Autor Thema: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.  (Gelesen 72432 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #150 am: Januar 19, 2010, 12:08:10 nachm. »
Schwarzglänzender Landauit vom Katzenbuckel bei Eberbach im Odenwald

Blauer Spertiniit auf Schlackenhohlraum von der Kochhütte bei Helbra im Mansfelder Land, Sachsen-Anhalt

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #151 am: Januar 20, 2010, 15:05:23 nachm. »
Chalkophanit auf Limonit von der Grube Alexander bei Ramsbeck im Sauerland

Gut ausgebildeter Kassiterit-Zwilling vom Kupfergrübner Stolln bei Sadisdorf im Erzgebirge

Gelber Molybdit (?) von Altenberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #152 am: Januar 20, 2010, 15:06:41 nachm. »
Strahliger, braunbeige gefärbter Nordstrandit vom Basaltbruch Bärenstein bei Annaberg im Erzgebirge

Pyrophanit-Täfelchen auf vulkanischem Glas vom Laacher See bei Niedermendig in der Eifel

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #153 am: Januar 21, 2010, 18:55:43 nachm. »
Zitat
Strahliger, braunbeige gefärbter Nordstrandit vom Basaltbruch Bärenstein bei Annaberg im Erzgebirge

Hallo Andy,

muss ich gleich mal meinen.. zum Vergleichen raussuchen.  :smile:

Gruß Peter5 ... :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #154 am: Januar 22, 2010, 12:58:18 nachm. »
Ist der hier nicht sogar schon irgendwo? :laughing:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #155 am: Januar 22, 2010, 16:29:40 nachm. »
möglich.. muss ich später noch mal nachschauen.  :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #156 am: Januar 27, 2010, 19:54:14 nachm. »
Rötlich-graubrauner Hämatit pseudomorph nach kubischen Pyrit XX bis rd. 1 cm Kantenlänge aus der Farafra Oase, Weiße Wüste, Ägypten.

Stufengröße: 5 x 5 cm


Aufnahme ein- und derselben Stufe von verschiedenen Seiten ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #157 am: Januar 27, 2010, 19:59:16 nachm. »
Psilomelan-Kleinstüfchen (schwarz, hochglänzend und traubig) von Ober-Kainsbach, Revier Bockenrod, Odenwald, Hessen ..

Aufnahmen ein- und desselben Stüfchens von verschiedenen Seiten ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #158 am: Januar 27, 2010, 20:03:41 nachm. »
Dicktafliger fleischrosa Korund-Kristall von 2,7 x 2,5 cm Größe ..aus Kibaya, Handeni District, Korogwe, Tanga Region, Tansania ..

auf der Rückseite befinden sich übrigens große, sehr seltene Magnesiotaramit-Kristalle (siehe unter Silikate) ..

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #159 am: Januar 27, 2010, 20:12:52 nachm. »
Sehr seltener schwarzer Nezilovit in miteinander verwachsenen, hexagonal-dünntafligen bis plattigen xx vom Kalugeri Hill, Babuna Valley, Jakupica Mts., 15 km NW Nezilovo, Veles, Mazedonien.
Bildbreite: 4 mm

Peter5

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #160 am: Januar 27, 2010, 21:00:04 nachm. »
Typisch plattiger Fadenquarz von 4,8 cm Höhe mit schön erkennbarem, durchgehend milchigweißem "Faden" vom Piz Scalotta, Graubünden, Schweiz ..

.. sowie gestufter Zepter-Amethyst von 2 cm Länge auf Quarz-Kristall von 4 cm Länge aus dem Erongo-Massiv, Namibia ..

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #161 am: Januar 28, 2010, 15:00:11 nachm. »
Da das "Ausgangsmaterial" Arsen im Freiberger Revier sehr selten ist, gehört auch der Arsenolith zu den Raritäten. Hier als mm-großer Oktaeder von der Grube Himmelsfürst bei Brand-Erbisdorf

Wie Reinhardbraunsit (siehe Klasse VIII) hat der Brownmillerit seine Typlokalität am Bellerberg in der Eifel. Und wie dieser kam er auch am Emmelberg bei Üdersdorf/Eifel vor. Von dort stammt auch das abgebildete Exemplar.

Bräunliche Kristallkörner von Cerianit-(Ce), gefunden am Bellerberg bei Ettringen in der Eifel

Gestreckter Columbit-Fe Kristall vom Laacher See bei Niedermendig in der EifelBlau angelaufener Franklinit in Limonit-"Blase" mit grünlichem Serpierit von der Schlackenhalde der Zinkhütte Genna bei Lethmate im Sauerland

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #162 am: Januar 28, 2010, 15:01:55 nachm. »
Winzige schwarze Hydrohetaerolith-Kristalle auf Limonit von der Grube Juno bei Ramsbeck im Sauerland

Das spannende an Schlackenmineralien sind die oft ungewöhnlichen Paragenesen. Hier sind es braune Kassiteritnadeln auf einem Kupferkorn von der Kochhütte bei Helbra im Mansfelder Land in Sachsen-Anhalt

Kassiterit mal anders: als gestrickte gelbliche Beläge mit dunklem Covellin von der Grube Clara bei Oberwolfach im Schwarzwald

Labrador

  • Gast
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #163 am: Januar 28, 2010, 15:06:16 nachm. »
Blau angelaufener Franklinit in Limonit-"Blase" mit grünlichem Serpierit von der Schlackenhalde der Zinkhütte Genna bei Lethmate im Sauerland

Graublaues Korundkorn von einer klassischen Fundstelle, der Beilsteingrube Drandorf Fundgrube bei Bockau im Erzgebirge

Winzige Pseudorutil-Körnchen (das größte hat knapp 1 mm Kantenlänge von der Kiesgrube Frohburg bei Roda nahe Mittweida in Sachsen. Das Mineral wurde hier zuerst als "Kleberit" beschrieben!

Offline stollentroll

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 326
    • Stollentrolls Homepage - Minerale, Meteorite, Bergbau, Prähistorie
Re: Klasse IV: Oxide und Hydroxide u.a.
« Antwort #164 am: Januar 28, 2010, 15:32:15 nachm. »
Der Pseudorutil ("Kleberit") müsste dunkelbraun durchscheinend sein.
Das helle ist garantiert keiner, und das schwarze sieht zu dunkel aus.

Glück Auf
Thomas
 

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung