Autor Thema: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?  (Gelesen 16496 mal)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #45 am: Januar 25, 2008, 01:18:45 vorm. »
Heute Abend (!) 19 Uhr in Traunstein ist Jahreshauptversammlung:
http://www.verein.chiemgau-impakt.de/

Und hier sind die Researcher, incl. Hans (H.-P. Matheisl):
http://www.chiemgau-impakt.de/team.html
[Mei, selbst oana derer Neuschwanstein-II-Buam, der Ralph....]

Host mi
Alex

Speci-Man

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #46 am: Januar 25, 2008, 01:33:32 vorm. »
...dem Kord Ernstson hätte man einen kompetenten Image-Berater gewünscht. Dann wäre dieses Foto nie rausgekommen...

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4696
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #47 am: Januar 25, 2008, 01:36:22 vorm. »
Niiiiiiiiicht Gerhard, sitz Oheim!, niiiiiiiicht personalisieren.
Das interessiert alles überhaupt nicht. Man braucht nurn Impaktbeweis aus diesen hier: PDF, Shattercone, Hochdruckminerale....und dann ists ein Krater, egal ob einem die Nase des andern nicht gefallen hat oder nicht oder ob man jemanden für einen Wirrkopf hält oder nichtund es ist völlig wurscht, ob den Beweis ein bestallter Wissenschaftler findet, ein Amateur oder ein Laie, den das Impaktzeug spricht für sich alleeeene.
Und wir sind doch alle miteinander die Ersten, die gratulieren werden, wenn das Chiemgaurätsel gelüftet und die Krater vermöge einer ordentlichen Veröffentlichung bewiesen worden sind. Haben ja sogar Interesse dran, gell? Braucht man dann nur ab und zumal zum Wandern oder Baden fahren, sich ein Handstück mitnehmen, ins US-Ebay tun und schon sind die zwoa Massn und der Snack mit Dipp, nö, im chiemgauer Biergarten refinanziert.

Den Aphorismus erkläre ich ein andermal.

 :prostbier:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #48 am: Januar 25, 2008, 01:47:20 vorm. »
Und wir sind doch alle miteinander die Ersten, die gratulieren werden, wenn das Chiemgaurätsel gelüftet und die Krater vermöge einer ordentlichen Veröffentlichung bewiesen worden sind. Haben ja sogar Interesse dran, gell?

Aber gewiß ist das so! Und übrigens gilt das ja auch für die Met-Suchenden in Deutschland,
wenn sie denn fündig werden. WENN!!! Sie verdienten Respekt, gegen alle Widrigkeiten und
sonstige Hürden wie etwa die Wahrscheinlichkeiten trotzdem "bei ihren Leisten geblieben" zu
sein. Was die Chiemgauer angeht: sie müssen halt nur einfache Beweise antreten - und das
kann doch so schwer nicht sein, wie wir schon festgestellt haben...

Alex

Speci-Man

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #49 am: Januar 25, 2008, 02:25:36 vorm. »
Lieber Hans!

Was mir aufgefallen ist: Du antwortest nur in größeren Intervallen. Spontan und aus eigener Überzeugung kommt da nicht viel rüber. In unserem Forum - ich denke, das darf ich sagen - wird sehr viel Wert auf persönliche Ansprache gelegt. Die darf dann gern auch mal sofort und aus dem Moment heraus erfolgen. Bei Dir habe ich aber immer das Gefühl, dass Du Deine Antworten stets erst mit den CIRT-Kumpels verfasst und dann gleichlautend in den einschlägigen Foren veröffentlichst.
Frage: Wie eingekreist muß man sich fühlen, um solch eine "Angstbeißer-Atmosphäre" zu verbreiten?

Meine Message: "Open up - and be loved!"

Grüße
Gerhard

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #50 am: Januar 25, 2008, 11:43:23 vorm. »
Man könnte in einem TOP der heutigen Jahreshauptversammlung ja mal die Chance
nutzen, u. a. auch über den Inhalt dieses Threads (selbst)kritisch zu diskutieren...

Alex

Speci-Man

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #51 am: Januar 26, 2008, 02:48:04 vorm. »
Hallo Alex!

Ich glaube schon, dass unsere Beiträge intern (z.B. in Berlin) diskutiert werden. Vielleicht erhalten wir dann auch noch eine Rückmeldung. Bislang sieht's eher mau aus.

Im Astrotreff werden die Teilnehmer indessen mit der Streufeldgröße von Campo del Cielo beeindruckt:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=66721&whichpage=4

Ein – nicht erwähnter - Unterschied ist aber der, dass in Argentinien auch etwas gefunden wurde:
http://www.planetarium.montreal.qc.ca/Information/Expo_Meteorites/Vedettes/campodelcielo_a.html
Der Fall ist zwar etwa doppelt so alt, aber es wurden weit mehr als hundert Tonnen gefunden und es wird dort auch heute noch etwas gefunden...
Im Chiemgau aber: Nix!
Ein solches Beispiel ins Feld zu führen (mit nichts in der Hand), kann man dann nur noch als dreist bezeichnen...
Vielleicht haben ja damals die Kelten alles an Seite geschafft...für ihr Rüstungsprogramm? Sie sollen sich gegenüber den Römern gut durchgesetzt haben weil ihre Schwerter einen Tick härter waren......... So’n Quatsch!
Leider gibt es kein meteoritisches Relikt, das diese These bestätigt. Schade eigentlich...

Grüße
Gerhard
« Letzte Änderung: Januar 26, 2008, 03:05:37 vorm. von Speci-Man »

hp.matheisl

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #52 am: Januar 26, 2008, 16:36:44 nachm. »
Servus Speci-Man, also das mit dem sporadisch antworten - finde es schon entschuldige - "blöd" was du hier schreibst, ich habe halt mal nicht die Zeit hier immer reinzuschauen, habe einen sehr verantwortungsvollen Job, Familie und natürlich mein Hobby - das mir persönlich sehr wichtig ist. Gerne mache ich natürlich auch die Forendiskusion mit, aber wenn ich Zeit habe.

Ausserdem, fällt mir hier schon wieder auf - das die meisten die Kohle wittern, die damit zu machen ist und da werde ich mir ganz genau überlegen was ich hier von mir gebe - oft ist es auch mal besser man überschläft eine Antwort !!!

vg Hans

hp.matheisl

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #53 am: Januar 26, 2008, 16:43:27 nachm. »
noch eins lieber speci-man, sorry - aber ich muss es hier nochmal betonen - kapierst es eigentlich nicht, dass wir uns von der Sendung mit dem Keltenstahl distanziert haben - das stammt nicht aus unserer Forschung !!! siehe auch unsere Internetseite http://www.chiemgau-impakt.de/neu_disk.html das Kapitel "Die Terra X-Sendung  in der Diskussion". Ich denke ich habe es jetzt nochmal klar gesagt und hoffe es hat jetzt auch der Letzte kapiert !!!

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1976
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #54 am: Januar 26, 2008, 17:20:19 nachm. »
 :platt:

Ich kann einfach nicht mehr anders.....mir bluten schon die Augen :unfassbar:
Ist schon langsam wie im Kindergarten. Soll doch jeder machen was er will solange andere (wir) da nicht mit reingezogen werden und alle zusammen als Dumme da stehen. Ich denke mir mein Teil und warte ab bis es LOGISCHE Ergebnisse gibt........... :3nix:

Ich hoffe ich kann hier bald ohne Angst wieder ins Forum schauen ohne das sich hier bald welche kloppen....  :steinern::ehefrau: :weissefahne:

ganimet
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4696
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #55 am: Januar 26, 2008, 18:02:41 nachm. »
...und mir tränen sie vor Lachen  :laughing:

Zitat
Ausserdem, fällt mir hier schon wieder auf - das die meisten die Kohle wittern, die damit zu machen ist


Das ist eines dieser Muster, von denen ich sprach.

Hans, das möchten wir uns doch verbitten.
Die meisten, das war in diesem Thread genau einer, nämlich ich
und wie Du lesen kannst, war das ein Witz.

Frag mal den Ralph aus Deinem Team, wie es mit Impaktmaterial und Kohle aussieht.
Da gibts 100 Leut auf der Welt, die sich mal einen Beleg leisten, einen Anschliff oder ein Handstück und ein paar Pfennigl dafür zahlen.
Wie das in Bayern abläuft, das siehst an den ehemaligen Betonwerken im Ries. Da ging man hin und hat gefragt, ob man sich ein Stück mitnehmen kann, und da hatte keiner was dagegen, weils eh zu Zement zermahlen wurd.

Im Chiemgau wird es so etwas nie geben, weil
und daran hakt es ja,
man keine Impaktgesteine, keine Shattercones und kein meteoritisches Material findet. Und ihr sucht schon seit Jahren.
Dann fallen mir noch Eure präsolaren Kügelchen ein, aber mit denen ists auch Essig, weil die ja gemessen worden sind und nix enthalten, was für eine Herkunft aussem All spricht, sondern sie sind anthropogen und man findet sie überall in Bayern,
also spar Dir die Paranoia...

...und antworte lieber, ob Du unserer Argumentation folgen kannst, daß all das Theater und Spekulationen Nebensache sind, kein Schwein interessieren (ausser dem Impaktteam) und im Vordergrund stehen muß, einen der eindeutigen Impaktbeweise: PDF, Hochdruckmodifikationen, Shattercones zu finden und zu veröffentlichen.

Weil wenn Ihr das ned kapiert, dann ist Euch leider nicht zu helfen und es wohl auch unvermeidbar, daß mit der Zeit Euch niemand mehr ernst nehmen kann.
 :prostbier:

"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #56 am: Januar 26, 2008, 19:16:01 nachm. »
denke ich habe es jetzt nochmal klar gesagt und hoffe es hat jetzt auch der Letzte kapiert !!!

Ja, scho recht, komm runter! Lieber Hans-Peter Matheisl, Deine letzten beiden Beiträge
sprechen ja ihre ureigene Sprache und man kann sie eigentlich schon so für sich stehen
lassen, damit sich jeder selber ein Bild machen möge...

Ansonsten haben wir und gerade eben auch noch mal der Mettmann (Zitat: "...und im
Vordergrund stehen muß, einen der eindeutigen Impaktbeweise: PDF, Hochdruckmodifikationen,
Shattercones zu finden und zu veröffentlichen") Dir/Euch doch ganz sinnvolle Hinweise gegeben,
wie man, für wirklich jedermann zum Vorteil, zu glasklaren Aussagen kommen kann, die einem
das sonst mögliche Stigma von Scharlatanerie und Pseudowissenschaft ersparen.

Was wollt ihr vom Team denn eigentlich anderes als die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts
als die? Was, meinst Du, wollen wir denn anderes als dies? ("Kohle"?  Ach Du meine Güte, da wird
es ja doch noch verschwörerisch, und das Niveau sinkt endgültig ab ins Bodenlose...)

Kopfschüttel,
Alex

hp.matheisl

  • Gast
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #57 am: Januar 27, 2008, 11:59:55 vorm. »
Ok - ich komm wieder runter :-) und Ihr habt recht mit der Puplikation, es ist nur schwierig wenn genau diese Herrschaften in den Kremien sitzen und somit wissen wir genau, dass unsere Artikel nicht durchgehen würden. Aber glaubt mir - wir arbeiten daran.

vg Hans

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6315
Re: Quarks & Co: Asteroiden, Kometen, Meteorite: Die Gefahr aus dem All?
« Antwort #58 am: Januar 27, 2008, 13:30:00 nachm. »
Das klingt gut - und selbstverständlich werden Daumen gedrückt hinsichtlich
einer wissenschaftlich fundierten und somit akzeptierten Aussage, mit welchem
Ergebnis auch immer, die am Ende in einer anerkannten Fachzeitschrift stehen wird!

:prostbier: Alex

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung