Autor Thema: Nantan -Meteorit  (Gelesen 7250 mal)

Peter5

  • Gast
Nantan -Meteorit
« am: Juni 14, 2008, 11:47:43 Vormittag »
Hallo ..  :smile:

hier mal mehrere Ansichten ein- und desselben Nickel-Eisenmeteorites "Nantan", überwiegend aus dem Mineral Kamacit bestehend - mit Partien von gelblichbraunem Akaganeit und Limonit (an nur einer Ecke); evtl. auch noch Taenit-Partien zu sehen ..
Börsenkauf in Bad Ems, 7.6.08 - 28 €

Daten:
Bezeichnung: Nantan - Nickel-Eisen-Meteorit ("Oktaedrit") - 6,8% Nickel und 89% Eisen

Eigenschaften: spricht auf starken Magneten an

Größe: 3,4 x 2,5 x 2 cm

Gewicht:  ? Gramm - meine Karatwaage ist zur Zeit leider defekt.. kann das evtl. jemand aufgrund der Größe schätzen? Also ist etwas schwer aber nicht zu schwer .. :smile:

Fundort: Nantan, Lihu-Yaochi Gebiet, Nandan Co., Hechi Prev., Guangxi Zhuang Prov., Autonom. Region, China

Falljahr: 1516 lt. Archiv Nantan County

Erster Fund: 1958

Hinweis: Die komplette englische Beschreibung kann ich später gerne noch einscannen und hier zeigen.. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #1 am: Juni 14, 2008, 14:20:40 Nachmittag »
Hallo Peter5,

ein anständiger Nantan sieht wie folgt aus, alle anderen wurden meines Erachtens in Reduktionsmittel gekocht.

Was meinen die anderen dazu?

 :winken:   Metgold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #2 am: Juni 14, 2008, 16:31:23 Nachmittag »
Zitat
alle anderen wurden meines Erachtens in Reduktionsmittel gekocht.

Hallo MetGold,

das habe ich jetzt nicht verstanden. Was für ein Reduktionsmitel??  :nixweiss: Kann ich das Ding jetzt etwas wegwerfen? Fälschung? Manipulation? 2 Meteoritenstände und doch nur wieder versch...ert?? :ehefrau:
Na, denen werde ich mal was husten!  :confused:.. :traurig: Ich weiß jetzt nur eins: Ich kaufe nie mehr einen angeblichen Meteoriten!

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #3 am: Juni 14, 2008, 16:55:19 Nachmittag »
Hallo Peter5,

cool bleiben, Nantan ist nunmal das Billigste, was es gibt.

Aber warte doch erstmal ein paar andere Meinungen ab, vielleicht bin ich da ja seit Jahren im Irrtum  :crying: .

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #4 am: Juni 14, 2008, 17:06:01 Nachmittag »
Na Peter und auch Peter,

wollmer mal nicht so streng sein,
wichtig ist:  Ein Anfang ist gemacht!    :super:

Psssssst, Lanzenbrecher für die Zunft sagt:
Nicht wegschmeißen, er ist echt - was bei Nantan keine Selbstverständlichkeit mehr ist zurzeit.
Limonit-Akaganeit ist ein Euphemismus für Rost, für Verwitterungsschlonz.
Manipuliert ist er, solche Nantans bekommt man entweder, wenn man solch einen Knorzen, wie ihn der Metgold gezeigt, in Säure schmeißt, bis die dicke Oxidationsschicht weggefressen ist und er in Einzelteile zerfällt, oooder man schmeißt ihn in flüssigen Stickstoff und kloppt dann mit dem Hammer druff.
Nantan ist bei den Meteoriten salopp gesagt, Unterkante und selbstredend hättst beim spezialisierten Fachhändler weit weniger gezahlt,
AAAAAAAAAAAAAAAAAABER:   allein wichtig ist, jaaa es is aussem All, jawoll es ist aus dem Heaaazen eines größeren Asteroiden, ja natürlich hats seine 4,4Mrd Jahre auffem Buckel und ganz genau ist es ein Äquivalent zum unerreichbaren Erdkern und es ist nicht von dieser Welt. Und darum gehts, nicht daßde um 20 Euro behumpst worden bist. Im Brinzip ist just dieses Eisenbröcklein so selten wie ein Brillant gleicher Größe und Gewichts und bei weitem das seltenstente Stück Deiner bisherigen Sammlung.
Als Einstieg ganz normal.
Weitermachen (und beim nexxten Mal die Fachbuben hier im Forum befragen).

 :prostbier:
Mettmann

PS:
 :ehefrau: Metgold, ich schimpf Dich!  :laughing: Man derf doch nicht gleich einen Einsteiger so vor den Kopf stóßen, wie soll er denn dann zu den Chondriten finden und erfahren, daß alles, jede Stufe in seiner Vitrin, die Vitrine auch, ja letztlich er selber aus diesem Urstoff, aus dieser Urzutat, in just der Zusammensetzung, gebaut und aus ihm entstanden ist?
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #5 am: Juni 14, 2008, 17:10:59 Nachmittag »
     
     :angst:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Mettmann

  • Privater Sponsor
  • Foren-Guru
  • *****
  • Beiträge: 4897
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #6 am: Juni 14, 2008, 17:17:25 Nachmittag »
Nit!

 :prostbier:
ist angesagt!

und
 :laola:

Man kann über den materiellen Wert Nantan versus Hraschina spekulieren,
aber BEIDE sind  :w-gesch: des Himmels und der Peter5 wird die Kiesgruben und Opalminen dieser Erde durchsuchen können, wie er lustig ist - etwas derartiges und etwas deratig seltenes wird er in 50 und 100 Jahren nicht finden.

Sogesehen:
 :prostbier:
"If any of you cry at my funeral,
I'll never speak to you again."
(S.Laurel 1890-1965)

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1564
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #7 am: Juni 14, 2008, 19:49:47 Nachmittag »
Hallo Leute,

ein echter Nantan sieht aber so aus !  :fluester:
cu, Uwe
Dsds

Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #8 am: Juni 14, 2008, 19:57:01 Nachmittag »
Hallo Metgold und Mettmann,

dann habt mal schönen Dank. Also, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das ein echter Nantan, den ich habe, der aber in Säure ("Reduktionsmittel") geschmissen wurde um auch die Taenit-Lamellen und evtl. noch den Plessit sehen zu können..so könnte ich mir das vorstellen..das wäre dann ja noch o.k...dass mit Rost stand auch irgendwo aber die Mineralien Akaganeit und Limonit sind es dann wohl trotzdem denke ich ..denn so stehts ja auch in Mindat.org.

.. hier noch Bilder aus Mindat.org ..

http://www.mindat.org/loc-11478.html

http://www.mindat.org/gallery.php?min=2143

..also dann sehen die aber auch fast alle aus wie mein Nantan.. :prostbier:


Gruß Peter5  :winke:

Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #9 am: Juni 14, 2008, 19:59:41 Nachmittag »
Zitat
ein echter Nantan sieht aber so aus ! 

jetzt bin ich aber total verwirrt!!!!!?????? :gruebel: :gruebel: :nixweiss: :imsorry: :isagnix: :groll:

90% jetzt Rost und der Rest Kamacit oder was? :smile:

Gruß Peter5, der nun immer noch nicht weiß, wie ein echter Nantan-Meteorit aussieht, denn Hunderterlei unterschiedliches Aussehen kann der doch wohl nicht haben oder?? :smile:

Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #10 am: Juni 14, 2008, 20:02:47 Nachmittag »
Ich bleib doch lieber bei meinen Mineralien...ist vor allem einfacher.. :user:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline Schönedingesammler

  • Privater Sponsor
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1564
  • mit einem kleinen Eisen fing alles an ...
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #11 am: Juni 14, 2008, 20:14:55 Nachmittag »
Hallo Peter,
nicht verzweifeln. Der Nantan ist glaube ich einer der ganz wenigen Eisen, von dem es so viele Verwitterungsstufen und  -formen gibt. Wäre auch nicht verwundert wenn jetzt gleich der Martin oder der Hanno sich melden und mir erklären es handelt sich um Mekong-Eisen. Wat sacht Mirko? Uwe sacht, nee ik schneid den nich durch!
cu, Uwe :weissefahne:
Dsds

Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #12 am: Juni 14, 2008, 20:20:31 Nachmittag »
Hallo Uwe,

gut, also sehr mannigfaltiges Aussehen ist typisch für Nantan. So halten wir das mal fest. Na, das beruhigt mich dann wieder. :laughing:..dann darf man ja unter "Nantan" "fast alles registrieren". Vielen Dank für diese Erkenntnis. :super:

Gruß Peter5 .. :winke:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1386
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #13 am: Juni 14, 2008, 20:52:27 Nachmittag »
Hallo,
hier mal ein Tipp von mir für die Neueinsteiger. Ich selber bin ja auch noch nicht so lange dabei. Ich würde folgende Meteorite in dieser Reihenfolge zum Einstieg empfehlen:

1. Mali (Erg Chech), Endstück oder Fragment mit Kruste
2. Allende Scheibe
3. Sikhote-Alin Individual
4. Gibeon geätzt

Mit Nantan kann man sich dann später immer noch eindecken, wenn man möchte.

Grüsse,
Mark


Peter5

  • Gast
Re: Nantan -Meteorit
« Antwort #14 am: Juni 15, 2008, 08:50:14 Vormittag »
Hallo Mark,

dann danke ich auch für Deine Empfhehlung!  :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung