Autor Thema: Irghizite  (Gelesen 4203 mal)

ironmet

  • Gast
Irghizite
« am: April 24, 2008, 22:56:11 Nachmittag »
Hallo Leute,

habe heute meine ersten Tektite bekommen.
3 schöne Irghizite vom Andi!! :danke:

Meine Fragen:

Was sind eigendlich die größten bekannten Irghizite in Hinsicht auf Gewicht und Größe??

und

Wie kann man die Seltenheit dieses Materials definieren?
Wird an dieser Lokalität verhältnismäßig wenig gefunden?


Viele Grüße Mirko

astro112233

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #1 am: April 25, 2008, 00:57:11 Vormittag »
Hallo Mirko,

Gratulation zu deinen ersten Tektiten. Mach doch gelegentlich ein Bild der Debütanten. Wollen doch alle sehen wie sie aussehen.

Gruß Konrad  :prostbier:




Hier ist mein bisher teuerster Tektit.  :gruebel:

Man lege nie einen Tektit mit Laterit in eine Mikrowelle.  :crying:

Jedenfalls nicht in die eigene Mikrowelle.  :lacher:  :ehefrau:


Offline chief-impactor

  • Moderator
  • Direktor
  • *****
  • Beiträge: 618
Re: Irghizite
« Antwort #2 am: April 25, 2008, 09:37:52 Vormittag »
hallo mirko,
irghie sind kratergläser, keine tektite.
kratergläser werden im und am krater gefunden und haben einen mehr als 10* höheren wassergehalt.

schau mal in einem der alten irghi beiträge dort ist ein link auf einen reisebericht von roman davidov.
basische sind stumpfe und derbe formen, kenn ich bis knapp 8g. saure sind hochglänzend und selten über 3g.
von dem was auf dem markt ankommt, ca 30-40% sammelwürdig

gruss olaf

ironmet

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #3 am: April 25, 2008, 20:39:33 Nachmittag »
Hallo Olaf,

danke.
Ich sehe schon,ich brauche dringend das Buch von Heinen.

Viele Grüße Mirko

ironmet

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #4 am: April 26, 2008, 01:54:47 Vormittag »
Hallo Leute,

habe heute mal die 3 Irghizite unters Mikroskop gelegt.
Nicht das sie so klein wären! (2,0g / 2,6g / 2,8g)
Aber ich wollte mal sehen,was zu sehen ist. :auslachl:

Habe auf allen Stücken kleine Kugeln gefunden,die sicher Schmelztropfen sind,die beim
Flug an größeren Stücken hängen bleiben.
Wie Olaf nun sagte,sind es Kratergläser,die man um und im Krater findet.
Wenn die Stücke jetzt nicht durch die Luft  geflogen sind,wie kommen dann solche schönen
runden Tropfen zustande?
Oder reicht dabei der "kurze" Weg,die die Stücke zurücklegten?
Und es kommt noch besser!
Auf einem Stück habe ich eine etwa 2mm lange Dumbell (Hantel) gefunden.
Wie kommt denn die dorthin?
Vielleicht hat ja jemand ein paar Antworten zur Hand?

Habe auch mal schnell ein paar Mikroskop-Aufnahmen gemacht.
Die Bilder sind nicht gerade die Wucht,aber ich denke man kann erkennen was ich meine!!

Viele Grüße Mirko

ironmet

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #5 am: April 26, 2008, 01:56:22 Vormittag »
Hier der Bildausschnitt von oben in Großformat.

ironmet

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #6 am: April 26, 2008, 02:00:09 Vormittag »
Hier noch die Bilder von der wirklich schönen 2mm Hantel.
Leider auf den Bildern nicht so schön 3D zu erkennen!

ironmet

  • Gast
Re: Irghizite
« Antwort #7 am: April 26, 2008, 02:01:53 Vormittag »
Hier das letzte Bild

Offline ironsforever

  • Privater Sponsor
  • Foren-Meister
  • *****
  • Beiträge: 2945
Re: Irghizite
« Antwort #8 am: April 26, 2008, 09:54:42 Vormittag »
Hallo Mirko,

hier findest einen Aufsatz über Irghizite. In der (noch verständlichen) Einleitung wird der Unterschied zwischen Tektiten, Zahamansiniten und Irghiziten deutlich: http://articles.adsabs.harvard.edu//full/2000M%26PS...35..943Z/0000943.000.html

Viele Grüße,
Andi K.  :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung