Autor Thema: Peru: Neues vom Krater  (Gelesen 22173 mal)

Offline Auricular

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 555
    • Sammlung Auricular
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #60 am: Februar 12, 2008, 06:31:48 Vormittag »
....ahhhhhhhhhhh ein "Ewigkeits-Stein"
 :gruebel:
Und der kleine Brocken der nicht größer als eine Murmel ist wiegt 1418 Gramm?

puhhhhhhhh........da ist ja Osmium richtig leicht dagegen

 :laughing:


...so ein Schmarrn
Liebe Grüße

Bernie IMCA#6177

astro112233

  • Gast
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #61 am: Februar 12, 2008, 11:44:44 Vormittag »
Super Bericht, der könnte glatt aus der Feder eines drogensüchtigen Schreiberlings der B... Zeitung stammen.

 :lacher:
1418g = Murmelgröße? Eher 1,418g  :lacher:

 :lacher:
1400 € =Teurer als Gold? 1418g Gold kosten derzeit, mal ganz grob über den Daumen 23.000 € :lacher:

 :lacher:
Meteoriten stammen von kleinen Sternen? Sterne sind selbstleuchtende Himmelskörper und haben mit Asteroiden keinerlei Gemeinsamkeiten. Außer, dass sie im Universum herum gurken. :lacher:

 :gruebel:
Nun erklärt sich auch das tollkühne Gewicht der Murmel. Sie stammt von einem Neutronenstern.  :lacher:

 :lacher:
Die meisten Meteoriten landen im Meer? Logo. Der Wasserflächenanteil der Erdoberfläche überwiegt gegenüber den Landflächen. Statistisch betrachten fallen jedoch an allen Orten der Erde gleich viel Himmelssteine, oder auch nicht.

 :lacher:
Warum werden Meteoritenkrater untersucht? Zur Präventivmaßnahme eventueller Impakte in besiedelten Gebieten? Dafür gibt es eine bereits sehr lange bekannte hochkomplexe mathematische Formel.

Je größer desto bumm. :lacher: So einfach ist das.  :wow:

Der „Reporter“ ? Setzen 6  :crying: Empfehlung: Lieber Gemüsehobel in der Fußgängerzone verkaufen. :super:

Gruß Konrad.


Jan Hattenbach

  • Gast
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #62 am: Februar 12, 2008, 15:15:33 Nachmittag »
Ohgottohgott!

Wenn ich Thomas Krenkmann wär, würde ich diesen Aushilfreporter verklagen und Schmerzensgeld dafür verlangen, mein Gesicht für einen solchen Blödsinn hergeben zu müssen. Aweia! Kann man sich als Leser wirklich nicht gegen eine solche Verblödung wehren? Daniel Schalz sollte man sich merken, der steht kurz vor seiner Beförderung zum Fachblatt Bild-"Zeitung"!

Gruß, Jan

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5022
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #63 am: Februar 12, 2008, 17:05:50 Nachmittag »
Seufz - nur nicht neidisch werden - so wie dieser Schalz würden wir doch alle gerne in unseren Berufen arbeiten dürfen  :lacher:
Nicht so streng sein, das wird halt irgend so ein Praktikant in einem unbezahlten Volontariat sein, ders erst noch lernen muß.

Aber interessante These, daß das eine Neutronensternmurmel ist - denn nur so, könnte ein solche Murmel ein solches Loch schlagen.
Oder es ist gar ein neues Element? Das Schalzium mit einer spezifischen Dichte von 0815g/ccm.
Und da es so kompakt ist, eignet es sich gut zur Aufbewahrung und kann die alte Golddeckung der Währungen ablösen.
Und diese Spekulation war es, die das Goldfixing zeitweise auf unter 30Euro die Feinunze in Frankfurt getrieben hat.
Daniel Schalz ist ein Visionär. Pulitzerpreis?
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Peter5

  • Gast
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #64 am: Februar 12, 2008, 19:25:15 Nachmittag »
Zitat
Das Schalzium mit einer spezifischen Dichte von 0815g/ccm.

also ich weiß, dass es "Gehirn-Schmalzium" gibt.. aber die Dichte davon ist mir jetzt nicht bekannt..:laughing:...vielleicht ist der Name Schalz wie Schmalz, ja auch nur eine Erfindung findiger ("Zeitungsentenerfinder").. :smile:.. weil die nicht so ganz offensichtlich auf das zuvor von mir genannte Wort kommen wollten?? :gruebel: :lacher:..aber falls es den Herrn doch mit diesem Namen geben sollte, dann distanziere ich mich natürlich mit meiner jetzigen Äußerung..ich will da ja niemandem zu nahe treten.. :smile:

Zitat
Außer, dass sie im Universum herum gurken.

"gurken" ?. Hat die Gurke als "Fluggerät" nicht eine zu ungewöhnliche Form? Auf der anderen Seite soll es ja auch zigarrenförmige Ufos geben.. :laughing:..na ja..also o.k...der Begriff "herumgurken" sei dann mal ausnahmsweise von mir genehmigt.. :lacher:

Gruß Peter5

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #65 am: Februar 12, 2008, 19:52:45 Nachmittag »
Sorry  :weissefahne:

Jetzt bin ich mal gefordert , habe mich nun die ganze Zeit zurückgehalten aber nun kann ich nicht mehr ander   :baetsch:
Zuerst einmal 815g/ccm also das ist schon wirklich schwer , aber Leute ein 1ccm von einem Neutronenstern würde viele 1000 Tonnen pro ccm wiegen , ich habe vor Jahren mal einen Artikel gelesen das wenn so ein Stück mit Meteoritenartiger geschwindigkeit auf die Erde Treffen würde er sie glatt durschlagen würde !!!( So ganz bin ich aber davon nicht überzeugt  :gruebel:  )

Zum zweiten ist der Aktuelle Goldpreis pro Gramm liegt gerade bei 20,30 Euro , Martin bei 30 Euro Pro Gramm wäre ich schon Lachend nach Mellenbach und hätte mir ein Jahr unbezahlten Urlaub geben lassen . Dort angekommen hätte ich Sandra dann zum dauerwaschen angehalten  :laughing:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5022
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #66 am: Februar 12, 2008, 20:05:58 Nachmittag »
Unze, nicht Gramm.
Und die 30 pro Unze ergeben sich aus des Schalzens Kunde.....

Shht jetzt, Dienstag ist Special-Tag... :user:...  wir sehn uns im Zehn in der Anzeigenrubrik!
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #67 am: Februar 12, 2008, 20:11:52 Nachmittag »
Dann Martin ,

würde ich warscheinlich über kurz oder lang in einem Haus mit verschlossenen Türen und sehr warmen "hab mich lieb Jacken" landen  :dizzy:

Bis dann , Um 22.00 , Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5022
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #68 am: Februar 12, 2008, 20:46:56 Nachmittag »
Iwo, dort landen ja die meisten Meteoritenhändler auch nicht,
obwohl ja etliche die Unze Meteorit für 30Euro für zu teuer halten und Meteorite sind ungefähr 250 mal seltener als Gold,
(jawohl, auch die Campos und der Gleisschotter) und zudem oft schwerer zu finden als mit der Pfanne im Bach.
Schad daß nie einer der Wascher in die Meteoritensparte guckt, die wären beeindruckt...

Naja, vielleicht treffen wir uns ja da mal  :weissefahne:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #69 am: Februar 12, 2008, 20:55:15 Nachmittag »
Weist du Martin ,

Es wäre richtig schön wenn du auch mal zum Goldwaschen kommen würdest , sicher ist ein Meteorit seltener als Gold und auch nicht einfach zu finden , aber um ein Gramm Gold zusammen zu bekommen , am Bach , musst du auch u´nter umstäden etliche Tonnen Sediment und und Ufermaterial durch die Pfanne jagen .
Und wenn du dann mal ein  Nugget von 100- 200 oder auch mehr mg in der Pfanne hast ist das genao so als wenn du einen Meteoriten in der Wüste findest , frag mal den Hanno der kann dir das am ehesten , noch besser als ich beschreiben .
Wenn es deine Zeit zuläst versuche es einfach mal .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5022
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #70 am: Februar 12, 2008, 23:48:04 Nachmittag »
Nun wenn man da auch das Gold des Hopfens durch die Pfanne....wer weiß...

 :prostbier: :prostbier: :prostbier: :prostbier:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1571
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #71 am: Februar 13, 2008, 09:41:43 Vormittag »
Hallo zusammen,
ich hab ja von Gold keine Ahnung.  :baetsch:
Aber für alle, die mal die verwirrenden Gewichtsangaben Feinunze, Unze, Gramm etc. in Bezug auf Gold nachlesen wollen, anbei folgender link.
Lutz, Deine Angabe pro Gramm/EUR mit 20,30 ist absolut richtig.  :super:
Aber nimm schon mal Deinen Jahresurlaub. Mellenbachgold, wie Sammlergold überhaupt wird immer höher bezahlt, als Finanzmarktgold. Und Du weißt es besser als ich warum das so ist. Aua, mein Rücken schmerzt wenn ich nur drann denke.  :auslachl:

http://www.unze.de/index.html

cu, Uwe :winke:
Dsds

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #72 am: Februar 14, 2008, 15:05:59 Nachmittag »
Hallo Martin ,

um das Hopfengold mach dir da mal keine Sorgen , das wird zwar nicht Intravenös verabreicht aber da Fliest einen nicht gerade kleine Menge davon durch unsere Kehlen .
Das muss aber auch so sein ,sonst kannst du deinen Rücken überhaupt nicht mehr gerade bekommen  :lacher:

Uwe , ja die Naturnuggets werden 6-8 mal Teurer als das normale Gold gehandelt , weil nur weniger als 1% des geförderten Goldes als Nuggets auf den Markt kommen .
Dieser geringe Anteil wird wirklich wie du vermutetst hauptsächlich von Hobbby Goldwäschern auf den Markt gebracht .
Doch meiner Meinung nach ist das Trotz der Rückenschmerzen doch stark überteuert .

Aber nun hier bitte nichts mehr in dieser Richtung wir sind hier schon wieder weit weg vom Thema , und wenn der Peter die letzten Beiträge in den Goldsektor verlegt dann hat er bestimmt recht  :crying: :weissefahne: :crying:

Bis dann Lutz   :winke:

Aller Anfang ist schwer !!

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #73 am: Februar 14, 2008, 16:33:37 Nachmittag »
Das muss aber auch so sein ,sonst kannst du deinen Rücken überhaupt nicht mehr gerade bekommen  :lacher:

Wenn man es gar soweit treibt, daß man anschließend nur noch liegen kann,
ist das Kriterium des geraden Rückens ja zur Not auch erfüllt, man muß sich den
Waschstreß nicht mehr antun, sondern träumt sich das gute Gelbe einfach bequem
herbei, egal ob noch mehr davon in flüssiger Form oder in Gestalt besonders großer
im Delirium bzw in der Wahnvorstellung generierter Nuggets...

:prostbier: Alex

Offline Mettmann

  • Foren-Gott
  • ******
  • Beiträge: 5022
Re: Peru: Neues vom Krater
« Antwort #74 am: Februar 14, 2008, 18:55:44 Nachmittag »
Zitat
ja die Naturnuggets werden 6-8 mal Teurer als das normale Gold gehandelt , weil nur weniger als 1% des geförderten Goldes als Nuggets auf den Markt kommen .


Huch!  Also das wären ja 2-3 Tonnen an Nuggets pro Jahr.
Und das koscht dann 100-150Euro/g?

Ähm HED-Meteorite gibts insgesamt nur ne Tonne.
Kohlige Chondrite zusammen 3 Tonnen (2t Allende).
Und beides nicht pro Jahr, sondern pro 200 Jahren!

Ähm, den Aufschrei möcht ich hören, wenn einer den Eukriten statt für 15Euro für 100Euro oder nen CV3 statt für 7 für 150Euro anbieten tät. (bzw. mit den Jahren mal 200 multipliziertet für 20Mille das Gramm).

Ick gloob wia sind in der falschen Branche
oder sind die Sammler falsch orientiert?

Rätsel über Brezel.
 :prostbier:
Mettmann

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung