Autor Thema: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke  (Gelesen 116531 mal)

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #210 am: August 18, 2015, 07:42:55 vorm. »
PS2: Die Anda-Features kommen übrigens bei den Böhmischen Moldaviten recht häufig vor. Nicht unbedingt in der zuvor dargestellten extremen V-groove-Varianten. Aber bspw. finden sich bei den Stücken aus Chlum häufig diese regelmäßigen linienartigen Muster - häufig in Form einer Doppellinie - mit einer Lupe gut zu erkennen. Die Anda-Strukturen unterscheiden sich von den "normalen" Ätzungen durch ihre regelmäßige Geometrie in Form bestimmter Muster (einfache parallele Linien, Doppellinien, sternförmige Strukturen). Das Auftreten ist stark abhängig von der Lokalität. Bei Stücken aus Slavče habe ich die Oberflächen z.B. noch nie gesehen (deswegen mein Nachfrage zu Deinem Stück Bernd), bei Stücken aus Besednice hingegen recht häufig anzutreffen. Es liegt wahrscheinlich an der Chemie der umgebenden Sedimente (basische Böden scheinen die Bildung der Anda-Strukturen zu fördern, aber dafür würde ich nicht meine Hand ins Feuer legen bzw. ist das sicher noch nicht belegt) und die Strukturen treten häufiger auf der primären Oberfläche auf, d.h. bei stark abgerollten Stücken nimmt die Häufigkeit ab (auch nicht belegt, hat jemand andere Erkenntnisse?). Alles in allem sind noch viele Fragen offen.

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #211 am: August 18, 2015, 17:37:50 nachm. »
Hallo Kraussi und Forum,

Chlum (3.2 x 2.65 x 1.1 / 11.2 gr): lebhaft grüne Farbe mit einer tiefen, langen Furche (L = 30 mm) und einem dreieckigen Einschnitt. Ferner zwei kurze Furchen. Ebenmäßige Skulpturierung. Die Aufnahme im Durchlicht zeigt einige Details der skulpturierten Oberfläche. Ebenso die im Durchlicht  gemachte Aufnahme bei 8-fach durch das Mikroskop.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 334
  • Lausitzer Moldavit
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #212 am: August 19, 2015, 13:17:13 nachm. »
Hallo Moldavitfreunde,
mit den Anda Skulpturen habe ich mich noch nicht allzu intensiv beschäftigt!
Diese treten eben bei meinem Sammelgebiet den Lausitzer Moldaviten gut ausgeprägt auch fast nicht auf!
Es ist aber immer sehr interessant was Ihr hier für Stücke vorstellt! :super:

Anbei auch mal mein einziger Lausitzer (Größe max 18,2 mm) mit V-Grooves!?

Viele Grüße
Enrico

Offline moldijaeger

  • Oberrat
  • *****
  • Beiträge: 334
  • Lausitzer Moldavit
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #213 am: August 19, 2015, 13:27:36 nachm. »
Hier mal einer meiner letzten Eigenfunde aus Besednice von 2006!
Der besteht praktisch fast nur aus V - Grooves!
Gewicht 18 g   /   Länge 5 cm

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #214 am: August 19, 2015, 13:41:50 nachm. »
Der besteht praktisch fast nur aus V - Grooves!

Toller Moldavit !  :super:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #215 am: August 19, 2015, 17:36:05 nachm. »
Hallo Zusammen,

Chlum (4.15 x 2.3 x 1.2 cm / 14.2 gr): Konvex/konkav mit lackartigem Glanz und deutlich olivgrünem Farbton im Durchlicht (Tageslicht). Im Auflicht fast schwarz wie Kohle. Ebenmäßige Skulpturierung. Drei lange Riefen (13 + 11 + 9 mm) + 2 kurze Riefen (jeweils 6 mm).


Chlum (3.15 x 2.4 x 1.3 cm / 12.0 gr): Konvex/konkav mit lackartigem Glanz und deutlich olivgrünem Farbton im Durchlicht (Tageslicht). Im Auflicht fast schwarz wie Kohle. Ebenmäßige Skulpturierung.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #216 am: August 20, 2015, 00:22:02 vorm. »
Hallo Enrico, Bernd und Forum,

hier wurden wieder tolle Stücke gezeigt  :super: :super: :super:!!

Enrico, Dein 18g Moldavit ist ein sehr gutes Bsp. für die V-grooves und unabhängig davon ein wunderschönes Stück!  :wow: Dein 26g Moldavit zeigt noch mehr "Originaloberfläche", was ich persönlich noch spannender finde!

Dein Ottendorfer könnte eine Anda-Struktur besitzen, aber weniger in Form von V- als eher U-grooves. Es könnte sich aber auch um "normale" Ätzungen handeln - ist grenzwertig bzw. nicht eindeutig erkennbar. Die Ottendorfer sind für mich ein guter Hinweis darauf, dass die Andastrukturen nichts mit der Zusammensetzung der Tektite zu tun haben, sondern wie oben bereits angesprochen mit der Umlagerhistorie und der Chemie der umgebenden Sedimente. Trotz der Vielfalt der Ottendorfer gibt es unter ihnen praktisch keine Stücke mit Anda-Features. Aber wie gesagt, alles nur Annahmen, vielleicht kennen sich die "alten Tektithasen" (@Olaf?) damit besser aus!?

Bernd, die zwei Stücke aus Chlum finde ich ästhetisch sehr ansprechend!  :hut:

VG
Kraussi

 

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #217 am: August 20, 2015, 16:28:51 nachm. »
Bernd, die zwei Stücke aus Chlum finde ich ästhetisch sehr ansprechend!

Danke, Kraussi! Hier noch ein Moldavit aus Chlum:

Chlum (3.9 x 3.3 x 1.6 cm/ 20.74 gr): Dreieckförmiger Moldavit mit zwei natürlichen, chemisch korrodierten Bruchflächen (35 x 10-15 mm / 27 x 10-13 mm). Die größere Bruchfläche ist deutlicher korrodiert als die kleinere. Intensiv grüner Farbton. Vorderseite zeigt ein anderes Ätzmuster als die Rückseite. Mehrere Stellen mit Lechatelierit.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #218 am: August 21, 2015, 12:34:07 nachm. »
Kvitkovice (3.2 x 2.1 x 1.2 cm / 9 gr): oval, lebhaft grün im Durchlicht mit schöner Skulpturierung.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline JaH073

  • PremiumSponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1795
  • Meteoriten Verkauf unter www.strufe.net
    • HSSH Pirmasens Meteorite
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #219 am: August 21, 2015, 14:02:28 nachm. »
Hallo Bernd,

sehr schöne Strukturen.
Kommt fast plastisch rüber.
Erinnert mich irgendwie fast an ein Gelände-Relief.

Beste Grüße

Hanno

 
Es tut mir leid wenn ich deine Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger.

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #220 am: August 23, 2015, 22:11:04 nachm. »
Hallo Bernd,

interessante Stücke. Vielleicht kannst Du die „chemisch korrodierten Bruchflächen“ des 20,74g-Stückes noch für uns ablichten? Das Stück aus Kvitkovice zeigt eine spannende Oberflächenskulptur.

Anbei zwei für Besednice typische Stücke mit v-grooves…

VG
Kraussi

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #221 am: August 24, 2015, 13:43:13 nachm. »
Hallo Kraussi und Forum,

Schöne v-grooves in Deinem Besednice!

So, ich habe meinen 17.7 gr Kvitkovice noch mal vor einer helleren Lichtquelle fotografiert, damit die Oberflächendetails besser sichtbar werden. Erstes Bild die ältere Aufnahme, zweites Bild die neue Aufnahme.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #222 am: August 25, 2015, 21:18:35 nachm. »
Kvitkovice (2.4 x 2.3 x 1.1 cm / 8.4 gr): Trapezförmiger, leicht konvex/konkaver Moldavit mit einer sanft-rauen, "gekräuselten" Skulpturierung.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

Offline Kraussi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 227
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #223 am: August 26, 2015, 08:04:18 vorm. »
Hallo Bernd,

hast Du eigentlich eine geheime Fundstelle in Kvitkovice, von der Du uns berichten möchtest?  :fluester: :user: :einaugeblinzel:

VG
Kraussi


Offline Thin Section

  • PremiumSponsor
  • Foren-Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3696
Re: Tektite - Fundorte - Besonderheiten - eure Top-Stücke
« Antwort #224 am: August 26, 2015, 16:44:37 nachm. »
Hallo Bernd, hast Du eigentlich eine geheime Fundstelle in Kvitkovice, von der Du uns berichten möchtest?  :fluester: :user: :einaugeblinzel:

 :smile:  Ja, habe mir für eine Moldavite führende Sedimentschicht die Schürfrechte gesichert!  :fluester:

Nee, im Ernst ... Quelle A hat vor allem Chlum und Besednice, Quelle B bietet vornehmlich Kvitkovice, Nesmĕň und Brusná an, etc., etc.

Bernd  :winke:
(247553) Berndpauli = 2002 RV234

Das Ärgerlichste in dieser Welt ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind. (Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker).

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung