Autor Thema: Achate aus Deutschland  (Gelesen 367488 mal)

Offline Salma

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 604
  • Die Achatwerkstatt-Schneiden-Schleifen- Polieren
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #780 am: Juni 15, 2008, 20:30:06 Nachmittag »
Hallo Marie,

bei Kerlen wie bei Frauen kann man nur bis zum Kopf schauen, was dahinter steckt das sieht man nicht,

bei achaten ist das etwas anders , ich sage mal bei vielen sieht man was raus kommen kann, ich hatte auch schon einige Täuschungen diese haben von außen alles gesagt und einen schönen achat gezeigt, aber nichts war drin. bei Kugeln ist es immer eine überaschung was raus kommt.


Gruß

Tibor

Die Achatwerkstatt-Schneiden-Schleifen- Polieren

Freya

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #781 am: Juni 15, 2008, 20:36:28 Nachmittag »
Hallo,
danke für eure Antworten. Ich habe sie doch fast schon geahnt  :smile:

Maria :winke:

Achgold

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #782 am: Juni 15, 2008, 21:46:19 Nachmittag »
Hello Marie,zu Deiner Frage,ob es möglich ist eine "Inhaltsbeurteilung" einer geschlossenen Achatmandel durchzuführen kann ICH folgendes sagen .Für einen Sammler,der eine Fundstelle schon mehrmals bearbeitet hat,und schon sehr viele Achatkugeln von dort geschnitten und geschliffen hat,ist es ein leichtes eine allgemeine Qualitätsbeurteilung abzugeben ohne das fragliche Stück schon geschnitten zu haben.Dies trifft für Achatkugeln zu ,die gewisse "Achatnähte" auf der Oberfläche der Kugel ausbilden.Diese Nähte stellen auch das Entscheidungskriterium dar,in welcher Lage die optimale Schnittführung anzulegen ist.Als besonders prägnante Fundstelle für solche "Frühdiagnosen" kann ich die Lokalität St.Egidien beispielhaft erwähnen.Außerdem lassen Gewicht und Glattheit der Kugel manche Qualitätsaussage zu.
Auf Mineralienbörsen werden mitunter schon "vorausgesuchte"ungeschnittene Kugeln zum Kauf angeboten,bei denen oft ,gerade durch solche Spezialkenntnisse der veräußernden Anbieter die Guten schon in deren "Kröpfchen"gewandert waren.
Ich hänge mal noch ein Bild von einem Stück oben erwähnter Fundstelle an .Viele Grüße Jochen

Freya

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #783 am: Juni 15, 2008, 22:02:00 Nachmittag »
Hallo Jochen,
toll was die Natur so alles zaubert.
Der Mantel des Achats auf dem Bild, welch ein Gestein ist das?

Marie

Achgold

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #784 am: Juni 15, 2008, 22:20:22 Nachmittag »
Hello Marie,das Mantelgestein der Achate von St.Egidien wird wohl meines Wissens als Melaphyr bezeichnet.     Gruß Jochen

Ps:Achatnähte---da,wo die Achatfüllung des  Kugelinneren an die Oberfläche sich fortsetzt,entstehen die "Nähte" die dann äußerlich erkennbar sind!!

                                                     Gruß Jochen

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #785 am: Juni 16, 2008, 08:59:30 Vormittag »
Hallo,

Das Gestein bei St. Egidien ist ein Rhyolithtuff oder Porphyrtuff, also ein saures Ergussgestein. Der Melaphyr ist hingegen ein basisches Gestein, das unter anderem im Nahegebiet und bei Zwickau vorkommt.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Offline röhliekla

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #786 am: Juni 16, 2008, 10:35:31 Vormittag »
Hallo
mal wieder ein Achat von Döbra den ich erst gestern vom Schneiden
zurück bekommen habe,ist eben nicht so ein fach wenn man nicht
selbst die möglichkeiten hatt.

Es grüßt
Klaus

Offline röhliekla

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #787 am: Juni 16, 2008, 10:51:16 Vormittag »
Hallo ,
mal die Rohstein -Ausbeute von einen guten Tag an der weniger
bekannten Fundstelle Lauenstein in Sachsen.

Klaus

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 374
  • Lausitzer Moldavit
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #788 am: Juni 16, 2008, 12:09:17 Nachmittag »
Hallo Klaus,

Dein neuer Achat aus Döbra ist ja ein echt schönes Stück :super:!

Grüße Enrico

Freya

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #789 am: Juni 16, 2008, 19:54:55 Nachmittag »
Hallo,
das Bild mit den Rohachaten, toll.
Der Achatmantel  hatte mich interesssiert, da ich ein ähnliches Gestein in der Schatztruhe habe.
Nur nach einem Achat schaut der net aus :-)

Gruß Marie





Offline röhliekla

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #790 am: Juni 17, 2008, 12:14:58 Nachmittag »
Hallo,

mal ein Achat aus einer Baugrube in Dresden-Friedrichstadt aus Weißritzschotter.

Offline röhliekla

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #791 am: Juni 17, 2008, 12:17:30 Nachmittag »
Hallo,

einige Roh-Achate von Berthelsdorf-Totensteingebiet.

Freya

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #792 am: Juni 17, 2008, 20:16:18 Nachmittag »
Hallo,

ja so langsam wird der Achat zu einem Bild in meinem "Kopf"

Danke
Marie :winke: :winke: :winke:


Achgold

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #793 am: Juni 17, 2008, 21:11:01 Nachmittag »
Hello Klaus,Dein "Döbraner"ist ja echt klasse :super: :super: :super:Gruß Jochen

Offline röhliekla

  • Sekretär
  • **
  • Beiträge: 27
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #794 am: Juni 18, 2008, 12:28:47 Nachmittag »
Hallo,
mal ein Achat von der Fundstelle Döbra(I).

Klaus

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung