischen, was hält.  
Admire, Dronino


Und noch hier ein paar Steinmeteorite, die exemplarbedingt teilweise ebenfalls mit Vorsicht zu geniesen sind:


RL-3-4: exemplarbedingt anfällig
Dho 010, Ghubara, Hammami, SAU 001, Tsarev, Zag,


Laßt uns doch mal was zusammentragen, vielleicht hilft es vorrangig Neueinsteigern sich richtiger zu entscheiden.

 :winken:   MetGold   :alter:

Jetzt folgen hoffentlich zahlreiche Ergänzungen und ggfls. Korrekturen von euch:


« Letzte Änderung: Dezember 05, 2007, 19:51:20 nachm. von MetGold »
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1843
Re: Roster-Level
« Antwort #1 am: November 22, 2007, 23:26:28 nachm. »
Ich weiss nicht, ob man eine Lokalität da in eine Gruppe zuordnen kann. Ich kenne Tolucas, die innerhalb von einigen wenigen Monaten praktisch zu Staub zerfallen sind, und sich diesbezüglich mit den schlimmsten Dronino messen können. Andere sind wieder über Jahre hinweg völlig stabil. Ich würde auch nicht behaupten, dass Morasko stets stabiler ist als Campo - ich kenne auch Stücke, bei denen es sich mit Sicherheit anders hrrum verhält.

Was meinen denn unsere Eisen-Experten zu dem Thema?

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Roster-Level
« Antwort #2 am: November 22, 2007, 23:29:57 nachm. »
Hallo Peter,

find ich ne gute Idee.
Da wird der Mirko auch was dazu sagen können und wollen.

Ich glaube auch daß dieses den Anfängern eine Hilfe sein kann.

Aus diesem Grunde würde ich vorschlagen in deiner Liste nach meiner Meinung und persönlicher Erfahrung den Toluca in die Klasse RL-2 zu verschieben.
Über die anderen gelisteten werde ich mir weitere Gedanken machen, sowie auch sonstige "Eisen" begutachten zum späteren einordnen.

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6228
Re: Roster-Level
« Antwort #3 am: November 22, 2007, 23:33:35 nachm. »

RL-1:  Gibeon, Chinga, Sikhote-Alin, Henbury, Mundrabilla, Toluca, North Chile, Guadalupe y Calvo

RL-2:  Canyon Diablo, Odessa

RL-3:  Morasko, Brahin

RL-4:  Campo del Cielo, Nantan, Mont Dieu

RL-5:  Dronino


Bei Toluca muß man vorsichtig sein, obwohl mein eigenes Sammlungsstück Deine Einschätzung
als RL-1 bestätigt, Peter. Ich habe ein wunderschönes Endstück, das seit vielen Jahren rostfrei ist
und hoffentlich so bleibt, aber über Toluca habe ich auch schon "anderes" gehört.

Auch Gibeon-Stücke können übrigens punktuell rosten, aber im Großen und Ganzen gilt: Gibeon
ist vergleichsweise sehr stabil - ein jederzeit guter Kauf für einen Anfänger mit einem kleinen Stück
und für einen Fortgeschrittenen mit einem großen Stück oder einem Stück der auch für Gibeon
möglichen sehr vom Üblichen abweichenden Texturen.

Odessa ist potenziell gefährlich, gefährlicher als Canyon Diablo, aber die Einschätzung ist erstmal ok.
Zu RL-3 solltest Du noch Brenham gesellen...

Soviel in Kürze,
Alex

PS - Nachtrag, fällt mir eben noch ein: es gehört hier auch unbedingt Muonionalusta eingeordnet, der
viel erwähnt, gesucht, gesammelt, verkauft wird! Ich selber halte nicht viel davon, hab kein Stück davon
in der Sammlung, aber das hat ja nichts zu sagen. Bitte und Tip an die Eisenexperten, das hier einzuordnen...

Offline JaH073

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1796
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Roster-Level
« Antwort #4 am: November 22, 2007, 23:34:08 nachm. »
Serwus Herbert,

auch nicht schlecht.
Vielleicht sollten wir mal ne Liste machen, in der jeder tabellenähnlich einträgt was er von den einzelnen "Eisen" für ein Stück gehabgt hat.
Ob dieses stabil ist bzw instabil war.
Wenn man eine genaue Definition über verschiedene Stücke des gleichen Materiales anstellt kann man evtl im voraus bestimmte "nicht so stabile" bereits vor dem Kauf aussortieren.

Gruß

Hanno
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6228
Re: Roster-Level
« Antwort #5 am: November 22, 2007, 23:55:29 nachm. »
Neuschwanstein EL6 mit viel Eisen drin - roststabil bisher, jottseidank!
Boguslavka IIAB, Hexahedrit - roststabil bisher, jottseidank!

Alex

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1843
Re: Roster-Level
« Antwort #6 am: November 23, 2007, 00:00:54 vorm. »
Vielleicht sollten wir mal ne Liste machen, in der jeder tabellenähnlich einträgt was er von den einzelnen "Eisen" für ein Stück gehabgt hat.

Mein Toluca-Endstück ist glücklicherweise auch seit langer Zeit stabil. Aber Erwin hat ein Individual, bei dem nach einigen Monaten tatsächlich nur noch ein Haufen Rost übrig geblieben ist. Erwin hat auch zwei völlig unterschiedliche Morasko-Scheiben in seiner Sammlung: Die eine ist stabil wie Gibeon, die andere aufgrund des Rostes schon in mehrere Teile zerbrochen...

Grundsätzlich halte ich die Idee, Anfängern eine Einschätzung dr Rostanfälligkeit zu geben, für sehr gut. Aber wie die obigen Beispiele zeigen, lässt sich eine Lokalität nicht immer fest in einen Roster-Level einordnen.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

ironmet

  • Gast
Re: Roster-Level
« Antwort #7 am: November 23, 2007, 00:20:53 vorm. »
Hallo Peter,Herbert,Hanno und Alex,

wirklich nicht schlecht solch eine Staffelung!

Allerdings muß ich gleich zu Anfang Herbert Recht geben,das man auch mit
Toluca vorsichtig sein muß.
Grundlegend gesagt,kann man nicht alle Stücke einer Lokalität über einen Kamm scheren!
Dronino z.B. steht schon an letzter Stelle ganz richtig!
Aber es gibt auch Droninos,die schon Jahre ohne Rostansätze dastehen!
Genauso gibt es Chinga´s,die anfangen zu rosten.
Das sind aber auch Ausnahmen!

Also bei RL1 würde ich wirklich nur die Stücke einordnen,die wirklich absolut stabil sind und
in den seltensten Fällen Probleme bereiten.
So würde ich bei RL1 folgende einordnen:
-Seymchan(ohne Olivine)
-Taza / NWA 859
-Chinga
-Zaragoza(das neue spanische Eisen) überaus stabil!!
-Boxhole
-Orange River
und eben solche Sachen.

Bei Muonionalusta kann man Glück haben oder eben auch nicht!
Aus Erfahrung würde ich sogar behaupten,das eine Teilscheibe,geschnitten
aus der Mitte einer Vollscheibe,also ohne Rostkruste sehr stabil sein kann!
Selbe Situation bei Brenham.
Vollscheiben rosten vom Rand her zur Mitte hin!
Hat man die Rostkruste da nicht,also auch ne Teilscheibe,kann man auch
mit Brenham viel Freude haben.
Viele Eisen aus den Wüsten,ob nur Atacama in Chile oder Sahara in Afrika,
die meisten Stücke von diesen Lokalitäten halte ich für überaus stabil!
Selten das da mal einer dabei ist,der von denen stark rostet!
Henbury,Mundrabilla und Gibeon würde ich auf eine Stufe stellen.
Vielleicht zu RL2?
RL3 wären dann alle dazwischen liegenden.
RL4 würde Morasko z.B. gut hinpassen als auch Campo und Muonionalusta und auch Uruacu.
RL5 ist Dronino super eingeordnet,leider fällt mir da auf die schnelle kein zweiter ein.

Aber die Liste wäre dann sehr lang.
Wichtig dabei ist ja auch,ob die Eisen Risse und Schock-Brüche haben,oder nicht!
Ein z.B. Gibeon mit Rissen in der Fläche,würde eher anfangen zu rosten als ein
massives Stück Gibeon.
Für meine Sammlung hatte ich mir eine Scheibe Muonionalusta aus der Mitte eines
Individuals geschnitten,natürlich auch ohne Rostkruste,also eine reine Teilscheibe.
Die würde ich z.B. in der RL2 einordnen.

Es ist serh schwierig sich da festzulegen!
Kommt immer auf das Stück und die Verarbeitung an!
Wenn ich z.B. schon geschnittene Scheiben erhalte,wo ich nicht weis,wie die
bearbeitet wurden und die vielelicht schon Rostansätze zeigen,ist es schwer ihnen
das Rosten wieder auszutreiben!
Schneidet man Scheiben aus einem Individual und arbeitet zügig die Scheiben alle durch,
hat man meist die best stabilsten Stücke die man bekommen kann.

Aber wie gesagt,da eine echte Liste zu erstellen dürfte extrem schwer sein!
Das könnte man,wenn überhaupt,nur über eine Umfage machen,wo man
die einzelnen Sammler zu ihren Erfahrungen zu den einzelnen Eisen befragt!
Dadurch eine prozentuales Ergebnis erhält und dann soch eine Liste erstellen könnte!
Selbst aber diese Liste ist dann noch schwer Fehlerbehaftet,weil man nicht weis,welche
Schutzmaßnahmen der einzelne Sammler für die entsprechenden Eisen trifft!

Kompliziert!! :gruebel:

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Roster-Level
« Antwort #8 am: November 23, 2007, 00:42:17 vorm. »
Es geht ja nicht um der Weisheit letzter Schluß,
sondern um einen groben Anhaltspunkt. Zu allem gibts Ausnahmen.
+ solltmans eher für Gschnittens nehmen.

