Autor Thema: Lausitzer Moldavite  (Gelesen 75713 mal)

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3689
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #225 am: Mai 12, 2011, 23:39:48 nachm. »
Späten guten Abend Miteinander,

Ja, es werden tatsächlich ganz *selten* Moldavite gefunden, die wie die Muong Nongs eine Schichtstruktur zeigen!

Mein "kleiner" Muong Nong ist übrigens hier zu sehen und das "layering" ist gut zu erkennen:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=3791.0


Bernd  :hut:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Moldavitarier

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 194
  • Deutscher Moldavit
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #226 am: Mai 13, 2011, 00:05:57 vorm. »
Moin!

Mir ist durchaus bekannt, wie die "echten" Muong-Nongs (australasiatische Tektite) aussehen.

Da bin ich mir sogar sicher. Du darfst jedoch nicht vergessen, dass hier auch Leute mitlesen, die das nicht wissen.

Die tschechischen Muong-Nong-Moldavite (davon besitze ich auch ein paar) ...

Magst Du mal so ein Stück zeigen (so als Vergleich)? Ich denke, dass ich sowas noch nie gesehen habe (zumindest nicht bewußt).

Gruß

Ingo

Hallo Ingo, ja das hatte ich wohl nicht bedacht. Sollte auch nicht negativ rüber kommen und wie gesagt, das Bild von dem Muong-Nong-Tektit ist echt der Hammer. Naja das ist ja an für sich der Beitrag über Lausitzer Moldavite. Ich schau aber trotzdem mal, ob ich ein Bildchen hinbekomme. Ansonsten schau Dir vorab erst mal den andern Beitrag unter Tektite an "European Tektite Forum 2011". Da ist das beste von tschechischen Moldaviten aller Art (auch Muong-Nongs) zu sehen! Hier noch mal der Link zu Aubreys Seite:

http://www.tektites.co.uk/european-tektite-forum-2011.htm

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #227 am: Oktober 23, 2011, 15:02:00 nachm. »
Moin moin,
ist sehr ruhig geworden in der OO- Fraktion.
Ist derzeit Suchen wieder erlaubt und wie ist die Lage vor Ort?

Für alle Tektitensammler, die in Ottendorf-Okrilla sammeln. Auch weil im obigen Beitrag das Kieswerk angesprochen wurde:
Sammelgenehmigungen für 2011: vom 01.Januar bis 30.April und ab 01.September bis 31.12.2011.
In der Zeit dazwischen bleibt das Kieswerk für Sammler geschlossen. Kosten je 10 Euro für die Sammelperioden.
Auskunft der Direktion des Werkes vom 04.01.2011
Gruß

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 332
  • Lausitzer Moldavit
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #228 am: Dezember 18, 2011, 00:05:37 vorm. »
Moin,
hier mal ein paar Infos zu ottendorfer Moldavit und  Sammelproblematik!
Die diesjährige Saison ist ja nun fast zu Ende, am Donnerstag war der letzte Waschtag gewesen!
Die Moldavitfunde in diesem Jahr (im 3 stelligen Bereich) lagen trotz der langen Zwangspause im Sommer(wenn man nicht für 10 € eine 2 Tagesgenehmigung holen wollte) doch deutlich über den Erwartungen!
Obwohl es für mein empfinden dieses Jahr weit mehr Masse als Klasse war!
So wurde nach meinem Wissensstand im ganzem Jahr nur ein Moldi über 10 g gefunden(und der wiegt auch nur gut 10g)!

Ich denke mal mit den Genehmigungen wird es im nächsten Jahr wieder genau so laufen wie in diesem!
Wobei es dieses Jahr so war, das man in der eigentlichen Sommerpause doch noch eine Tages oder 2 Tagesgenehmigung für 10 Euro holen konnte! :fluester:

Ach ja, der neue Moldavitfundrekord eines einzelnen Sammlers innerhalb eines Kalendertages in O-O liegt seit Donnerstag bei 8 Stück! :baetsch: :laughing: :einaugeblinzel:

Grüße

Offline speul

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2802
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #229 am: Dezember 18, 2011, 10:10:03 vorm. »
Danke für den Lagebericht,
ich dachte schon nachdem nichts zu hören war, dass die Fundstelle mit den neuen Regelungen gestorben sei, und nun das:

Zitat
Die Moldavitfunde in diesem Jahr (im 3 stelligen Bereich)

unglaublich  :super:

Zitat
Ach ja, der neue Moldavitfundrekord eines einzelnen Sammlers innerhalb eines Kalendertages in O-O liegt seit Donnerstag bei 8 Stück!

noch unglaublicher,  :super: :super: :super: seid ihr da auf eine Ader gestoßen?
na da wird der Markt ja bald mit OOs überflutet werden, wenn es so weiter geht, sehe ich Euch schon auf den Messen sitzen vor Fässern mit OO-Moldaviten und Kampfpreisen pro Kilo....,

Grüße
speul
Lächle einfach - denn du kannst sie nicht alle töten

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1016
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #230 am: Dezember 18, 2011, 12:19:40 nachm. »
Die Moldavitfunde in diesem Jahr (im 3 stelligen Bereich) lagen trotz der langen Zwangspause im Sommer(wenn man nicht für 10 € eine 2 Tagesgenehmigung holen wollte) doch deutlich über den Erwartungen!

Grüße

Hallo Enrico, x-10

äähhh..wie jetzt?
Sind damit Deine eigenen Funde gemeint oder die aller Sammler die Du kennst?
Das wäre ja wirklich nicht zu fassen, wenn Du damit über 100 neue Moldavitfunde aus Ottendorf-Okrilla Deiner
Sammlung zuführen konntest! :lechz: :wow: :hut:

Und 8 Stück an einem Tag....war das Dein Rekord?

Ich durfte ja am Stammtisch schonmal Einblick in die Sammlung von Enrico (die glaube ich, ausschließlich aus Eigenfunden besteht) nehmen.
Da fehlen einem einfach die Worte.  :wow:

Viele Grüße Mirko :prostbier:

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 332
  • Lausitzer Moldavit
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #231 am: Dezember 18, 2011, 23:25:19 nachm. »
Hi Speul & Mirko,
na mit dem Moldavitfunden in diesem Jahr meinte ich nicht nur meine, sondern die aller Sammler die ich kenne!
Das mit den 8 Stück letzten Donnerstag war ich aber gewesen!
Besonders ist die Fundhöhe in diesem Jahr auch nicht, und sie wird die nächsten Jahre sicher ähnlich sein!
Die Schichten die abgebaut werden sind doch recht homogen!
Vor 10 Jahren hätte man sicher mit ein paar Sammlern auch schon über 100 Moldis im Jahr in O-O finden können, nur hat da fast keiner nach Moldis gesucht!
Auf dem Markt wird aber von den ganzen Funden sicher nichts landen!

Grüße
 :prostbier:

Offline ironmet

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1016
  • www.meteorite-mirko.de
    • Mirko Graul Meteorite
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #232 am: Dezember 18, 2011, 23:30:09 nachm. »
Hallo Enrico,

dann auf jeden Fall meinen Glückwunsch zu den echt unglaublichen 8 Moldifunden an einem einzigen Tag.
Das ist wirklich unfassbar! :wow:

Viele Grüße Mirko

Offline Dave

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1776
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #233 am: Dezember 19, 2011, 00:26:06 vorm. »
Hey,

wow, das kann ich ja kaum glauben, 8 Moldavite an einem Tag.
Da muss ich nächste Saison doch noch mal vorbei kommen, damit ich wenigstens mal einen Moldavit finde, was mein Ziel ist. Bei meinen bisherigen 2 Besuchen hat es leider noch nicht geklappt.

Gruß David  :hut:

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #234 am: März 05, 2013, 20:22:22 nachm. »
So, meine lieben Kollegen,

meine Frau und ich haben beschlossen, in den Osterferien 3-6 Tage im Kieswerk Ottendorf zu verbringen und unser Glück zu versuchen, zumindest EINEN Lausitzer Tektiten zu finden.

Bitte um Eure Tipps bzw. ist sonst wer vom Forum auch in dieser Zeit dort ?!?

LG,
Michael

Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline herbraab

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1839
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #235 am: März 05, 2013, 20:31:49 nachm. »
meine Frau und ich haben beschlossen, in den Osterferien 3-6 Tage im Kieswerk Ottendorf zu verbringen und unser Glück zu versuchen, zumindest EINEN Lausitzer Tektiten zu finden.

Ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche!
Nicht vergessen, vorab eine Sammelgenehmigung bei der Betriebsleitung zu beantragen. (Über die Notwendigkeit einer derartigen Genehmigung wurde in diesem Thread ja bereits berichtet.)

:hut:
Herbert
"Daß das Eisen vom Himmel gefallen sein soll, möge der der Naturgeschichte Unkundige glauben, [...] aber in unseren Zeiten wäre es unverzeihlich, solche Märchen auch nur wahrscheinlich zu finden." (Abbé Andreas Xaverius Stütz, 1794)

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #236 am: März 05, 2013, 20:39:49 nachm. »
hi Herbert,

habe gerade eine email an das Kieswerk geschrieben mit meinem Anliegen und der Bitte um Auskunft, wie solche Suchtage funktionieren !

LG,
Michael

P.S.: das Bild vom Mocs`schen Streufeld ist spitze, danke
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 182
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #237 am: März 05, 2013, 21:13:51 nachm. »
Guten Abend  Murchison´s friend

es genügt eigentlich am Tag der Suchaktion im Verwaltungsgebäude des Werkes vorstellig zu werden, sich anzumelden und seinen Obulus ( 10 Euro ) zu entrichten. Nach erfolgter Belehrung kanns dann losgehen mit der Suche.

Gruß

Offline Murchison´s friend

  • Foren-Meister
  • *
  • Beiträge: 2032
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #238 am: März 05, 2013, 21:16:47 nachm. »
Danke liebe Victoria,

wann warst denn Du das letzte mal ?

LG,
Michael
Murchison`s friend ist für alles Neue offen - besonders um Meteorite zu finden !

Offline Victoria2

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 182
Re: Lausitzer Moldavite
« Antwort #239 am: März 05, 2013, 21:27:23 nachm. »
Ist schon etwas her, aber ein sehr guter Sammlerfreund von mir ist dort sehr oft. Es gibt ja dort eine Auflage seit 2011 die mir das sammeln da vergrault, nämlich:  von Januar bis 30.April und ab September bis 31.12. sind je 10 Euro sind zu entrichten. Außerhalb der genannten Zeiten werden keine Genehmigungen zum Sammeln erteilt. Das heißt wenn du in den nächsten Tagen deine Sammelgenehmigung erhältst kostet diese 10 Euro und endet zum letzten April. Aber vieleicht macht die Frau Gräfe eine Ausnahme und nimmt nur 5 Euro.
Vor diesen Einschränkungen war ich mitunter mehrmals in der Woche dort und konnte in der Zeit eine umfangreiche Achatsammlung aufbauen. Aber wie schon geschrieben ist es für mich nicht mehr attraktiv auf Grund der genannten Fakten zumal sich gute Funde sehr in Grenzen halten.




 

   Impressum --- Datenschutzerklärung