Autor Thema: 22. Preisfrage / Dez. 2007  (Gelesen 29206 mal)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #45 am: Dezember 14, 2007, 12:17:57 nachm. »
Ich geb' ja zu, dass Frage 1 ein bisschen eine Glücksfrage ist... Dass die Beschreibung auf "frische" (im Sinne von Verwitterungsgrad W0), gewöhnliche Chondriten passt habt ihr ja schon rausgefunden. Dummerweise gibt es davon so viele... Darum will ich Euch verraten, dass der richtige Name auch schon gefallen ist. So, jetzt sag' ich aber nix mehr!  x-12

Viel Spaß noch beim Rätseln!

  Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #46 am: Dezember 14, 2007, 12:23:57 nachm. »
Mensch Herbert   x-04 ,

Du willst uns doch nur vom richtigen Pfade locken  x-03 . Dabei ist der Juancheng bestimmt der Richtige  x-05 .


 x-01
Dirk

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #47 am: Dezember 15, 2007, 10:30:25 vorm. »

Tipp des Tages zu Frage Nr. 5:

Auch bei diesem Meteoriten ist erkennbares Nickeleisen relativ selten - hier liegt es aber nicht an der Meteoritenklasse, sondern an der Verwitterung.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #48 am: Dezember 15, 2007, 12:12:54 nachm. »
Hallo Herbert  :winke: ,

vielen Dank für den Tagestipp x-08 . Das bestätigt eigentlich weiterhin die Vermutung, das es der verwitterte Pallasit Huckitta ist.

PS: Der kleine SAU 001 ist übrigens angekommen :wow: . Vielen Dank.

 x-02
Dirk

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #49 am: Dezember 16, 2007, 12:08:24 nachm. »
Tipp Nr.6 zu Frage Nr.6:

Ich habe damals eine 37,7g Scheibe von dem Material gekauft. Die Scheibe habe ich nicht mehr, aber ein Bild davon habe ich noch gefunden. Es zeigt recht schön die ungewöhnlichen Ätzfiguren dieses Materials.

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #50 am: Dezember 16, 2007, 18:59:26 nachm. »
Hallo,
bei Nr. 6 hatte ich ja auf Zacatecas 1792 getippt. Leider habe ich nur dieses eine unscharfe Foto im Netz gefunden:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/photos/Zacatecas1792_don_edwards.jpg
Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden.


Sieht mir auf dem Bild von Herbert nach einem rekristallisierten Eisen aus. Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online? Ich habe bei meinem Tipp irgendwie ein ungutes Gefühl.

Grüsse,
Mark

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1112
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #51 am: Dezember 16, 2007, 22:00:55 nachm. »
Hallo,

Hab erst jetzt wieder Zeit.

6) Bencubbin
9) Mundrabilla

Grüße Willi  x-09

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #52 am: Dezember 17, 2007, 01:28:36 vorm. »
bei Nr. 6 hatte ich ja auf Zacatecas 1792 getippt. Leider habe ich nur dieses eine unscharfe Foto im Netz gefunden:
http://www.encyclopedia-of-meteorites.com/photos/Zacatecas1792_don_edwards.jpg
Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden.
Sieht mir auf dem Bild von Herbert nach einem rekristallisierten Eisen aus. Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online? Ich habe bei meinem Tipp irgendwie ein ungutes Gefühl.

Hallo Mark und Herbert,

hmm, das Bild (vom Herbert) ist leider nicht so auflösend. Ich hätte gerne die Ätzfiguren genauer gesehen - Herbert, hast Du vielleicht noch ein besseres Bild auf der Festplatte?
Das Bild von Don Edwards vom Zacatecas 1792 sieht Herberts Bild nicht so ähnlich. Aber diese Venenstruktur könnte identisch sein ....
Ich versuche auch grad ein besseres Bild vom Zacatecas zu bekommen - direkt von einem Händler aus Mexiko. Mal schauen, ob er mir eins mailt.

Alternativ zum Zacatecas könnte es auch der Clark County sein - da gibt es bei Peles Enzy. auch vom Don ein Bild, das sieht mit den zerstrubbelten Neumännern und den Schreibersit (?)-Gängen dem Zaca-Bild vom Herbert nicht ganz unähnlich - obwohl der Clark County scheinbar auch ganz normale Widmänner zeigt. Vielleicht ist ja Herberts Scheibe untypisch für den unbekannten Meteoriten - wer weiß?

Bis auf weiteres bleibe ich aber erstmal beim Zacatecas 1792.

 x-09
Dirk

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #53 am: Dezember 17, 2007, 09:32:49 vorm. »
Herbert, hast Du vielleicht noch ein besseres Bild auf der Festplatte?

Nein, leider nicht...
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #54 am: Dezember 17, 2007, 13:07:01 nachm. »
@pallasit: Sehr schön, dass neben Dirk und Mark noch jemand mitmacht!  :super:

Tipp Nr.7 zu Frage Nr.7:

Der Finder dieses Meteoriten hat bis heute rund 200 Meteoriten gefunden.

Grüße, Herbert

"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #55 am: Dezember 17, 2007, 15:51:52 nachm. »
Der Finder ist Ivan "Skip" Wilson. Er hat zwar beide Urelite in den USA gefunden, aber da Roosevelt County 027 nur 22.3g hat, muss es Kenna sein.

Mark

Offline Andreas Gren

  • FirmenSponsor
  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 459
  • Let's rock
    • Meteoritenhaus
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #56 am: Dezember 17, 2007, 16:41:56 nachm. »
Zitat
Hat vielleicht jemand von den Eisen-Experten noch ein besseres Bild von Zacatecas 1792 online?

Ja


ist aber nich rekristallisiert, das Bild was eben in Marks Beitrag gezeigt wurde ist Zacatecas(1969), nicht 1792.
hier mal ein Bild von Zacatecas(1969) ,wo die typische rekristallisierte Bereich unten rechts zu sehen ist.Leider ist mir meine Fotobeleuchtung heut morgen durchgebrannt,drumm die etwas müden Fotos


Aber was haltet Ihr von Diesem Material? das könnts doch auch sein, oder?


Gruß
Andi
"Without deviation from the norm, progress is not possible."
- Frank Zappa -

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #57 am: Dezember 17, 2007, 17:29:35 nachm. »
Hallo Andi,
danke für die Bilder.

Watson kann es nicht sein, weil Watson aus Australien ist.

Ich wechsel dann hiermit bei Zacatecas vom Jahrgang 1792 auf den Jahrgang 1969. Konnt ja nicht ahnen, dass das Bild auf der Seite der Meteoritical Bulletin Database falsch ist und in Wirklichkeit 1969 statt 1792 zeigt.

Grüsse,
Mark

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1827
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #58 am: Dezember 17, 2007, 23:54:04 nachm. »
Ein paar Minuten zu früh, der Tipp Nr.8 zur Frage Nr.8:

Noch heute, über 100 Jahre nach dem Erstfund, werden in diesem Streufeld noch immer Meteorite gesucht und auch gefunden.
:gruebel:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Dirk

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1427
  • Kometenfalter
Re: 22. Preisfrage / Dez. 2007
« Antwort #59 am: Dezember 18, 2007, 11:56:07 vorm. »
Hallo Herbert,

Glorieta Montain würde weiterhin gut passen  x-08 . Erstmals im Mai 1884 irgendwo in New Mexico (USA) gefunden und heute kann man da auch noch was finden.
Zumindest läuft Ruben Garcia dort öfters mit ner Sonde rum!

 :user:
Dirk

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung