Autor Thema: Roter Tonstein  (Gelesen 1412 mal)

Freya

  • Gast
Roter Tonstein
« am: April 21, 2008, 08:01:40 vorm. »
Hallo,
hier noch so ein Stein den ich nicht einordnen kann.

Fundort: Ba-Wü
Bodenbefund: Sandstein, Lehm
über die Felder verteilt

Der Stein sieht aus wie ein Backstein. Er ist feinkörnig, ab und zu finde ich ein größeres "Quarzkörnchen?". Es sind dunkle Flecken auf dem Stein, die wenn ich abkratze magnetisch sind. Der Stein ist sehr weich so das ich mit ihm malen kann.
Danke für mögliche Antworten

Freya

Freya

  • Gast
Re: Roter Tonstein
« Antwort #1 am: April 21, 2008, 09:16:41 vorm. »
Hallo,
ich habe noch was das eventuell der Bestimmung dient.
Angefügte Bilder sind von einem Platz.

Fundplatz: Ba-Wü
Bodenbefund: Sandstein, Lehm
Auch hier findet sich das mag. Mineral

Danke
Freya

Offline tozi

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 144
Re: Roter Tonstein
« Antwort #2 am: April 21, 2008, 09:31:10 vorm. »
hallo freya,
da du ja die steine bzw. funde direkt vor augen hast, wäre es hilfreich dass du angibst ob sie deiner meinung nach natürlich gewachsen sind oder von menschenhand gemacht. das kommt auf den bildern nicht immer so rüber und das eigene auge urteilt halt besser.
gruß tom

Freya

  • Gast
Re: Roter Tonstein
« Antwort #3 am: April 21, 2008, 09:41:39 vorm. »
Hallo Tom,

ob es menschlich ist kann ich schwer beurteilen, da die Funde alle vom Acker sind. Bei dem grauen Teil wurde einmal ein Blitzeinschlag angesprochen. Aber sicher ist nix.
Alle von mir vorgestellten Funde sind hier aus der Gemarkung.
Was sicher ist, das vieles das ich hier finde das Mineral hat, das sich von einem Magneten an ziehen läßt.

Freya

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Roter Tonstein
« Antwort #4 am: April 21, 2008, 09:50:52 vorm. »
Hallo Freya,

deinen obersten Stein würde ich zweifellos als durch öfteres Umpflügen abgerundeten Ziegelstein ansehen. Da die Quarzkörnchen so etwa im Millimeterbereich liegen, sehe ich da keine Diskrepanz.
Beim Goldwaschen finde ich auch öfters so ähnlich Bröckchen, die allerdings durch den Fluß "rundgemurmelt" wurden. Ich habe leider hier keine Belege dazu, da ich sie dem Fluß immer zurückgegeben habe.

 :j-gold:   MetGold   :alter:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Freya

  • Gast
Re: Roter Tonstein
« Antwort #5 am: April 21, 2008, 10:15:40 vorm. »
Hallo MetGold,

Ziegelsteine treffe ich auch an, nur sind sie nicht so weich wie diese hier.
Freya

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung