Autor Thema: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate  (Gelesen 47406 mal)

Plagioklas

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #135 am: Januar 30, 2010, 21:11:40 nachm. »
Sieht stark nach Atztekenstein (eine komplette Fälschung) aus.

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #136 am: Januar 31, 2010, 08:58:08 vorm. »
Ja, ist Aztekenstein .. (siehe auch meine Fotos hierzu im Mineralienatlas in meiner dort damals bereitgestellten Fälschungsliste!).  Ich habe den Beitrag von speul daher unter den neuen Thread Mineralfälschungen verschoben!

Gruß Peter5

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #137 am: April 16, 2010, 13:50:23 nachm. »
Hellgelbe Magnesium-Zippeitkristalle vom Schacht 206, Rittersgrün, Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #138 am: April 20, 2010, 12:02:16 nachm. »
Graue Barytnüsse auf Fluorit von der Grube Hilfe Gottes, Memmendorf bei Oederan, Erzgebirge. Ausschnittbreite: 7 cm.

Gute Pikromeritkristalle (bis über 2 cm) auf Halit vom Kaliwerk Bergmannssegen-Hugo bei Lehrte in Niedersachsen.

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #139 am: Mai 21, 2010, 12:07:51 nachm. »
Blassgelbe Barytkristalle (bis 4 cm Länge) von der Schwabengrube bei Müsen - ein Klassiker aus dem Siegerland!

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #140 am: Mai 21, 2010, 19:54:50 nachm. »
Hallo Andreas,

hast Du etwa so gute Kontakte zu den Siegerländer Museen, dass die Dir solche Stücke "als Leihgaben schenken"? Diese Stufe musst Du bestimmt irgendwann wieder zurückgeben, stimmts? Schade.  :laughing: :lacher:

Viele Grüße
Peter  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #141 am: Mai 25, 2010, 16:05:16 nachm. »
Hallo,

leider habe ich keinerlei Kontakte zu Siegerländer Museen. Aber dafür darf ich das Ding hier ja auch behalten. Hat eben alles Vor- und Nachteile. Das Stüfchen habe ich unlängst ehrlich als Schnäppchen erworben. War allerdings sehr dreckig und der Händler dachte, die Stufe wäre beschädigt. Nur sind die xx teilweise sehr komisch gewachsen bzw. verzwillingt, dass sie abgebrochen erscheinen. Unterm Binokular lässt sich allerdings feststellen, dass alles heile Endflächen sind :laughing:

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #142 am: Juni 03, 2010, 15:41:26 nachm. »
Hallo ..

danke für Deine Info.  :smile:

Gruß Peter

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #143 am: Juni 04, 2010, 10:58:54 vorm. »
Blass blaugrüne Retgersit-Locken auf pulverigem Annabergit vom Wechselschacht bei Richelsdorf in Hessen

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #144 am: Juli 22, 2010, 15:45:04 nachm. »
Blassrosa Bieberit-Pulver in ca. 6 cm langer Glasphiole von Bieber im Spessart (Typlokalität)

Originaletikett zur Bieberitstufe (Herkunft unbekannt, möglicherweise von F.D. Drown)

Originaletikett von William S. Vaux (Vauxit!) zur Bieberitstufe (um 1870)

Originaletikett der Academy of Natural Sciences Philadelphia zur Bieberitstufe (um 1890)


Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #145 am: Juli 22, 2010, 17:48:13 nachm. »
hier noch ein Bieberit von Mauberg, Eifel .. .. falls noch nicht gezeigt.. ich weiß es nicht mehr .. :smile:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #146 am: Juli 26, 2010, 14:05:34 nachm. »
Hallo,

den hatten wir schon, aber aus anderer Perspektive. Auf jeden Fall ein hübsches Stück :smile: Heißt aber Maubach...

Gruß
Labrador

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #147 am: Juli 26, 2010, 17:17:13 nachm. »
Maubach statt Mauberg.. muss ich gleich noch ändern .. wusste doch, dass es da noch was zu ändern gab ..danke.  :laughing:

Grüße
Peter5  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #148 am: August 16, 2010, 13:49:43 nachm. »
Typische, rund 9,5 cm breite Stufe mit graublauen Meißelspat-Baryten vom Steinbruch Lanwehr, Müschede, Sauerland.

Neuerer Fund im Rahmen der umfangreichen Untertageerkundungen im Marienberger Revier: gelbe, wasserklare Barytkristalle (bis knapp cm-Größe) auf Quarz vom Tiefer Blühend Glück Erbstolln, Streckewalde bei Wolkenstein, Erzgebirge

Eigenfunde aus dem Frühsommer 2010: gestreckte Gipskristalle mit federartigen Toneinschlüssen aus der Nordgrube, Bad Freienwalde, Brandenburg, darunter auch ein "Hasenohren"-Aggregat

Endflächenbegrenzte Syngenit-Tafel (3 mm) vom Kaliwerk Glückauf, Sondershausen, Thüringen

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VI: Sulfate, Chromate, Molybdate und Wolframate
« Antwort #149 am: August 16, 2010, 18:50:06 nachm. »
Na, bei den Mineralien-Größen der zuvor gezeigten Bilder kann ich mir gut vorstellen, dass Dein Platz auch langsam knapp wird.  :laughing:

Auch sehr schöne Baryt-Auswahl!  :wow:

Syngenit kannte ich bisher nur vom Hörensagen bzw. aus den Listen. Falls Du haben noch ein Syngenit-x, bitte auf reservierten "Haufen" legen. Danke.  :laughing:

Gruß Peter  :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung