Autor Thema: Achate aus Deutschland  (Gelesen 365428 mal)

Offline Bernd G.

  • Moderator
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1884
  • http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=13
    • 1. Deutsches Achatforum
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #870 am: Oktober 06, 2008, 15:06:34 Nachmittag »
hallo,
ja bibt eben solche und solche sammler.
leider aber was will man machen ?

gruß bernd

Magmatit

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #871 am: Oktober 06, 2008, 15:53:40 Nachmittag »
Hallo Bernd (Thin Section)!

Zitat
Als am Ortsausgang Freisen in Richtung Idar-Oberstein ein Straßendurchstich gemacht wurde, kamen damals kindskopfgroße Achatkugeln bei den Sprengungen heraus. Wir (Reiner Schäfer und die anderen) hatten die Erlaubnis des Sprengmeisters, dann mit der Suche zu beginnen, wenn nach der Entwarnung soundso viele Minuten vergangen waren. Wir hielten uns daran. Einer natürlich nicht. Er gehörte nicht zu unserer Gruppe und machte sich kurz darauf bei uns noch viel unbeliebter. Ich könnte ihn heute noch …


Meinst Du damit den Straßendurchstich bei Berschweiler , denn da kamen solche wunderschönen Achate.....Jedenfalls hat dort ein Sammler seine Gier mit seinem Leben bezahlt...

Aber so eine ähnliche Story wie dir ist auch einem Sammlerkollegen vor Jahren im Sauerland passiert , er hatte da eine Kluft mit schönen Calcit und Kupferkiesen xx gefunden u.a. auch eine Großstufe , die er dann runter zu seinem Auto brachte , das nur vl. 50 m von der Fundstelle entfernt stand. Jedenfalls hat er einen Fehler gemacht , er hätte das Ding gleich in den Kofferraum packen sollen... Jedenfalls kam ein anderes Auto in den Bruch gefahren , jemand stieg aus , schaute sich die Stufe an, sprach noch kurz mit dem Sammlerkollegen über diesen schönen Fund.....und packt sich dann tatsächlich das Stück ein und haut ab...Das ging dann so schnell , das der Sammlerkollege nicht mal mehr den Fäustel nachwerfen konnte...

Aber solche Leute gibts halt...


Zitat
leider aber was will man machen ?
wenn ich könnte dann würd ich so jemanden mit dem Fäustel auf die Pfoten kloppen das er im Dreieck springt...

Gruß

Magmatit

Thin Section

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #872 am: Oktober 06, 2008, 17:06:03 Nachmittag »
Zitat
Meinst Du damit den Straßendurchstich bei Berschweiler , denn da kamen solche wunderschönen Achate.....Jedenfalls hat dort ein Sammler seine Gier mit seinem Leben bezahlt...

Ja, genau!  :traurig: Wir kannten ihn alle, er hatte eine der schönsten Sammlungen in Freisen und Umgebung, war verheiratet und hatte Kinder. Hatte im Bruch immer einen "Blaumann" an. Seine Frau warnte ihn immer wieder, er solle doch endlich aufhören, bevor noch etwas passiert. Bei diesem Starßendurchstich grub er sich mit einem Kumpel ca. 1-2 Meter in die frische Böschung, denn dort fand man diese Achate. Soweit ich mich erinnere, fiel im ein zentnerschwerer Brocken ins Genick: ... Genickbruch :traurig: Sein Kumpel kam mit einem Nierenriss oder einem Blasenriss oder so etwas in der Art davon. Dies war dann der Zeitpunkt, wo ich damals ganz aufhörte, denn auch ich wurde immer "waghalsiger", kletterte in den Bruchwänden des Setz herum und meinte, hinter dem nächsten Vorsprung finde ich vielleicht die Superdruse. Danach war nur noch Börse angesagt und die Meteorite gewannen immer mehr die Oberhand. :smile:

Herzliche Grüße,

Bernd

Offline HeikoB

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 167
    • Achate und gebänderte Chalzedone aus Bayern
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #873 am: Oktober 15, 2008, 23:30:30 Nachmittag »
Hallo,

hier einen Neuerwerb von der Mineralienbörse in Oelsnitz/Vogtland.

Der Achat hat einen Durchmesser von ca. 8 cm und stammt vom Steinbruch Bernhard
bei Niederwörresbach.Fundjahr 1999.

Grüsse

HeikoB



Thin Section

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #874 am: Oktober 15, 2008, 23:50:05 Nachmittag »
Guten Abend, Heiko, :winke:

Ein toller Achat, toll, ... diese Brauntöne! Ich fand mal im Juchem (Idar-Oberstein)
direkt nach einer Sprengung am späten Freitag Nachmittag einen ähnlich braunen
Achat, der allerdings länglicher war. Ja, dann kam der berühmt berüchtigte letzte
Schlag um den Achat aus dem Muttergestein zu lösen und das war ein Schlag zu
viel. Er zerbrach in mehrere Stücke. Ich könnte mich heute noch ...

Glückwunsch zu diesem Stück!

Bernd :hut:

Offline HeikoB

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 167
    • Achate und gebänderte Chalzedone aus Bayern
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #875 am: Oktober 16, 2008, 11:51:56 Vormittag »
Danke Bernd, :winke:

mit Deinem Stück das zerbrach, das ist jammerschade.

Sicherlich ist das schon jedem irgendwie passiert. Ob beim Mineralien formatieren
oder Achate aus dem Muttergestein herausholen.

Wenn es möglich ist, dann klebe ich solche Stücke wieder. Das habe ich schon
ein paarmal praktiziert und das klappt, wenn man möglichst alle Teile/Splitter noch
findet.

Viele Grüsse

Heiko




Offline bruwe

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 214
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #876 am: Oktober 26, 2008, 19:55:48 Nachmittag »
Hallo Achatjäger,

Hier mal wieder einer vom Geisberg im Mittleren Schwarzwald
14 X 4,5 cm


Offline bruwe

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 214
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #877 am: Oktober 26, 2008, 19:58:52 Nachmittag »
Hallo hier noch 2 kleine Stücke von Waldhambach
gefunden beim Wandern auf einem Waldweg entlang der B9 haben offensichtlich den Brecher gut überstanden

Offline bruwe

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 214
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #878 am: Oktober 26, 2008, 20:01:58 Nachmittag »
Hallo hier noch ein schöner Lierbacher

14 X 12,5cm

Thin Section

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #879 am: Oktober 26, 2008, 20:06:29 Nachmittag »
Hallo "bruwe" :winke:

Zitat
Waldhambach
gefunden beim Wandern auf einem Waldweg entlang der B9 haben offensichtlich den Brecher gut überstanden

Toll! Gottseidank haben die den Brecher gut überstanden!

Bernd

Offline schleifer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Achat- und Edelsteinschleiferei
    • Mineralien, Fossilien, Opale
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #880 am: Oktober 26, 2008, 20:28:14 Nachmittag »
hier noch mal was von Asweiler
Ich klopfe gerne auf Steinen herum und grabe uralte tote Tiere aus.
Robert aus Kaiserslautern

Offline schleifer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Achat- und Edelsteinschleiferei
    • Mineralien, Fossilien, Opale
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #881 am: Oktober 26, 2008, 20:29:41 Nachmittag »
selbe Fundstelle
Ich klopfe gerne auf Steinen herum und grabe uralte tote Tiere aus.
Robert aus Kaiserslautern

Offline schleifer

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 250
  • Achat- und Edelsteinschleiferei
    • Mineralien, Fossilien, Opale
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #882 am: Oktober 26, 2008, 20:31:07 Nachmittag »
und noch einer von Fohren-Linden/Windrad
Ich klopfe gerne auf Steinen herum und grabe uralte tote Tiere aus.
Robert aus Kaiserslautern

noelli

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #883 am: Oktober 26, 2008, 20:39:22 Nachmittag »
mal wieder schöne sachen  :super:
werde im dez auch mal wieder was beisteuern kommen dann von bearbeiten

Thin Section

  • Gast
Re: Achate aus Deutschland
« Antwort #884 am: Oktober 27, 2008, 21:44:35 Nachmittag »
Guten Abend  :winke:

Noellis Kommentar kann ich mich nur anschließen! :super:
Der erste Achat aus Asweiler und der von Fohren-Linden/
Windrad sind von ausgesuchter Schönheit! Tolle Stücke!

Herzliche Grüße,

Bernd :hut:

Hier ein Wolkenachat aus Freisen mit kleinen Quarzkriställchen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung