Autor Thema: Hüüüülfe  (Gelesen 4276 mal)

vhaendlmeier

  • Gast
Hüüüülfe
« am: August 21, 2008, 16:55:25 Nachmittag »
Hallo an ALLE :-)
Ich habe 2002 in Namibia diesen Stein gefunden. Meteorit ?? Könnt Ihr mir helfen ?
Liebe Grüße
Viktoria

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Hüüüülfe
« Antwort #1 am: August 21, 2008, 18:15:44 Nachmittag »
Hallo Viktoria,

herzlich willkommen hier.

Verflixste Vergeßlichkeit - ein Foto von diesem Stück oder einem sehr ähnlichen habe ich doch kürzlich erst gesehen, aber wo?  :traurig2:
Wer weiß es noch?

 :winken:   MetGold   :alter:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Peter5

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #2 am: August 21, 2008, 18:22:22 Nachmittag »
Hallo Viktoria,

auch von mir erst einmal ein herzliches Willkommen hier! :smile:  :winke:

Also ich halte das Stück definitiv für ein Fossil oder einen versteinerten aber rezenten Organismus..um was es sich genau handelt, werde ich am besten mal bei steinkern.de eruieren. Wird nur noch etwas andauern.. :smile:

An einen Meteorit mit solch einer "Schmelzkruste" glaube ich nicht.

Gruß Peter5 .. :winke:

vhaendlmeier

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #3 am: August 21, 2008, 18:26:50 Nachmittag »
Vielen lieben Dank für die Antworten !!


Echt ?
Na sowas ....
Ich habe nämlich so ziemlich gar keine Ahnung...sammle normalerweise nur Edelsteine und Mineralien..
Ich häng mal noch ein Bildchen dran

vhaendlmeier

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #4 am: August 21, 2008, 18:29:17 Nachmittag »
noch ein bild....

Peter5

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #5 am: August 21, 2008, 18:32:49 Nachmittag »
Es handelt sich wohl auch definitiv nicht um eine Frikadelle, die "zu gut durchgebraten" ist!  :einaugeblinzel:

nee, Spaß beiseite..ich kriegs raus..

An ein geologisch stark zerklüftetes Gestein (wenn überhaupt, dann Eisen-und/oder Mangan-haltig) glaube ich, aufgrund der Regelmäßigkeit dieser "Wölbungen" rundherum, auch nicht.

Ich melde mich dazu, wie gesagt, wieder.

Gruß Peter5 .. :winke:

vhaendlmeier

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #6 am: August 21, 2008, 18:42:49 Nachmittag »
Hallo Peter,
vielen Dank ! Dann werd ich mal ganz gespannt warten, bin schon sehr neugierig   :gruebel:
LG
Viktoria

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Hüüüülfe
« Antwort #7 am: August 21, 2008, 20:04:39 Nachmittag »
Hallo vhaendlmeier ,

Zuerstmal herzlich Willkommen im Forum .

An einen  Meteoriten glaube ich auch nicht sieht eher aus wie eine versteinerte Koralle aus aber das ist nur eine Vermutung , wenn es jemand rausbekommt dann die Experten hier  :super:

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Offline Mineraloge

  • Rat
  • ****
  • Beiträge: 168
    • Ural Exkursionen
Re: Hüüüülfe
« Antwort #8 am: August 21, 2008, 20:07:55 Nachmittag »
Hallo!

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!
Ich würde auch auf irgend eine Art Fossil tippen, da die Struktur der Oberfläche zu regelmäßig ist. Könnte mir gut vorstellen das es sich vielleicht um irgend eine versteinerte Frucht/Zapfen was auch immer handelt.

Gruß Mineraloge

vhaendlmeier

  • Gast
Re: Hüüüülfe
« Antwort #9 am: August 21, 2008, 20:20:41 Nachmittag »
vielen lieben dank für eure Hilfe !!!

Ach wie schade...ich dachte ich werd reich  :traurig:

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Hüüüülfe
« Antwort #10 am: August 21, 2008, 20:37:05 Nachmittag »
Also ich weiß wo ich das Stück schon gesehen habe..... :wow:

es war mal bei ebay eingestellt und zwar für einige Hundert oder Tausend Euro. Preis vorschlagen war glaube ich auch dabei. Kam die Dame die es verkaufen wollte nicht von irgendeiner Spanischen Insel???? Soll es genau dieses besagte Stück sein oder gibt es noch eins davon ? War nicht im Forum sogar davon gesprochen worden dass es an dem Fundort mehrere solcher Erscheinungen gibt wo es sich letztendlich "nur" um Teerablagerungen handeln soll. Berichtige mich jemand wenn es nicht so ist oder war...bin mir aber ziemlich sicher das es bei Ebay war  :eek:

Gruß und bis bald;

Andreas
Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Hüüüülfe
« Antwort #11 am: August 21, 2008, 20:44:37 Nachmittag »
Hallo Andreas,

ja, ich dachte auch, daß wir im Forum darüber gesprochen hatten, kann es nur nicht mehr finden. Wenn es jedoch nur ein Link zu ebay war, ist er vermutlich mittlerweile schon tot. (der Link)

 :winken:   MetGold   :alter:

Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline APE

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1058
  • Spezialist für Meteor- und Meteoritenkunde
    • European Research Center for Fireballs and Meteorites
Re: Hüüüülfe
« Antwort #12 am: August 22, 2008, 00:30:25 Vormittag »
Hallo Viktoria.
 :winke:
Wenn ich Pseudometeoriten sammeln würde, dann wäre das schon eines der interessantesten Stücke die ich kenne. ABER:
 :nixweiss:
ist der Stein denn magnetisch? Sieht eher nicht danach aus ...
Ich sehe keine Roststelle...
Wie schwer soll er sein?
Die Oberfläche sieht trotz der vielen Unebenheiten eher glatt aus. Schon schlecht!
Gibt es überhaupt eine Kruste? Oder ist der ganze Stein so dunkel ...
Ich sehe auch keine Kruste, die für einen Achondriten typisch wäre.
 :prostbier:
Allerdings könnte man diesen Stein möglicherweise für einen OriMet halten, was er sicher nicht ist ...
 :gruebel:
Ich sage JA zur Lösung: afrikanischer Pseudo-Met!
 :hut:
Gruß Thomas
Grau ist alle Theorie ...

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: Hüüüülfe
« Antwort #13 am: August 22, 2008, 13:22:38 Nachmittag »
Hallo Victoria,

möchtest du nicht den gordischen Knoten lösen, ich meine die Sache selbst auflösen, falls du diesbezüglich neue Erkenntnisse hast.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline ganimet

  • -Sheriff-
  • Generaldirektor
  • *****
  • Beiträge: 1983
Re: Hüüüülfe
« Antwort #14 am: August 22, 2008, 13:35:04 Nachmittag »
HA ....doch noch wiedergefunden.....!!!!!!!  :super:

Hier mal der Link zu dem Stück worüber hier gerade geschrieben wurde/wird. Leider bei ebay nicht mehr als Artikel zu sehen aber der wars  100% ig :laughing:

http://www.jgr-apolda.eu/index.php?topic=2085.0

Das wars dazu von meiner Seite aus  :winke:

Gruß,

Andreas

Daß alles vergeht;weiß man schon in der JUGEND;
aber wie schnell alles vergeht,erfährt man erst im ALTER.

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung