Autor Thema: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen  (Gelesen 46488 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #195 am: Juli 10, 2012, 12:52:26 nachm. »
 :laughing: :hut:

Opal

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #196 am: August 06, 2012, 10:26:59 vorm. »
Soeben in der Sammlung erspäht: Ein kristallines Kupfer-"Kipferl" aus Michigan von so 7 cm Ausdehnung...

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #197 am: August 06, 2012, 19:40:46 nachm. »
Hallo Sylvie,

sieht vielmehr aus wie eine "Krabbe" aus Kupfer! Die Scheren kann ich jedenfalls gut erkennen ..  :lacher:

Gruß Peter  :winke:

Opal

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #198 am: August 06, 2012, 23:19:21 nachm. »
Da siehst es wieder, Peter: Wir haben in Österreich kein Meer und darum sind mir emotional Vanillekipferl und Haferflockenbeugerl näher als Krabben - selbst wenn sie mir schon mit den Scheren drohen.  :laughing:  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #199 am: August 08, 2012, 18:47:12 nachm. »
Dann eher doch Vanillekipferl ..  :lacher:

.. aber bitte nur zusenden, wenn das Stück noch ganz ofenfrisch zum Reinbeißen ist ..  :laughing:

Opal

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #200 am: September 05, 2012, 11:37:14 vorm. »
Kleinwinzig sind sie, aber gut erkennbar: Die drei stecknadelkopfgroßen Goldeinschlüße im Quarz (fingerendgliedgroß) aus Kalifornien. Eine umgekehrte Quarz-Gold-Relation wäre mir eindeutig lieber.... :laughing:

Offline Norbertit

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 345
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #201 am: September 06, 2012, 00:26:58 vorm. »
Ich hab noch kleinere,aber aus Bayern. :smile:
Mente et Malleo

Labrador

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #202 am: September 13, 2012, 12:22:26 nachm. »
Kürzlich für günstiges Geld in Freiberg erworben: 8,5 cm breite Stufe mit Silberdendriten auf Arsen vom Block 0985 auf der 120 m Sohle von Pöhla im Erzgebirge. War dann doch mal etwas besser als die Massenware sonst.

Übrigens: der facettierte Cuprit ist ein Kracher! Auch das Silber ist schön, obwohl ich es viorsichtshalber eingehend nach Klebestellen untersuchen würde. Die Locken sind sehr frisch und regelmäßig aufliegend. Da ist leider viel gefälscht worden...

Opal

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #203 am: September 13, 2012, 21:06:49 nachm. »
Dein Stück gefällt mir!  :winke:


Am letzten Samstag sind Söhnchen und ich beim Sammlervereinstreffen der Faszination eines angeblich gediegenen Kupfers aus Michigan erlegen. Das Stück ist so 10-12 cm lang und so 3-4 cm breit.

Mich machte natürlich sofort das Glänzen des Kupfers irgendwie stutzig. Es ist nicht grünspanig oder angelaufen......
Andersrum glänzt Papas gut rinderhüftenknochen großes Kupfernugget auch und ist kaum angelaufen und sicher "echt"..


Könnt ihr mir bitte weiterhelfen? Habe ich damals im Chemieunterricht etwas verpasst, denke ich falsch oder bin ich blind - oder ist alles komplett anders als ich glaube?

Plagioklas

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #204 am: September 13, 2012, 21:32:23 nachm. »
Zitat
Könnt ihr mir bitte weiterhelfen? Habe ich damals im Chemieunterricht etwas verpasst, denke ich falsch oder bin ich blind - oder ist alles komplett anders als ich glaube?

Das Kupfer ist echt und du kennst dich in Chemie auch aus. Es wurde aus dem Fels gehauen, vom Dreck mittels Säure freigeätzt und zum Schutz vor Nachdunkeln lackiert. Das ist ein gängiges Verfahren. Fast alle günstigen Kupferproben von dort werden so behandelt.

Opal

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #205 am: September 13, 2012, 22:08:03 nachm. »
Danke!  :super:

An Lackieren hatte ich nicht gedacht und das dies dann auch funktioniert. Raffiniert.  :laughing:
Bei Silber bzw. Silberschmuck weiß ich vom Eloxieren gegen das Schwarzwerden und als Hilfe für Silberschmuckallergiker.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse I: Elemente und intermetallische Verbindungen
« Antwort #206 am: September 14, 2012, 13:29:15 nachm. »
Mitunter begegnen einem als Sammler von deutschen Mineralien Stufen, die man so von einem einheimischen Vorkommen nicht vermutet hätte. Dazu zählt unbedingt auch diese Stufe mit über 1 cm großen Schwefelkristallen auf natürlichem Asphalt von Lintorf bei Osnabrück in Niedersachsen.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung