Autor Thema: Haidingersche Büschel???  (Gelesen 4718 mal)

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Haidingersche Büschel???
« am: Dezember 08, 2007, 16:51:34 Nachmittag »
Hallo Dirk,

Seit ich deinen animierten Avatar wahrgenommen habe, beschäftigt mich eine Frage. Sind diese blauen und gelben Büschel, im 2. Teil der Animation, die sogenannten "Heidingerschen Büschel"?

Dieses Thema passt ja auch gut in die Astro-Ecke.

Grüße Willi  :prostbier:


Offline Dirk

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1576
  • Kometenfalter
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #1 am: Dezember 08, 2007, 23:14:40 Nachmittag »
Hallo Willi  :winke: ,

ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob das diese Büschel sind. Als ich das NovemberRätsel gewonnen habe, da hat unser allseits bekannter Astro sich die Mühe gemacht und mir die Ehre erwiesen meinen gelben Kometenfalter "aufzupimpen". Soviel ich weiß, handelt es sich bei dieser Animation irgendwie um einen Kometen. Am besten ist es, wenn der Konrad uns das noch mal erklärt. Hallo Konrad  :winke: ?

Gruß,
Dirk

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #2 am: Dezember 09, 2007, 00:33:25 Vormittag »
Hallo alle ,

ich will dem Astro ja nicht vorgreifen aber irgendwie erinnert mich das jetzt an den Kometen Haley , ich glaube das ich diese Sequentz damals als er zuletzt zu sehen war in einer Live übertragung " Die Nacht des Kometen "  gesehen habe .
Damals war eine Sonde unterwegs zu dem Kometen , es war die erste Mision dieser Art und wurde damals dem entsprechend beachtet auch von der Öffendlichkeit .
Einer der Modoratoren war überrigens ein Herr Bublat , und ich meine damals in dieser Sendung genau das gesehen zu haben , aber bin mir nicht gan sicher , ist über 20 Jahre her .
Also Konrad , kläre uns auf  :baetsch:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

astro112233

  • Gast
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #3 am: Dezember 09, 2007, 00:37:03 Vormittag »
Hallo Willi,

was sind die Heidingerschen Büschel  :gruebel:  Oder ist das ein fantasievoller Gag von dir.   :gruebel:

Das möchte ich jetzt gerne von dir erfahren um eine eventuell vorhandene Bildungslücke zu schließen.   :fluester:

Gruß Konrad.   :winke:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #4 am: Dezember 09, 2007, 07:10:55 Vormittag »
He Konrad,

wenn du die Büschel, wie oben geplant mit "a" schreibst und nicht mit "e", dann weiß :google:  'ne Menge darüber.  :smile:

 :user:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #5 am: Dezember 09, 2007, 21:50:45 Nachmittag »
Hallo Astro,

Das war schon Ernst gemeint. Den Effekt der "Haidingerschen Büscheln" zu erklären, das kann ich nicht einfach aus dem Ärmel schütteln. Es ist eine sehr subtile Reaktion des Auges auf polarisiertes Licht. Nur sehr wenige Menschen nehmen es spontan war. Die meisten die es Wahrnemen wollen, müssen einige Zeit üben, manche können viel üben und sehen es nicht.
Gibr mir etwas Zeit, dann schreibe ich ein paar Zeilen dazu.
Peter hat ja schon angemerkt, dass im Netz mittlerweile einiges zum Thema zu finden ist.

Grüße Willi   :prostbier:

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #6 am: Dezember 10, 2007, 00:26:18 Vormittag »
Besser krieg ich es sicher nicht hin:
http://www.didaktik.physik.uni-essen.de/heraeus_2005/DVD/Grebe-Ellis/ZumHaidinger-Bueschel.pdf

Ein Zitat aus diesem Vortrag von Johannes Grebe-Ellis, "ZUM HAIDINGER-BÜSCHEL" erschienen in: DPG (Hrsg.), Didaktik der Physik. Vorträge der Frühjahrstagung der DPG in Leipzig 2002.:

"Für den, der einen gewissen Übungsaufwand zu Beginn nicht scheut, kann das Haidinger-Büschel zu einem legitimen Untersuchungsmittel werden, das auf immer erneut überraschende Weise das Sehfeld bereichert."

Das ist doch ein herrlicher Satz, oder?

Grüße Willi

astro112233

  • Gast
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #7 am: Dezember 11, 2007, 18:40:33 Nachmittag »
Hallo Willi,

herzlichen Dank für den Link. Von diesem Phänomen hörte ich noch nie und werde mir den Text mal zu Gemühte führen.

Hier auch ein schöner und treffender Satz von Wilhelm Herschel (1738 - 1822).   

Zitat
Erwarten Sie nicht, beim Schauen schon zu sehen, Sehen ist eine Kunst, die erlernt werden muss.

Den fernen Planeten Uranus entdeckte Sir Wilhelm Herschel 1781.

Bild.
Die gewaltige "Sehmaschine" von Herschel.

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1941
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #8 am: Dezember 11, 2007, 18:50:25 Nachmittag »
Der Entdecker war übrigens Wilhelm Karl Ritter von Haidinger, also genau jener Mineraloge, welcher der Mineraliensammlung der kaiserlich-königlichen Hofkammer vorstand (die später im Naturhistorischen Museum in Wien aufging), und auch sehr viel über Meteorite publiziert hat. Offenbar ein Multitalent...  :eek:

Grüße, Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #9 am: Dezember 11, 2007, 21:41:29 Nachmittag »
Er war halt Mineraloge!

Grüße Willi  :prostbier:

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6314
Re: Haidingersche Büschel???
« Antwort #10 am: Dezember 11, 2007, 21:55:31 Nachmittag »
Hier noch ein Artikel mit Bildchen - "wikipedia" ist einfach eine geniale Einrichtung!  :super:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Ritter_von_Haidinger

In Neuseeland ist ein Berg nach ihm benannt und auf dem Mond ein Krater!
Vielleicht machte er hier im Forum mit, wenn er heutzutage lebte und wäre ein
sehr willkommenes Mitglied wie die honorigen Mitglieder, nach denen Asteroiden
benannt sind und noch Mineralien benannt werden könnten.

Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung