Autor Thema: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate  (Gelesen 61733 mal)

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #300 am: November 15, 2010, 15:58:34 nachm. »
Durchscheinender, brauner Triplit vom Abbau 5002, Grube Sauberg, Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge

Blauer Vivianit (in der Varietät Blaueisenerde) in Raseneisenerz, gefunden beim Vorschnitt des Braunkohletagebaues Cottbus-Nord bei Cottbus-Merzdorf, Brandenburg

Vivianit in Diluviallehm aus einer Lehmlinse im Tagebau Nord I bei Callenberg in Sachsen, bekannt geworden durch die Krokoitvorkommen

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #301 am: November 15, 2010, 19:17:55 nachm. »
Hallo,

Bzgl. des Agardits von der Grube Silberbrünnle: Ist der untersucht? Ansonsten sollte man keine genaue Zuordnung machen. Es gibt an dem FO Agardite mit Cer, Yttrium und Neodym, dazu noch Mixit und Zálesíit.

In den nächsten Tagen kommen auch von mir mal ein paar neue Fotos. Ich sage nur: Seltene Systematik von Wittichen und Menzenschwand.

Glück Auf!
Smoeller
Diplom-Mineraloge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #302 am: November 16, 2010, 14:13:09 nachm. »
Hallo,

freu ich mich drauf. Der Agardit kommt von den Münchner Micromountern, wenn ich mir das Etikett auf dem Döschen betrachte, sollte der durch die Hände vom Blaß Günter gegangen sein. Mehr weiß ich auch nicht, hoffe mal, es stimmt...

Gruß
Andreas

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #303 am: November 16, 2010, 14:40:07 nachm. »
Ja die Unterscheidung zwischen Zálesíit, möglichen "echten" Agarditen und Mixit (immer Bi-haltig) ist wohl nie ein einfaches Problem. Egal von welchem Fundort, denke ich.  :gruebel:

.. jedenfalls wieder tolle neue Bilder von seltenen deutschen Phosphaten etc.!  :super:

Bin dann auch wieder gespannt auf die weiteren Bilder von Euch beiden (@Andreas und Sebastian) .. :laughing:

Gruß Peter5  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #304 am: November 18, 2010, 16:59:29 nachm. »
Kommen schon mal ein paar:

Grüner Cornubit (teils mit etwas Agardit) und violette Fluoritkristalle auf Kieselholz von Chemnitz-Hilbersdorf in Sachsen. Dieses Material wurde früher als "Malachit" bezeichnet, erwies sich aber nach Analysen als die genannten Minerale.

Gelbe Aggregate aus Mischkristallen von Corkit und Plumbogummit neben tönnchenförmigem Metatorbernit x auf Quarz xx vom Steinbruch Henneberg bei Weitisberga in Thüringen

Eine Rarität vom "Topasloch" an den Greifensteinen bei Ehrenfriedersdorf im Erzgebirge, hier als zonare Aggregate in Quarzdruse

Grünliche Konichalciteinschlüsse aus einem einmaligen Fund auf dem Neujahrsschacht bei Schneeberg im Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #305 am: November 18, 2010, 17:02:06 nachm. »
Pseudorhombische, farblose Machatschkiit-Kristalle von der Typlokalität, der Grube Anton bei Wittichen im Schwarzwald

Stark korrodierter Pyromorphitkristall (4 mm) auf Baryt - eine Rarität aus dem Trau auf Gott Erbstolln bei Lichtenberg, Freiberger Revier, Erzgebirge

Hübsche Pyromorphitkristalle von der Grube Eleonore bei Langenstriegis, Freiberger Revier, Erzgebirge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #306 am: November 18, 2010, 17:04:44 nachm. »
Unscheinbarer Skorodit auf Fluorit von der Zinngrube Sauberg, Ehrenfriedersdorf, Erzgebirge

Ein recht seltenes Mineral am Fundort: Torbernit als tafelige Kristallgruppe (3 mm) von Zinnwald im Osterzgebirge

Geringmächtige, blaugrüne Vivianiteinschlüsse im Randbereich von Zwieselit im Quarz vom Abbau 5010-West, 5.Sohle der Zinngrube Sauberg, Ehrenfriedersdorf, Erzgebirge

Überregional eher unbekannt: freistehende Wavellit xx mit Endflächen aus einem Ackerfund bei Großschönbrunn in der Oberpfalz, Bayern

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #307 am: November 18, 2010, 18:44:33 nachm. »
Auch schöne Torbernit-Täfelchen.  :super:

Zitat
Pseudorhombische, farblose Machatschkiit-Kristalle von der Typlokalität, der Grube Anton bei Wittichen im Schwarzwald


Wat fürn Matsch...?  :laughing: ääähh.. Machete...?  :laughing: ...äähh.. nee, muss ich warten bis Mindat wieder geht .. noch nie von gehört und grad jetzt geht Mindat nit. :bid:

Gruß Peter5  :winke:

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #308 am: November 19, 2010, 14:57:27 nachm. »
Machatschkiit. Auch nicht einfach auszusprechen... Ich hoffe mal, dein Mindat geht wieder (meins geht :laughing:) und du konntest dich umfassend informieren...

Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #309 am: November 19, 2010, 17:28:36 nachm. »
Ja, geht inzwischen wieder ..den Machatschkiit gibt es danach bisher nur von der TL Wittichen.  :wow:

Gruß Peter  :winke:


Peter5

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #310 am: November 21, 2010, 10:24:36 vorm. »
Sehr schöner Klinoklas von Tin Stope, Majuba Hill Mine (Mylar Mine) ..

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #311 am: Dezember 10, 2010, 11:03:02 vorm. »
Hallo,

Hier auch noch mal ein paar Sachen.

Alte Stufe mit Pharmakolith-xx (mal kein Pikropharmakolith, sondern "echter" Pharmakolith) mit Pikropharmakolith auf Co-Erz-haltigem Baryt und Granit von Wittichen. Das Stück stammt aus der 2. Hälfte des 19. Jhd. Es könnte aus der letzten Bergbauperiode bzw. aus dem Nachlesebergbau sein, der bis in die 60-er Jahre des 19. Jhd. dauerte. Das Kranz-Etikett stammt aus dieser Zeit.

Auf der Rückseite befindet sich von Sainfeldit. Größe der Stufe ca. 5x7 cm.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #312 am: Dezember 10, 2010, 11:12:23 vorm. »
Hallo,

Hier mein interessantester Neuzugang des Jahres: gelber Seelit (Uranyl-Arsen-Mineral) als sehr winzige Nadeln von der Grube Sophia, Wittichen. Das schwarze ist Uraninit. Die Fotos sind bei sehr starker Vergrößerung aufgenommen worden. Es handelt sich um einen kleinen Ausschnitt aus einer ca. 5 cm!! großen Stufe, das beste Stück, das zum Verkauf stand.

@Labrador: Du hast nicht zufällig noch ein Stückchen Machatschkiit oder weisst, wer einen verkauft?

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Labrador

  • Gast
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #313 am: Dezember 13, 2010, 12:32:02 nachm. »
Hallo,

Gegenfrage: du hast nicht noch einen Brösel von dem Seelit? :laughing:. Nee, muss ich mal schauen, ob ich an der Stufe was abzwacken kann. Ist eigentlich an einigen Stellen was drauf. Und das Stück passt ganz knapp nicht ins Kästchen. Also von daher muss ich da eh mal ran :laughing:

Schöne Pharmakolithstufe im übrigen!

Gruß
Labrador

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Klasse VII: Phosphate, Arsenate und Vanadate
« Antwort #314 am: Dezember 13, 2010, 17:23:05 nachm. »
Hallo Labrador,

Ein MM müsste ich von der Stufe abzweigen können (da ist schon ein Stückchen locker). Da wären dann an 2 Stellen winzige Seelit-xx drauf. Im Tausch gegen den Machatschkiit würde ich das Stückchen abgeben. Ansonsten würde das schon so 30 Euro wert sein.

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung