Autor Thema: Fundstücke  (Gelesen 10425 mal)

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #45 am: März 20, 2008, 03:42:57 Vormittag »
Hallo Willi!

Du hast mich überzeugt. Werde den Nadeltest versuchen und darüber berichten. Ein Mikroskop besitze ich zwar nicht, aber mit der Kamera sollten sich die Spuren der Versuche noch einigermaßen darstellen lassen. Freilich gibt es sicher auch verschieden harte Nadeln. Ich werde wohl zu Kreuze kriechen und meine Frau um Rat bitten müssen.  :eek:

@ Rüdiger: Ein nachträgliches Willkommen im Forum!  :smile:

Grüße  :winke:
Gerhard

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #46 am: März 20, 2008, 04:29:23 Vormittag »
...ach so, hab ich ganz vergessen:  :ehefrau:

Peter, Du fragtest nach der Größe des Objekts...

Im allerersten (schlechten) Foto dieses Threads habe ich ein Zündhölzchen als Referenz beigelegt. Habe aber jetzt auch noch mal mit der elektronischen Schieblehre (war ein Sonderangebot aus dem PLUS) nachgemessen: Die Seitenlänge liegt bei knappen 7 Millimetern. Genauer lässt es sich nicht messen, da mit den Lehren-Piekern nicht an die Basis des Oktaeders heranzukommen ist. Man kann also nur drüberhalten und interpolieren...
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Seiten nicht gleich lang sind. Meine Schätzung demnach: 6,6 x 6,9Millimeter.

Durch Diamanten-Phantasie stellt sich natürlich (habgierigerweise)  :lacher: die Frage nach dem möglichen Gewicht des Objekts. Da ich über Mineralien nur Oberflächenwissen besitze, gehe ich trotzdem mal davon aus, dass sich im Innern der Matrix eine etwa gleichgroße Pyramide versteckt. Stimmt das?
Was das Gewicht angeht, müsste man halt die entsprechenden Formeln kennen...
Bin jetzt aber zu müde, um das herauszufinden.

Grüße  :os07:
Gerhard
 






Peter5

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #47 am: März 20, 2008, 05:54:04 Vormittag »
Es gibt natürlich noch mehr Oktaeder im Mineralreich, die hier auch in Frage kommen könnten. Es muss ja nicht zwangsläufig nur Fluorit oder Diamant in Frage kommen. Senarmontit könnte es z.B. genauso gut sein. Aber da muss ich mich mal ausgeruht, an einem verregneten Wochenende, mit beschäftigen..
Mit einer Fundortangabe wäre das übrigens alles kein Problem, schnell herauszufinden. :smile:

 :winke:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstücke
« Antwort #48 am: März 20, 2008, 06:43:15 Vormittag »
Hallo Gerhard,
also bei 7 mm (das Bild mit dem Streichholz war mir wieder entfallen  :os06: ), da wäre es wohl besser, wenn es kein Diamant wäre, sonst würde mich doch noch die Habgier packen, denn das wäre doch ganz beachtlich, bei der relativen Klarheit des Objektes - und das einfach so in einem Eimer "Geröll". :aua:  Ach was reg ich mich auf, nach mir :daswars:  wird es meiner Sammlung wohl auch nicht besser ergehen, sie wird sicher in einem Mülleimer landen.  :os03:


 :os00:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #49 am: März 30, 2008, 16:21:46 Nachmittag »
Hallo!

Bin nun endlich dazu gekommen, den Nadeltest durchzuführen. Leider sind deutliche Kratzer zu erkennen. Daran gab es auch nichts mehr abzuwischen. Demnach kein Diamant.  :crying:
Also zurück in den Eimer damit!
Habe jetzt aus der selben Quelle noch eine Plastktüte mit Material zur Sichtung erhalten. Werde berichten...

Grüße
Gerhard

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #50 am: März 30, 2008, 16:53:19 Nachmittag »
Hallo!

In der Wundertüte war nichts wesentlich neues.

Außer diesem Stück:

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #51 am: März 30, 2008, 16:54:45 Nachmittag »
Vergrößerung:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstücke
« Antwort #52 am: März 30, 2008, 17:15:16 Nachmittag »
Hallo Gerhard,

wenn's nach mir geht ist das derber grünlicher und violetter Fluorit  ( CaF2 )

 :winken:   MetGold   :alter:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Peter5

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #53 am: März 30, 2008, 19:24:07 Nachmittag »
.. eindeutig Flussspat (Fluorit)!   :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Fundstücke
« Antwort #54 am: März 30, 2008, 21:48:01 Nachmittag »
Hallo ,

ich hab da jetzt auch mal eine Frage leuchtet Fluorit unter UV Licht  :gruebel:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Fundstücke
« Antwort #55 am: März 30, 2008, 22:10:38 Nachmittag »
Hallo Lutz,

bei vielen Mineralien leuchtet nicht das eigentliche benannte Mineral im lang- oder kurzwelligem UV-Licht, sondern geringprozentige Einlagerungen/Verunreinigungen des Minerals mit anderen Mineralien wie z.B. Seltenerden ...

Da meine Fluorite nicht leuchten, gehe ich davon aus, daß das bei Fluorit wie oben gesagt der Fall ist.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Fundstücke
« Antwort #56 am: März 31, 2008, 09:33:36 Vormittag »
Hallo,

Eindeutig Fluorit. Gerade die grünen leuchten oft unter UV-Licht. Meine Proben aus dem Schwarzwald tun es fast alle unter dem Falschgeldprüfer (langwelliges UV). Besonders aber die grünen.

Die grüne Farbe rührt von Farbzentren her, die durch den Einbau von Europium für Calcium entstehen. Im allgemeinen rechnet man da allerdings nicht in Prozent sondern ppm (parts per million = 1/1000 Promille).

Glück Auf!
Smoeller
Diplom-Mineraloge

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Fundstücke
« Antwort #57 am: April 01, 2008, 00:48:03 Vormittag »
Hallo Peter , Sebastian ,

Danke für die Schnelle antwort  :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Speci-Man

  • Gast
Re: Fundstücke
« Antwort #58 am: April 01, 2008, 17:48:39 Nachmittag »
Hallo!

Auch von mir nochmals vielen Dank an alle  :super:
Mein Bekannter (dem ich in das Geschriebene Einblick gewährt habe) war schon recht verblüfft darüber, wie schnell man etwas herausfinden kann, wenn man die richtigen Leute kennt.  :smile:

Grüße
Gerhard

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung