Autor Thema: gelb glänzend glatt  (Gelesen 1831 mal)

FDVNM

  • Gast
gelb glänzend glatt
« am: August 27, 2008, 21:13:41 Nachmittag »
Hallo zusammen ...   :hut:

Ich habe mal wieder einen Stein gefunden, der so gar nicht zu den anderen passt, die auf diesem ominösen Steinhaufen so herumliegen. Er gefällt mir sehr gut, ob das ausreicht, etwas wirklich Interessantes zu sein, möchte ich an dieser Stelle aber einfach mal bezweifeln.

Mir ist dieser Stein wegen seiner sehr glatten und glänzenden Oberfläche aufgefallen. Da ich schon einige Bilder gesehen habe, auf denen Meteoriten mit sehr ähnlicher Oberflächenstruktur abgebildet waren, kamen mir natürlich Zweifel, ob es sich "nur" um einen normalen Stein handeln soll. Übrigens, Eisen oder andere magnetisch wirkende Elemente/Materialien sind definitiv nicht enthalten. Aufgrund seiner dunklen feinsten punktförmigen Einschlüsse in der Oberfläche schließe ich fossilen Ursprung aus.

Wer kann dazu etwas schreiben?

Danke schon mal für die Hinweise.

Gruß und schönen Abend noch ...  :winke:

Sven

Offline pallasit

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1113
Re: gelb glänzend glatt
« Antwort #1 am: August 27, 2008, 21:39:30 Nachmittag »
Hallo Sven,

Dein Stück ist wahrscheinlich ein quarzreiches Gestein (Härte prüfen). Bei einer Gesteinsbestimmung ist man normalerweise nicht sehr zimperlich. Es wird eine frische Bruchfläche begutachtet. Ob du dies deinem Fund antun möchtest? Kannst du die dunklen Einschlüsse näher beschreiben?

Ein Meteorit ist es sicher nicht (zu hell, zu hart?, zu leicht?).

Grüsse Willi  :prostbier:

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Re: gelb glänzend glatt
« Antwort #2 am: August 27, 2008, 21:42:50 Nachmittag »
Hallo Sven,

muß mich dem Willi anschließen. Das Wort "Meteorit" kannst du hierbei getrost vergessen.

Meines Erachtens geht es in Richtung Flint.

 :winken:   MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

FDVNM

  • Gast
Re: gelb glänzend glatt
« Antwort #3 am: August 27, 2008, 22:32:06 Nachmittag »
Hallo Willi, hallo MetGold,

ich danke Euch dafür, mich mal wieder erleuchtet zu haben. Bei dem Versuch, diesen Stein zu zerschlagen, kam mir doch so ein rauchig süßlicher Geruch entgegen und ich glaube, auch ein paar Funken gesehen zu haben ... somit also Flint.

Jetzt werde ich meine Steinsammellust erst einmal etwas herunterfahren, denn Meteoriten und wirklich tolle Dinge gibt es eben kaum einfach mal so auf 'nem Steinhaufen und für die gezielte Suche fehlt mir die Zeit.  :traurig:

Gruß

Sven

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: gelb glänzend glatt
« Antwort #4 am: August 28, 2008, 06:46:42 Vormittag »
Hallo Sven,
Jetzt werde ich meine Steinsammellust erst einmal etwas herunterfahren, denn Meteoriten und wirklich tolle Dinge gibt es eben kaum einfach mal so auf 'nem Steinhaufen und für die gezielte Suche fehlt mir die Zeit.  :traurig:
Also mal nur so ein Hinweis , ich weiss ja nicht ob das so deine Richtung ist ,aber wo ein Kieshaufen ist da sind auch meist Achate , und die sind auch richtig toll. Dein Flint den du gefunden hast ist ein guter hinweis das dort auch Achate sein dürften .

Schau doch mal ob du davon einen finden kannst vielleicht ist das ja was für dich .

Bis dann Lutz  :winke:
Aller Anfang ist schwer !!

Peter5

  • Gast
Re: gelb glänzend glatt
« Antwort #5 am: August 28, 2008, 12:47:55 Nachmittag »
Hallo ..

ich würde trotzdem mal einen HCL-Test machen..könnte auch ein Stück stark in Meerwasser erodiertes Carbonat sein (Calcit oder Dolomit).
Sollte allerdings die Härte 7 betragen, ist es kryptokristalliner Quarz in Richtung Flint. Dann würde unter HCL auch nix aufschäumen. :smile:

Gruß Peter5 .. :winke:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung