Autor Thema: Meteorit der durch das dach schlug  (Gelesen 12900 mal)

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #60 am: September 10, 2008, 18:23:00 nachm. »
Zitat
müssen denn alle meteoriten so aussehen, wie ihr sie gerne hättet?

Leider ja.

Der Menschheit stehen Steine von um die 44.000 Meteoritenfällen und -funden zur Verfügung
und keiner sieht wie Dein Stein aus.

Meteorite kommen nicht von irgendwo her, sondern aus dem Asteroidengürtel und weisen daher bestimmte Eigenschaften auf.
Keine dieser Eigenschaften findet sich bei Deinem Stein.

Zudem hätte ein Stein solcher Porosität weder den Einschlag, der ihn ihm All von seinem Mutterkörper gelöst hat, noch den Atmosphärenflug überstanden.
(das weiß die Physik. Aber selbst wenn man eine neue Physik erfunden hätte für Deinen Stein, so hätts ihn spätestens beim Aufprall auf das Dach des Gartenhäusleins zerbröseln müssen. Du kannst ihn ja mal mit all Deiner Kraft gegen so eine Oberfläche, wie das Dach Deines Gartenhauses aufweist pfeffern. Wetten daß da was vom Stein abspringt! Na und so ein Meteorit pflegt langsamsten Falls mit 300 Sachen aufzuschlagen, eine Energie, wie Du sie mit dem einfachen Steinwurf dieses Experiments gar nicht erzeugen kannst.).

Überzeugen müssen wir Dich im Übrigen nicht, (genausowenig, wie Du uns überzeugen müßtest, daß es Pilze mit Füßlein gäbe, die sie zur Fortbewegung befähigten),
denn nun weißt Du ja, was es ist - ein Stück irdischer Lava.

Was oder wer das Loch in das Dach gemacht hat, das können wir nicht wissen.

Vielleicht hast ja auch einfach den falschen Stein aufgehoben.
(Solche Laven werden zu vielen Zwecken eingesetzt, zum Grillen, in der Aquaristik, zur Dekoration oder auch als Hornhauthobel. Vielleicht hat er ja auf einer dieser Weisen seinen Weg in Deinen Garten gefunden?).

Man könnte natürlich auch den Stein messen lassen, so weisen alle Meteorite z.B. Isotope auf, die dadurch entstanden sind, daß sie im All vom Sonnenwind und der kosmischen Strahlung bombardiert worden sind, dieweil allen irdischen Steinen diese Isotope fehlen, da die Erde ja von ihrem Magnetfeld und der Atmosphäre abgeschirmt ist,
dann hättest absolute Gewißheit, daß es kein Meteorit ist,
allein - so eine Messung ist furchtbar teuer, die müßtest dann schon selber tragen,
denn freiwillig wird kein Wissenschaftler den Stein ausmessen, da er eine irdische Lava ist und nix auf einen Meteoriten hinweist.

Mehr brauchen wir auch nicht zu sagen,
noch über das Loch, Deine Motivation oder Deine Belehrbarkeit zu spekulieren.

 :prostbier:
Martin



"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #61 am: September 10, 2008, 18:36:10 nachm. »
wenn mir einer von euch vernünftig erklären kann, wo ein stein,wie ihr ihn nennt, herkommt und mit einer wahnsinnigen geschwindigkeit mein dach durchschlägt dann gebe ich mich geschlagen. müssen denn alle meteoriten so aussehen, wie ihr sie gerne hättet?

Hallo Herbius,
das Loch kommt von einem Apfel, der auf das Dach gefallen ist und der Lavastein vom letzten Grillen. Auf dem Foto sieht man ja, dass die Gartenlaube von fallenden Äpfeln geradezu bombadiert wurde.

Grüsse,
Mark

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #62 am: September 10, 2008, 18:44:54 nachm. »
...oder es wurd in der Nachbarschaft gebaut.
Lava setzt man gern als natürl. Dämmstoff ein.
Und vielleicht war ein Klumpen im Sack nicht ausreichend zerkleinert, so daß ihn ein Bauarbeiter aussortiert und hinter sich geworfen hat...

...mögl. Erklärungen gibt es viele...

nur die meteoritische scheidet leider aus.  :traurig:
"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

Offline gsac

  • Foren-Legende
  • ******
  • Beiträge: 6238
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #63 am: September 10, 2008, 19:04:03 nachm. »
Das war doch nun wirklich nett erklärt. Herbius, Du kannst Dich nicht beschweren...

Mehr, herbius, ist einfach nicht drin! Nimm es hin - Dein Stein ist kein Meteorit!
Was das Loch im Dach angeht, den Apfelbaum und die ganzen näheren Umstände,
so hast Du trotz wiederholt angefragter Details keinerlei näher Beschreibendes von
Dir hören bzw lesen lassen, also wird Dir das auch niemand hier beantworten können.
Das ist im übrigen auch kein interessantes Thema mehr, nachdem sich Dein Stein
als nichtmeteoritisch herausgestellt hat dank der (wenigstens) eingestellten Fotos.

Wenn Dich das Thema trotzdem nicht los läßt, schlage ich Dir vor, ein gutes Buch
darüber zu kaufen oder weiter hier im Forum zu stöbern. Je mehr Du über Meteorite
lernst, desto mehr wird Dir klar werden, warum Dein Fund kein Meteorit sein kann...

Alex

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #64 am: September 10, 2008, 20:48:43 nachm. »
Hallo Herbius,

das es kein Meteorit ist brauchen wir ja nun nicht weiter erläutern.
Was mit Deinem Dach geschehen ist,würde mich aber trotzdem interessieren.
Da das Bild vom Loch sehr unscharf ist und man kaum etwas erkennen kann,
beschreibe doch mal bitte das Dach von Deinem Gartenhaus!!
Wie ist es aufgebaut?
Bretter?
Wenn ja,wie dick?
Bretter dicht an dicht gelegt?
Oder ist da,wo das Loch ist,nur die Dachpappe gespannt??

Das ein Apfel oder,ein von einem Bauarbeiter weggeworfenes Stück Lava
so ein Brett durchdringt,wage ich zu bezweifeln!!
Höhstens wenn es morsch ist!
Bei nur der Dachpappe,wäre schon der fallende Apfel möglich!

Mach doch mal ein Bild des Lochs von Innen!

Viele Grüße Mirko

Offline Mettmann

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4546
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #65 am: September 10, 2008, 21:44:53 nachm. »
Nee, ich meinte nur, daß es vielerlei Möglichkeiten vorstellbar sind, wie der Lavabrocken den Weg den herbischen Garten gefunden haben kann.

Das Loch und der Stein sind unabhängige Ereignisse, tät ich sagen.

(hihi, vielleicht kramt der herbius nochmal in seinem Schuppen und findt dann einen echten...)

"Grawutzi - Kapuzi" (Pezi "Bär" Petz *1949-1995)

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #66 am: September 10, 2008, 22:16:00 nachm. »
Martin,

na das wärs ja!! :wow:

Ja,herbius,schau doch noch mal nach anderen Übeltätern!
Vielleicht findest Du ja wirklich noch was anderes in Deinem Gartenhaus!
Es sei denn es ist leer und sehr übersichtlich!

Viele Grüße Mirko


herbius

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #67 am: September 10, 2008, 22:36:58 nachm. »
hallo mirco, du möchtest mehr über das loch im dach wissen. mittlerweile zweifle ich schon selber, ob es ein meteorit ist.trotzdem bleibt die große frage -wie passen loch und stein zusammen.
es ist ein satteldach bestehend aus eng aneiander liegende bretter 16 mm.dick 2fach mit dachpappe überlegt.
an beiden seiten ragt das dach ca 25 cm.über die seitenwände . und fast genau 3 cm außerhlb der seitenwand ist der stein eingeschlagen und hat die seitenwnd von aussen mitbeschädigt. fast genau unter dem loch lag der stein. er hat also das volle dach durchschlagen.gott sei dank nicht innerhalb des hauses. ich habe nur einen nachbar und den können wir ausschließen. haben sie ,lieber mirco, eine erklärung ? ich werde natürlich weiter eruieren.

liebe grüsse  herbius


ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #68 am: September 10, 2008, 22:54:08 nachm. »
Hallo Herbius,

also heißt das,das etwas die Dachpappe inclusive der Bretter durchdrungen hat,ja??
Und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe,ist im inneren Deines Gartenhauses noch alles trocken,
weil es nur ausserhalb durchregnet,ja??

Dann tu mir doch mal einen Gefallen.
Schau doch mal bei Tage das Gartenhaus von der Seite an,so das Du das Loch im Dach
sehen kannst und die Beschädigung an der Aussenwand des Gartenhauses.
Rekonstruiere Dir mal bitte so nach der Art "Einfallswinkel = Ausfallswinkel" eine Linie und schau doch mal im anliegenden
Beet nach,ob da noch etwas steiniges mit schwarzer Kruste (vielleicht auch schon rostrot) rumliegt?
Vielleicht hast Du ja wirklich den falschen Stein aufgehoben!
Ich könnte mir denken,wenn da was durchs Dach fällt,dann noch schräg die Seitenwand beschädigt,bleibt das
Stück nicht direkt unter dem Loch liegen.
Der dürfte dann schon abgeprallt sein und vielleicht wieder etwas vom Gartenhaus entfernt liegen!!
Hast Du denn überaupt mal probiert,ob Dein Stück Lava durch das Loch im Dach passt???

Viele liebe Grüße Mirko
PS: schön das Du jetzt etwas kommunikativer bist !! :super:

Offline MarkV

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1385
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #69 am: September 10, 2008, 23:09:37 nachm. »
Hallo,
gut, einen Apfel schliesse ich dann auch aus. Vielleicht sollte man sich den Stein doch mal näher ansehen.  :nixweiss: Wenn es ein Meteorit ist, dann müsste es irgendwelche Anzeichen von Schmelzkruste geben.

Es ist ja nicht so, dass solche blasigen Lavagesteine völlig unbekannt bei Meteoriten sind, nur halt extrem selten:
http://meteorites.wustl.edu/lunar/stones/lm_que94281tl.jpg

Die Umgebung nach einem anderen Stein abzusuchen, der dann vielleicht wirklich ein Meteorit ist, halte ich auch für sinnvoll.

Grüsse,
Mark

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #70 am: September 10, 2008, 23:20:17 nachm. »
Hallo MarkV,

vielleicht sollte Herbius mal ein Bild von der anderen Seite seiner "Lava" machen.
Mich würde zudem interessieren,ob der Stein überhaut durch das Loch passt!
Wenn dieses poröse etwas da durchgerauscht ist,sollten sich doch wenigstens einige
Holzsplitterchen finden!
Oder hat Herbius das poröse Stück schon etwas gereinigt!
Also ich könnte wetten,das Stück passt nicht durchs Loch!

Also Herbius !!
Spezial-Auftrag für morgen:

- ein Foto (scharf) von der Rückseite Deiner "Lava" machen und hier einstellen
- testen ob Deine "Lava" in irgendeiner Position durch das Loch passt
- auf der Linie von Loch nach beschädigter Aussenwand,die Umgebung der Aussenwand
   absuchen(großflächig und genau schauen)
- und wenn Du schonmal beim fotografieren bist,wäre ein scharfes Foto vom Loch,
  am besten von unten und oben sowie der beschädigten Aussenwand nicht schlecht

Schaffst Du das ??

Viele Grüße Mirko

Offline paragraf

  • Generaldirektor
  • *
  • Beiträge: 1530
    • olishop.de
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #71 am: September 11, 2008, 00:28:15 vorm. »
Schaffst Du das ??  :lacher:  :lacher:

..tschuldigung, ist mit mir durchgegangen, ich habe mich wieder gefangen, wird nicht wieder vorkommen.....


ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #72 am: September 13, 2008, 03:33:25 vorm. »
Hallo herbius,

was ist?
Hast Du die Bilder gemacht und mal die Umgebung abgesucht??

Viele Grüße Mirko

ironmet

  • Gast
Re: Meteorit der durch das dach schlug
« Antwort #73 am: September 14, 2008, 17:03:36 nachm. »
Hallo herbius,

bist Du erkrankt oder hast Du jetzt doch noch was in der Umgebung
gefunden,was Du jetzt geheim halten willst????? :gruebel:

Viele Grüße Mirko :prostbier:

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung