Autor Thema: Freyas Geröllecke  (Gelesen 7052 mal)

Freya

  • Gast
Freyas Geröllecke
« am: Mai 04, 2008, 22:02:21 nachm. »
Hallo,

ich muß noch ein wenig mit der Camera üben, ich hoffe man kann etwas auf den Bildern erkennen.
Der Stein zieht einen Magneten an und sieht meinem Vergleichsstück Diorit ähnlich. Kann mir jemand die Mineralien nennen die auf der Vergrößerung zu erkennen sind?

Danke für mögliche Antworten
Maria

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #1 am: Mai 04, 2008, 22:06:49 nachm. »
Und dieser Stein, in welche Zeit kann ich ihn einreihen?
auch hier danke für mögliche Antworten


Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #2 am: Mai 04, 2008, 22:09:54 nachm. »
und noch ein Stein von dem ich gerne wüßte aus welcher "Zeit" er stammen könnte.......vorerst der letzte
Danke

Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #3 am: Mai 04, 2008, 23:15:50 nachm. »
Hallo,

Nr. 1 ist was basaltisches. Die genaue Gesteinsbezeichnung ist sehr schwer, Basalt sollte es erst mal tun. Das schwarze ist entweder Titanaugit (Klinopyroxen) oder Hornblende, wohl ersteres. Das andere Mineral könnte Olivin sein. Der Magnetismus kommt von Magnetit, derin kleinen Körnchen im Gestein vorhanden ist.

Das 2. íst wohl eine Konkretion mit Glimmer, Quarz und Limonit.

Das 3. dürfte auch Kalkstein sein. Alter schlecht zu sagen, könnte Muschelkalk sein, aber auch Jura. In jedem Fall Mesozoikum (235-65 Mio. Jahre vor uns).

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #4 am: Mai 05, 2008, 05:52:55 vorm. »
Hallo Sebastian,
vielen Dank für deine Antworten.

Bei Stein Nummer eins. Basalt, der Name tut es:-)
Da sind mir die Mineralien wichtig, einfach das ich ungefähr weis was vor mir liegt. Habe schon ein Vergleichsstein mit Hornblende die unterscheidet sich
von dem schwarzen Mineral hier auf dem Stein . Ich werde Titanaugit goggeln.

Der zweite Stein hätte ich glatt vom Aussehen her in den Sandstein eingereiht.

Der dritte sieht aus wie ein Kalkstein und fühlt sich auch so an nur ohne Muschel. Ihn habe ich mit genommen wegen der "Bänderung".
Der Mesozoikum werde ich auch googeln.
Wünsche einen schönen Tag
Maria







Offline schwarzwaldmineraloge

  • Direktor
  • ******
  • Beiträge: 725
  • Eigenfund: Elyit Badenweiler Schwarzwaldsammler
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #5 am: Mai 05, 2008, 22:03:50 nachm. »
Hallo,

Sandstein wäre bei dem 2. auch möglich. Vergesse angesichts unseres feinkörnigen Buntsandsteins in Norddeutschland immer die grobkörnigen aus BW. Buntsandstein käme jedenfalls auch in Frage.

Es heißt das Mesozoikum (oder Erdmittelalter). Dieses umfasst Trias (Muschelkalk, Buntsandstein, Keuper), Jura und Kreide. In BW fehlt die Kreide, Trias und Jura sind verbreitet. Wobei die Trias im Wesentlichen westlich des Neckars und im Norden bis rüber nach Franken (Würzburg) hinauftritt, sowie im Bereich des östlichen Randes des Rheingrabens und im Odenwald und Kraichgau. DerJura kommt dann östlich des Neckar in der Alb sowie im Bereich des Donautales vor. Isolierte Vorkommen auch im Rheingraben (Isteiner Klotz).

Auf der Internetseite des geologischen Landesamtes BW gibt es auch detaillierte geologische Karten:

http://www1.lgrb.uni-freiburg.de/geoviewer/application/index.phtml?action=GoToStartMap&theme=Geologie

Glück Auf!
Sebastian
Diplom-Mineraloge

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #6 am: Mai 05, 2008, 22:30:05 nachm. »
Hallo Sebastian,
das sind Antworten..... :super:
Ich mag Steine wegen ihren Geschichten, die sie erzählen. Und da ist es mir egal ob sie hübsch sind oder nicht:-)Ich möchte ihre Sprache verstehen.

Diese geologischen Karten von Ba-Wü kenne ich. Habe auch eine von hier ....frage aber bitte nicht nach.....:-) Unsere Gemarkung gibt es nur so am Rande.
Ich danke dir für deine Mühe :winke:

Maria




Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #7 am: Mai 12, 2008, 17:56:21 nachm. »
Hallo,
hier habe ich ein Etwas
das um Bestimmung bittet.
Luftig, leicht, körnig und alle Schaltjahre ein Mineral das sich von einem Magneten anziehen läßt.

Danke für mögliche Antworten
Maria

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #8 am: Mai 12, 2008, 18:15:56 nachm. »
Hallo Marie,

 :imsorry:  keine Antwort, aber eine meteoritenverdächtiges Stück: ein Stück Tonrohr  :lacher: mit angebackener Schlacke. Hat mich halt gerade daran erinnert.  :weissefahne:

 :winken:   MetGold   :alter:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #9 am: Mai 12, 2008, 18:25:56 nachm. »
Hallo MetGold,
Tonrohr für Waldameisen zum verstecke :einaugeblinzel:  :laughing:
Des Rohr sitzt uff dem Stoa  :winke:
Marie

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #10 am: Mai 12, 2008, 18:37:31 nachm. »
Hallo Marie ,

ich habe keine Ahnung woher du das hast , aber es hat für mich ähnlichkeit mit Lava die am Stein angebacken ist , aber das ist reine Spekulation .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #11 am: Mai 12, 2008, 18:44:14 nachm. »
Hallo Lutz,

das habe ich vom Acker und ich habe ein Händchen für Dinge die schwer zu bestimmen sind :crying: :crying: :crying:

Maria  :smile::winke: :winke:

Nachtrag:

Verzeih MatGold das war ungeschickt ausgedrückt.
Hier im Forum hatte ich Antworten ruck zuck.
Das andere war Vergangenheit.
Bitte nicht böse sein
Maria
« Letzte Änderung: Mai 12, 2008, 19:04:23 nachm. von Freya »

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #12 am: Mai 12, 2008, 18:49:39 nachm. »
Maria ,

Wilkommen im Club  :lacher: :baetsch: :lacher: genau wie bei mir , siehe was die anderen alles schreinben mussten bis ich in der lage war einen Zirkon zu bestimmen , noch besser war mein erster Beitrag da ging es um einen Fund den meine Mutter vor Jahren in der Wüste Sinaie machte , der ist bis heute nicht wirklich bestimmt worden , das ist jetzt fast 2 Jahre her das ich ihn hier ins Forum gesetzt hatte . :laughing:
Rausgegommen ist nur das es kein Meteorit ist  :crying: aber sonst  :nixweiss:

Hier mal der Link zu dem grossen unbekannten vieleicht hast du ja des Räsel Lösung  :http://www.jgr-apolda.eu/index.php/topic,90.0.html

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Freya

  • Gast
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #13 am: Mai 12, 2008, 18:57:04 nachm. »
..............ja das Leben hat wunderbare und seltsame Dinge für den Menschen parat........ damit er was zum denken hat :laughing:

Maria  :winke:

Offline MetGold

  • Privater Sponsor
  • Foren-Fossil
  • *****
  • Beiträge: 8472
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Freyas Geröllecke
« Antwort #14 am: Mai 12, 2008, 18:59:03 nachm. »
Hallo Lutz,

eigentlich hatte ich jetzt ein sehr bissige Bemerkung auf der Zunge, aber ich verkneife sie mir. Vielleicht denkst du ja mal selbst über die mögliche Wirkung deines letzten Beitrags nach:  Es hat gar keinen Zweck was in dieses Forum zu setzen, denn es kommt nichts dabei raus - Ist es das, was du ausdrücken wolltest?   :ehefrau:

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung