Autor Thema: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten  (Gelesen 4148 mal)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« am: Juli 18, 2008, 12:43:17 nachm. »
Hallo Leute,

was sagt man denn dazu:
"... Es war am Sonntag um 22.30 Uhr, als ihn ein lauter Knall aufschreckte. Die Ursache war schnell entdeckt: Im Garten war aus heiterem Himmel ein dicker Eisblock eingeschlagen..."
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/wetter/2008/7/17/news-62938608/detail.html

Ich habe mich gerade mal mit dem Herrn Hoppe unterhalten, er ist als Bürger besorgt, weil noch vor kurzem die Enkel genau an diesem Ort gezeltet hatten und nun das. Aber Polizei und Ordnungsamt meinen nur: Ach da machen wir jetzt nichts weiter, ist ja auch keiner zu Schaden gekommen. Passiert halt mal ...

Was ist denn das für eine Aussage!   :steinern: (nimm am besten das gefallene Eis zum Steinern)

Wer auch immer den 40cm mal 30cm mal 30cm dicken Eisball geworfen hat, der muß ja wohl mal zur Rechenschaft gezogen werden.
Oder kam der Klotz aus dem All, gar von der ISS oder etwa ein Bote vom Jupitermond Europa? Der soll ja ein Wasserozean besitzen ...
Wenn das so wäre, dann haben wir heute den Beweis gefunden, daß es dort Leben gab/gibt, denn das Wasser roch irgend wie nach Fisch oder so ... jedenfalls unangenehm.

Der Eisklotz war auch nicht ein kompakter Körper, sondern bestand aus lauter kleinen Körnern, wie Graupel oder Hagel. Man konnte das Material eines Fragments, ähnlich wie einen hart gepreßten Schneeball, doch noch gerade mit der Kraft der Hand zerdrücken. Es schien trotzdem ein sehr sauberer Wasserklotz zu sein, denn er war sehr weiß und man konnte keine Einschlüsse sehen.
Der Hauptkörper war beim Aufschlag halb eingedrungen. 30% der Eis-Masse war abgesplittert und lag außerhalb der Einschlagsmulde. Bis zu 2m weit weg konnte man viele kleinere und größere Fragmente finden. Die Hauptmasse war letztlich nach 14 Stunden weggeschmolzen.

Die Zeugen berichteten auch, daß der Brocken ein Geräusch gemacht hat, bevor er mit lautem aber dumpfen Knall aufschlug. Für nur eine Sekunde zuvor war ein "wwuuuuff" zu vernehmen, ähnlich wie vielleicht ein schneller Tennisball ...

 :user:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #1 am: Juli 18, 2008, 12:50:58 nachm. »
Klingt nach einem undichtem Fäkalienauslaßstutzen an einem Flugzeug. Irgendwo muss ja das Zeugs hin - und wenn es dann beim Flug aus dem Behälter sabbert und gefriert, kann schon mal was von so einem Flugzeug abfallen...

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #2 am: Juli 18, 2008, 12:52:14 nachm. »
Hm - sagt man so. Ja habe schon davon gehört.
Aber hat wirklich schon mal jemand - Wer, Wann und Wie - sollche Ereignisse untersucht?

 :nixweiss:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #3 am: Juli 18, 2008, 12:58:08 nachm. »
Ich kann mich erinnern, das es vor Jahren schon Fäll(e)? von Eis-Meteoritenmeldungen gegeben hat, die dann nach Untersuchung aus Wasser, Desinfektionsflüssigkeit und etwas bestanden haben, das man nicht wirklich wissen möchte... Auf alle Fälle habe ich selbst schon Flugzeuge gesehen, die vereiste Auslaßstutzen hatten, nachdem sie gelandet waren.

Gruß
  André
Sag mir mal meine Meinung...

Offline aknoefel

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1659
  • Alles Gute kommt von oben...
    • André Knöfel Collection
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #4 am: Juli 18, 2008, 13:06:50 nachm. »
Sag mir mal meine Meinung...


Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #6 am: Juli 18, 2008, 14:04:55 nachm. »
Ja na, wenn das alles so klar ist, warum tut denn keiner was dagegen!?
Muß erst einer sterben, damit man einen Handlungsbedarf feststellt?
 :neenee:
In Deutschland werden Milliarden ausgegeben zur Terrorbekämpfung, obwohl noch nicht ein Mensch in unserem Land dabei ums Leben kam. Man versucht doch in diesem Falle einfach nur Menschenleben zu retten! Das ist doch das Wichtigste! Oder?
Warum deshalb allerdings die Tabaksteuer erhöht wurde, um das Geld zum Lebenretten vor Terror einzunehmen, ist schon etwas irritierend. Die armen Raucher - jahrelang müssen die für uns im Kampf gegen den Terror rauchen und ... um dann am Lungenkrebs zu sterben ?  :platt:

Klar wenn es ums Sterben geht, da habe ich doch mehr Angst vor Busfahrern, Brummi-Fahrern oder Ärzten, deren Trefferquote liegt deutlich höher. Da muß ein Terrorkämpfer in Deutschland lang dran stricken, um deren Opferzahlen zu erreichen. Na klar, ist mir ja auch alles verständlich, im ÖPNV oder so werden ja auch Milliarden gespart.
Äh - also, da sterben einfach nur andere Personen ...?  :gruebel:
... bei den jährlichen Opferzahlen, habt ihr die mal gesehen, da würde man doch eigentlich schon von Massenmord sprechen! Aber der scheint ja gesellschaftlich akzeptiert zu sein. In diesen Fällen versteht sich.

Ups, und ich mache mich stark gegen Eisfälle ... :confused:

Ich glaube, ich höre jetzt doch lieber auf ...
 :isagnix:

Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #7 am: Juli 18, 2008, 14:09:13 nachm. »
Oh!
Nicht schlecht Martin!
 :danke:
Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4330
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #8 am: Juli 18, 2008, 14:15:16 nachm. »
"Für die Feierlichkeiten über die Genesung des Königs bearbeitete Lully sein 1678 komponiertes „Te Deum“ und plante eine Aufführung mit der gesamten Hofmusik, 300 Musikern. Die Arbeiten zu „Achille et Polixène“ wurden zurückgestellt. Doch als er die Motette am 8. Januar 1687 in der Église des Pères Feuillants aufführte, passierte ein Unglück: Lully schlug dazu, wie damals üblich, den Takt mit einem langen, reich verzierten, schweren Stab auf den Boden. Der temperamentvolle Mann traf dabei unglücklich seinen Fuß. Die Wunde entzündete sich rasch und infizierte sich mit Wundbrand. Da sich Lully weigerte, den Zeh amputieren zu lassen, verstarb er wenige Monate darauf. Er wurde in Notre Dame des Victoires unter großer Anteilnahme begraben."

Ehm Thomas, erstmal eine Initiative gegen Taktstöcke.

(Vonnem Eisbollen vom Himmel ist meines Wissens noch keiner erschlagen worden).

 :prostbier:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4330
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #9 am: Juli 18, 2008, 14:19:38 nachm. »
http://en.wikipedia.org/wiki/Megacryometeor

Warum hat der Mann eigentlich nicht wenigstens ein Teil davon in den Kühlschrank gepackt?

(des hätt sicher mehr gebracht als ein NWA gleichen Gewichts).

 :gruebel:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #10 am: Juli 18, 2008, 14:26:18 nachm. »
Nun es gibt schon noch eine Probe, allerdings in einem anderen Aggregatszustand als FEST - ich sag mal, ein Becherchen voll - von was auch immer.

 :einaugeblinzel:
Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #11 am: Juli 18, 2008, 14:43:01 nachm. »
Ach ja Martin, das mit dem Taktstock ist ja schockierend!  :eek:

Ich habe ja auch schon einiges von den Tierschützern gehört ... da leben einige Wesen unterhalb der Armutsgrenze. Die haben da Bilder gezeigt. Man man man!!!

Da werden Bandwürmer ausgehungert. Kariesbakterien vernichtet! Das sind Orale-Massaker! Oder besser gesagt Säuberungen. Oder achtet mal auf die Joghurtbecher, da werden ganze Kulturen weggelöffelt! Grausam kann man nur sagen.
Wenn die Verankerung des Tierschutzes im Grundgestetz auch die Bakterien mit einbezieht, dann können wir uns nur noch kollektiv bei unserer Darmflora entschuldigen! Ja, das wir sie jahrelang mit Müsli gequält haben!  :einaugeblinzel:

Ja Tierschützer achten auf alles. Aber wann unternimmt einer mal was gegen diese missionarischen Vegetarier! Habe ich mich schon gefragt. Pflanzen fressen finde ich so unfair. Ein Schwein kann wenigsten theoretisch weglaufen, aber Salat ?!!!
Feiges Pack, diese dahin-vegetarierenden Leute...

 :baetsch:
Thomas
« Letzte Änderung: Juli 18, 2008, 15:20:16 nachm. von APE »
Grau ist alle Theorie ...

astro112233

  • Gast
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #12 am: Juli 18, 2008, 19:09:00 nachm. »
Hallo Thomas,

dass wäre doch der Gag. Ein Salatkopf gewinnt den 100m Sprint bei den Olympischen Spielen. Etwas entblättert aber dennoch gewonnen.  :lacher: 
Übrigens während der Spiele darf in den großen Städten kein Hunde oder Schildkrötenfleisch verkauft werden. Außerdem darf jeder Tourist einen Hund oder Katze mit gültigen Impfpapieren einführen. Aber wer ist eigentlich so blöd und nimmt seinen Hund gerade mit nach China?   

Hier kommt es noch besser.  :wow:

Künstliches Fleisch.
http://www.20min.ch/news/dossier/hungerkrise/story/23064045

Na dann guten Appetit.  :prostbier:

ironmet

  • Gast
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #13 am: Juli 18, 2008, 19:19:31 nachm. »
Pflanzen fressen finde ich so unfair. Ein Schwein kann wenigsten theoretisch weglaufen, aber Salat ?!!!
Feiges Pack, diese dahin-vegetarierenden Leute...


 :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher: :lacher:

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4937
    • Mehr über mich
Re: Meteor-Eisklotz klatscht in den Garten
« Antwort #14 am: Juli 18, 2008, 19:36:43 nachm. »
Himmel ,

Leute sorry ich kann nicht mehr vor LACHEN , aber bitte wieder zurück zum Thema  :lacher: :weissefahne: :lacher:

Bis dann Lutz  :winke:

Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung