Autor Thema: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.  (Gelesen 60081 mal)

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #270 am: Februar 02, 2011, 19:18:55 nachm. »
Super Franckeit-Kristalle aus Bolivien ..

sowie ..

prachtvolle Semseyit-"Fast"-Handstufe aus Rumänien ..

sowie


seltener Mückeit aus dem Siegerland .. .. :smile:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #271 am: Februar 07, 2011, 14:29:34 nachm. »
Hallo,

jaja, so ein Mückeit ist mir neulich auch schon wieder durch die Lappen gegangen. Wahrscheinlich ist an dem Stück hier auch noch Lapieit vorhanden, die kommen meist zusammen vor. Hier noch paar neue Sulfide:

Goldglänzende tönnchenförmige Argentopyrit xx mit tiefroten Proustit xx von der Grube Alte Hoffnung Gottes bei Kleinvoigtsberg im Erzgebirge (ein alter Fund, der wirklich von der "AHG" stammt; die bekannte Xanthokon-Paragenese kommt strenggenommen von der Grube Gesegnete Bergmannshoffnung, wenngleich sie immer der AHG zugeordnet werden). Die Stufe ist insgesamt nur etwas über 3 mm groß, aber dennoch perfekt: die bis knapp 2 mm messenden Proustite sitzen frei auf den Argentopyriten (Schwimmer-Aggregat) ohne weitere Begleiter.

Der Ausbau der Okertalstraße in der Nähe der Talsperre im Okertal bei Clausthal im Harz lieferte im Jahre 1966 kurzzeitig sehr hübsche Gersdorffitoktaeder. Größtenteils ist das Material in den lokalen Sammlungen gelandet, dementsprechend schwer ist es heute, noch etwas davon zu sehen. Die Oktaeder auf dem Bild messen bis 2 mm und sitzen als massiver Überzug auf Nickelin, werden ihrerseits von kleinen Quarzen überwachsen.

Wahrscheinlich "nur" ein Proustitkristall: 2 mm lange, freistehende Nadel vom Lorenz Stehenden, 3.Sohle, Grube Sauberg bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge. Möglicherweise könnte es auch Pyrostilpnit sein...

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #272 am: Februar 07, 2011, 20:34:10 nachm. »
Im Okertal habe ich mich ja auch schon mal "herumrumgetrieben".. daher ist die Geschichte mit den Gersdorffiten auch sehr interessant.

Zitat
Möglicherweise könnte es auch Pyrostilpnit sein...

Das meine ich auch.  :smile:

Viele Grüße
Peter  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #273 am: Februar 08, 2011, 12:56:15 nachm. »
Hallo,

na, da wirst du heute nicht mehr viel sehen, von der Fundstelle, denke ich. Muss direkt ne Wand an der Straße gewesen sein, da hat man ein bissel was weggepopelt, damit die Autos denn auch hpbsch da langfahren können. Dabei kam das Material heraus. Sehr schöne Calcit-Skalenoeder bis 7 cm soll´s gegeben haben und ne alpinotype Paragenese mit Axinit (davon sieht man hin und wieder noch was). Das meiste ist aber gleich "versickert".

Gruß
Labrador

----

Hier noch ein frischer Neueingang:

Grauglänzendes Erz aus Bohdanowiczit und Naumannit im Stinkspat-Fluorit von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #274 am: Februar 08, 2011, 19:10:12 nachm. »
Naumannit sagt mir was .. das erst genannte Mineral aber bisher nur vom Hören sagen .. muss ich gleich mal deswegen in Mindat nachschauen .. :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #275 am: Februar 10, 2011, 14:17:24 nachm. »
Hallo,

ja! Naumannit hat ja auch seine Typlokalität in Deutschland (Tilkerode/Harz) und zählt neben Clausthalit und Tiemannit sicher zu den etwas verbreiteteren Selenmineralen. Was man von Bohdanowiczit eher nicht behaupten kann. Und noch viel weniger von dem Selenmineral, was ich euch hier hoffentlich bald vorstellen kann, wenns bei mir angekommen ist (*Spannung aufbau* :laughing:).

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #276 am: Februar 11, 2011, 22:45:11 nachm. »
Zitat
(*Spannung aufbau* ).


"Spannung erhalt"  :laughing:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #277 am: Februar 12, 2011, 18:10:24 nachm. »
So, da ist es nun, das gute Stück. Eine kleine Probe Tischendorfit als erzmikroskopische Einschlüsse mit Chrisstanleyit und anderen Seleniden (u.a. auch Naumannit) sowie grünlichem Chamosit in bräunlicher Carbonatmatrix. Vom Originalmaterial des 1958 gemachten Fundes auf der 60 m-Sohle, 5 m vom Blindschacht IV auf dem Eskaborner Stollen bei Tilkerode im Harz.

Rautenförmiger Arsenopyritkristall (nicht ganz cm-groß) mit weißen Calciten auf leicht gelblich überzogenen Quarz xx. Im Vordergrund befindet sich noch eine Dolomitkugel, das ganze ist mit kleinen Pyriten überzuckert. Alter Untertagefund um 1920 auf dem Abrahamschacht bei Freiberg im Erzgebirge. Zwar nur "einfache" Gangmineralisation, aber für mich eine perfekte, unbeschädigte Kleinstufe. Und wer je versucht hat, solche "simplen" Minerale in guten Stufen von gewissen Fundorten (auch Schneeberg oder St. Andreasberg) zu bekommen, der merkt, dass die scheinbaren Raritäten oft viel schneller zu kriegen sind!

Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #278 am: Februar 13, 2011, 13:07:08 nachm. »
Zitat
... der merkt, dass die scheinbaren Raritäten oft viel schneller zu kriegen sind!

Das ist allerdings wahr!  :lechz:

Gruß Peter5  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #279 am: Februar 14, 2011, 12:09:02 nachm. »
Hier noch mal ein Clausthalit von einer ebenfalls klassischen Lokalität: der Grube Weintraube bei Lerbach im Harz. Wahrscheinlich sind an diesem Stück noch andere Selenminerale vorhanden.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #280 am: Februar 22, 2011, 15:41:02 nachm. »
Endlich mal einer nicht von Bräunsdorf: winzige Kermesitnädelchen in typisch bräunlichvioletter Färbung als Kruste neben Antimonocker von der Grube Hoffnung bei Ahrbrück in der Eifel.

Kokardenerzartiges Gemisch von Markasit und Chalkopyrit, besetzt mit blauschimmerndem Covellin. Typischer Fund (6 cm breit) von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #281 am: Februar 22, 2011, 15:42:33 nachm. »
Solche honigfarbenen Sphaleritkristalle (bis über 1 mm) kennt man aus vielen Vorkommen im Toneisenstein auf den Steinkohlegruben in der Umgebung von Zwickau in Sachsen. Die abgebildeten xx stammen aus einer selten belegten Grube, der Kaisergrube in Gersdorf bei Lugau.


Peter5

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #282 am: Februar 22, 2011, 20:09:47 nachm. »
Das kokardenerzartige Gemisch .. weißt Du, wann das ungefähr in der Clara gefunden wurde?  :smile:

... hier mal "gewöhnlicher" Markasit von der Clara (Kleinstufe) ..  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #283 am: Februar 24, 2011, 13:15:07 nachm. »
Oh je, da bin ich überfragt. Aber das kann ich rauskriegen. Ist noch nicht allzu lange her, glaube ich. Kam ja vor einigen Jahren mal reichlich auf die Börsentische...

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse II: Sulfide u. Sulfosalze, Selenide, Telluride, Arsenide etc.
« Antwort #284 am: Februar 24, 2011, 18:55:07 nachm. »
Hallo,

In der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts (so um 2003/04 rum), glaube ich kamen diese konzentrischen Pyrite. Hab einige Male was gefunden. Auch später kam manchmal was.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung