Autor Thema: Herkunft unserer außerirdischen Schätzchen  (Gelesen 2105 mal)

Offline MetGold

  • Foren-Fossil
  • ******
  • Beiträge: 8477
  • www.meteorite.de
    • Der Meteoritenjäger von Apolda
Herkunft unserer außerirdischen Schätzchen
« am: September 23, 2006, 08:04:38 Vormittag »
Hallo,
wo kommen eigentlich die Meteoriten überall her ?   :confused:

Die meisten der Meteoriten kommen aus dem Asteroidengürtel, der zwischen der Mars- und Jupiterbahn sein Unwesen treibt.
Es gibt dann noch über 70 Meteorite die von unserem Erdenmond stammen, wobei viele davon gepaart sind.
Desweiteren haben wir über 60 Meteoriten vom Planeten Mars, allerdings auch viele gepaart.

Die Meteoriten der HED-Gruppe (Howarite, Eukrite, Diogenite) werden dem Asteroiden Vesta zugeschrieben. (Millbilillie)

... und dann wird's wohl langsam still !?

Nun fiel aber im Dezember 1980 in Südjemen ein kohliger Chondrit mit sehr merkwürdigen Einschlüssen, die die Wissenschaftler zu der Vermutung brachten, daß dieser Meteorit womöglich vom Marsmond  Phobos stammen könnte.
Dann haben wir noch den Enstatit-Chondriten  Abee wo sogar der Merkur im Gespräch ist/war.

Was haben wir denn noch als mögliche Quellen oder Mutterkörper für Meteoriten ?

Da  wären wohl außer unseren Planeten, Monden und Asteroiden nur noch die  Oortsche Wolke und der Kuiper-Gürtel als wahrscheinliche Quellen.

Erbitte Ergänzungen und wenn notwendig natürlich auch Korrekturen !

 :winke:  MetGold   :alter:
Ein ereignisreicher Tag ist mehr als namenlose Jahre - (Spruch aus einem chinesischen Kalender)

Offline Aurum

  • Foren-Guru
  • *
  • Beiträge: 4944
    • Mehr über mich
Re: Herkunft unserer außerirdischen Schätzchen
« Antwort #1 am: September 23, 2006, 08:26:56 Vormittag »
Hallo MetGold

Nun mal wieder eine meiner wilden Spekulationen !

Also ich glaube das es auch Himmelskörper gibt die von auserhalb der Heliopause kommen .
Ausgelöst durch Irläufer können nicht nur objekte der  Oortsche Wolke und des Kuiper-Gürtel  zu uns auf Kurs gebracht werden sondern auch Material
das sich im Schlepptau eines solchem Irrläufers befindet ,oder auch vorbeiziehenden Sonnen auslöser solcher Ereignisse sein .
Das Dürfte aber die absolute Ausnahme sein, den Jupitter unser kosmicher "Staubsauger" dürfte das meiste abfangen.
Aber vieleich schaft es ja der ein oder andere Brocken bis zu uns , dann hätten wir hier einen echten fernreisenden !
Woran wie einen sochen Kosmichen reisenden erkennen , ich weiss es nicht, er setzt sich aus den gleichen Elementen zusammen wie alles hier auf Erden.
Doch er war anderen bedinungen ausgesetzt als unsere Meteoriten, er wirde sich vileicht in der Radioaktivität unterscheiden oder seine spuren Elemente verteilen sich anders da er nur relativ kurz dem Sonnenwind ausgesetzt war .

Wie geschrieben alles nur eine Spekulation !

Bis dann Lutz :winke:   
Aller Anfang ist schwer !!

 

   Impressum --- Datenschutzerklärung