Ich füg zu
RL1 dazu:  Imilac, Esquel, Guanaco, Eagle Station, Boguslavka
RL2  Elbogen, Kendall County

RL4 Uruacu, Brenham

RL5 Fredericksburg

Gibeon verschieb ich von RL1 nach RL2

Odessa und Canyon verschieb ich von RL2 nach RL3

Brahin von RL3 in RL4

Nantan von RL4 nach RL5
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6228
Re: Roster-Level
« Antwort #9 am: November 23, 2007, 00:57:31 vorm. »
RL5 Fredericksburg

Weithin bestätigt als "böse"! Peter, nach all diesen Postings mach doch mal ein
aktualisiertes Review Deiner Anfangsliste... - schon sehr interessant nach dieser
Saure-Gurken-Zeit hier im Forum!

Zu den Bösen zählt auch Lamont/Kansas (Meso), ich würde sagen RL3 mindestens!

Alex

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Roster-Level
« Antwort #10 am: November 23, 2007, 01:04:25 vorm. »
Oiso sagmer so, ich würds so begreifen,
daß man in RL1  wirklich nur die einordnet,
die theoretisch auch ohne Vorkehrungen wie Trockenmittel, Öl, usw über eine seeehr lange Zeit stabil bleiben.

Deswegen auch Gibeon in 2, weil der schon hinundwieder nachn paar Jährchen das ein oder andere kleine Rostband zeigen kann,
aber Bspw. Mundrabilla in 1 belassen würd, da der zwar über die Jahre an Glanz und Kontrast verliert, leicht anlaufen kann, aber keinen direkten Rost ansetzt.
Also in 2 die sehr gutmütigen, wo wenn man einen Roster erwischt, es schon eine ziemliche Ausnahme ist (in RL1 wo ein Roster, so wie Renés Chinga, schon eine Sensation).
In RL3 die mittelprächtigen, die so 2-4 Jahre durchhalten bzw. wo's Fifty-fitfy ob man ein gutes Stück erwischt oder ein Schlechtes.
In RL4 die problematischen, die bekanntermaßen schwer zu halten sind und wo es mehr Roster als stabile gibt.
In RL5 die üblen Nervtöter, die ohne Maßnahmen innert Wochen und Monaten rosten, der Rostbefall immens ist, bishin zum völligen Zerfall und wo man schon Riesenglück haben muß, etwas zu erwischen, was hält.

Geschnittenes deswegen, weils empfindlicher ist. Ganze Stücke rosten langsamer, rosten seltener als Flächen.
Und wenn eine Fläche brav bleibt, dann bleibt der Knödel erst recht brav.

Nicht einbeziehen sollte man versiegelte Stücke. Guxx Brahine, wennse gut versiegelt sind konnen nen Jahrzehnt unverändert bleiben, aber sobald man den Lack abkratzt, fangens sofort zu rosten an  - solche dann in RL2 oder RL3 einzuordnen, hilft dem Anfänger nicht weiter.

Sooo jetzt müßmer aber den Eisengott, den Andi, die RL-Schubladen mit tüchtig Namen füllen lassen!
 :prostbier:
Mettmann

Hops. Fällt mir ein, der ist wohl schon auffem Weg nach Berlin.
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Roster-Level
« Antwort #11 am: November 23, 2007, 01:07:48 vorm. »
Fredericksburg hab ich bewußt dahin gesetzt, obwohl ich mal Scheiben verkauft hatt, die relativ stabil waren.
Hab jedenfallsnix mehr gehört von Ihnen - Charsten, Du hast doch glaub ich noch eine? Wie siehtn die heute aus?

Da hatte ich aber vorher getestet, also die unpräparierte Scheibe ohne nix im schwülen Sommer im feuchten Keller rumliegen lassen,
nach 2 Wochen üble Rostblüte. Drum RL5
Bogus hat denselben Test 3 Monate vollkommen unbeschadet überstanden.

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4534
Re: Roster-Level
« Antwort #12 am: November 23, 2007, 01:08:41 vorm. »
RL5  Admire, hehe
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6228
Re: Roster-Level
« Antwort #13 am: November 23, 2007, 01:13:15 vorm. »
RL5  Admire, hehe

Genau! Von wegen "bewundern", wie der Name sagt! Aber da gibts auch noch andere, komm
nicht drauf, muß Mettmann noch rausfinden, ich muß schlafen gehn, bin nicht selbständig oder
Freiberufler wie offenbar manche Nachteulen hier, sondern Knecht eines Arbeitgebers...

A´p

ironmet

  • Gast
Re: Roster-Level
« Antwort #14 am: November 23, 2007, 01:16:52 vorm. »
Hallo Alex,

na bei Fredricksburg/Richland ist das so ne Sache.
Wenn man da ein Stück hat,welches ebenso keine Brüche oder Risse zeigt,
kann man auch mit solch einem Stück glücklich sein.

Viele Grüße Mirko

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung